aktualisiert am

Meine liebsten Frühstücksideen für den Herbst

Vegan frühstücken im Frühling & Sommer

Ach ja, das Frühstück…. Manche essen es schnell im stehen, manche zelebrieren es. Für den einen ist Frühstück komplett unnötig und der andere zelebriert es. Egal welcher „Typ Frühstück“ du bist, ich habe euch heute fünf Frühstücksideen zum vegan frühstücken mitgebracht, bei denen wirklich jeder fündig wird.
Und die sind nicht nur lecker, sondern auch noch richtig gesund. Für den perfekten Start in den Tag.
Jedes Rezept hat seine persönliche Besonderheit. Ob das nun eine besonders gute Zutat ist, oder einfach ein ganz einzigartiger Geschmack. Wie wir alle, sind auch diese Rezept sehr individuell und ich bin mir sicher, dass für jeden von euch eine passende Idee dabei ist.
Also, schnapp Dir eine Tasse Kaffee oder Tee und lass dich inspirieren!

Die schnellen: Kiwi Overnight Oats

Overnight Oats sind perfekt für alle, die morgens wenig Zeit (oder Lust) haben aber trotzdem gern frühstücken. Am Vorabend vorbereitet, am Morgen nur noch verfeinert und sogar perfekt um sie mitzunehmen. Aber auch im Home Office schmecken Overnight Oats einfach gut.

Vegan frühstücken:Kiwi Kardamom Overnight Oats

 

Zespri kiwi mit Overnight Oats

Overnight Oats mit Kiwikompott ohne kochen

Wenn du morgens richtig wenig Zeit hast, kannst du auch bereits am Abend alles schichten, in ein Schraubglas füllen und über Nacht in den Kühlschrank stellen. Wenn du morgens so gar keine Zeit zum Frühstücken hast, nimm die Overnight Oats einfach mit ins Büro, die Schule oder die Uni. Oder wo du den Tag sonst so verbringst.
Drucken Pin Speichern & Einkaufszettel
Portionen:2

Zutaten

Kiwi Kompott

  • 300 gr grüne Zespri Kiwi
  • 2-3 EL Reissirup oder 3-4 Datteln
  • 2 TL Johannisbrotkernmehl
  • ca 5 Kardamomsamen Kardamomfans dürfen gern mehr verwenden
  • 1 Bio Limette Abrieb und Saft
  • 2-3 extra Kiwis falls du dein Kompott stückig magst

Overnight Oats

  • 1 Tasse pflanzlicher Joghurt
Rezept ausprobiert?dann zeig´s mir auf Instagram und markier mich mit @happy.mood.food oder #happymoodfood!
Fragen zum Rezept? Schreib mir!

Dort verrate ich dir außerdem noch fünf Fakten über die Kiwi, die du so bestimmt noch nicht kennst.

Der klassische: Joghurt. Aber selbst gemacht

Joghurt ist ein echter Klassiker, auch wenn es ums vegan frühstücken geht. Das Schöne daran: du kannst ihn unglaublich vielseitig variieren. Ich mache meinen Joghurt selbst und esse ihn momentan am liebsten mit wilden Kardamom Beeren, Granola und etwas Kresse. Ja richtig gelesen, milde Kressesorten passen perfekt zu süßen Sachen.

Frühstücksideen für Frühling und Sommer

Brombeeren mit Haferjoghurt, Granola & Mariendiste

Wilde Kardamom Brombeeren, Granola, Haferjoghurt & Mariendistelöl

Die Zutaten ergeben eine Portion. Anstelle des Cashew Joghurts kannst du Hafer-, Mandel- oder auch Kokosjoghurt verwenden. Ganz wie du willst.
Drucken Pin Speichern & Einkaufszettel
Portionen:1

Zutaten

  • 400 g Haferjoghurt
  • 3 EL wilde Brombeeren oder andere Beeren TK oder normal
  • 1 EL Ahornsirup
  • 1/4 TL Kardamom frisch gemörsert
  • 1 Bio Zitrone nur den Abrieb
  • 2-3 EL deines Lieblings Granolas
  • 2 TL Mandelsplitter
  • etwas milde Kresse, z.B Koppert Kresse oder Microgreens
  • 25 ml Mariendistelöl

Anleitungen

  • Gib die Beeren zusammen mit dem Kardamom und dem Ahornsirup in einen kleinen Topf und lasse sie auf kleiner Hitze einige Minuten ganz leicht simmern, so dass die Beeren nur leicht weich werden. Wenn du Tiefkühlbeeren verwendest dauert es etwas länger.
  • Wenn die Beeren beginnen Saft abzugeben sind sie fertig.
  • Nimm sie vom Herd und richte Joghurt, Granola und die Beeren zusammen an
  • Wenn du magst gib Mandeln, etwas Zitronenschalenabrieb und etwas milde Kresse dazu und toppe alles mit dem Mariendistelöl.
Rezept ausprobiert?dann zeig´s mir auf Instagram und markier mich mit @happy.mood.food oder #happymoodfood!
Fragen zum Rezept? Schreib mir!

 

Ich verwende in meinem Rezept Haferjoghurt, jeder andere geht natürlich auch. Lies mehr darüber im kompletten Beitrag.

Perfekt im stehen: knusprige Teff-Waffeln mit Mandelmus und Beeren

Das äthiopische Teffmehl ist wirkilch eine wunderbare Zutat. Es gibt diesen Waffeln ihren unvergleichlich nussigen Geschmack und ihren herrlichen Crunch. Vollgepackt mit vielen Ballaststoffe, reichlich Mineralstoffen und einer relativ großen Menge an Eiweiß, ist Teffmehl perfekt für eine ausgewogene Ernährung. Nicht nur für dein veganes Frühstück, auch als Leckerei Zwischendurch.
Diese Waffeln sind mein absolutes Geheimrezept um Kindern etwas gesundes zum knabbern auf die Hand zu geben, aber auch Erwachsene lieben sie!

Als Topping gibt es ein herrlich cremiges weißes Mandelmus und Beeren. Diese kannst du natürlich auch tiefgekühlt verwenden oder einfach andere Früchte der Saison verwenden. So schmecken z.B. frische Pfirsiche auch ganz herrlich auf diesen Waffeln.

5 Frühstücksideen : Teffwaffeln

 

Teff Waffeln

Teff Waffeln mit Mandelmus und Beeren

Das Rezept reicht für ca 6 Waffeln. Mein Waffeleisen benötigt kein Extra Fett, sollte deines welches benötigen empfehle ich Kokosöl.
Drucken Pin Speichern & Einkaufszettel

Zutaten

  • 150 g Teff-Mehl
  • 2 TL Weinstein-Backpulver
  • 250 ml pflanzliche Milch
  • 1 EL Zitronensaft frisch gepresst
  • 1 El Ahornsirup
  • 100 gr Himbeeren
  • 30 g Kokosöl geschmolzen
  • 1 EL weisses Mandelmus
  • 1 TL Vanille Extrakt oder Vanillepulver
  • 1 Prise Salz

Als Topping:

  • weisses Mandelmus
  • Beeren

Anleitungen

  • Vermische zuerst das Teffmehl mit dem Backpulver.
  • Dann vermengst du alle "nassen" Zutaten, also Milch, Zitronensaft, Ahornsirup, geschmolzenes Kokosöl, Mandelmus und Vanilleextrakt.
  • In die Flüssigkeit gibst du nun unter Rühren das mit dem Backpulver vermengte Mehl dazu.
  • Gut umrühren.
  • Eine Prise Salz sowie die Himbeeren dazu geben und nochmals richtig gut verrühren.
  • Sollte dir der Teig zu flüssig erscheinen, einfach etwas warten. Durch die Wasserbindekraft des Teffmehl dickt er nach und nach ein.
  • Die Himbeeren dürfen beim Rühren ruhig zermatscht werden.
  • Gib nun jeweils ca 2 EL des Teigees in dein Waffeleisen und backe den Teig gut durch. Teffmehl ist von Natur aus dunkel, daher werden auch die fertigen Waffeln schön knackig braun.
  • Die fertigen Waffeln mit Beeren und Mandelmus garnieren und geniessen!
Rezept ausprobiert?dann zeig´s mir auf Instagram und markier mich mit @happy.mood.food oder #happymoodfood!
Fragen zum Rezept? Schreib mir!

 

Wenn du mehr wissen willst zum Thema Teffmehl und warum es so gesund ist!

 

Die gesunden: Protein-Pancakes

Diese Protein-Pancakes mit Beeren sind eine köstliche Hommage an den Sommer, schmecken aber tatsächlich zu jeder Jahreszeit. Mit veganem Vanille Protein von Gold Standard, feinem Dinkelmehl, Wasser und einer Prise Salz, sind sie im nu fertig. Luftig, locker, leicht und saftig.

Turm aus veganen Protein Pancakes

Vegane Protein Pancakes mit GOLD STANDARD PLANT Protein

Das Rezept ergibt ca 8-10 Pancakes, je nach Größe
Drucken Pin Speichern & Einkaufszettel

Zutaten

ausserdem:

  • etwas Kokosöl zum braten

Anleitungen

  • Vermenge alle Zutaten in einer großen Schüssel und verrühre alles gut.
  • Nun auf mittlerer Hitze die Pfanne erhitzen und etwas Kokosöl hinein geben.
  • Gib einen kleine Kelle voll Teig in die Pfanne und backe nach und nach alle Pancakes von beiden Seiten goldbraun an.
  • Mit Karamellsauce und frischen Früchten garnieren und geniessen.
Rezept ausprobiert?dann zeig´s mir auf Instagram und markier mich mit @happy.mood.food oder #happymoodfood!
Fragen zum Rezept? Schreib mir!

 

Alle Details zum nachmachen und die besten Topping der veganen Pancakes?

 

Die herzhaften: Erbsenpüree mit veganem Feta & Kresse

Gegrilltes Roggenbrot,  frisches Erbsenpüree und leicht salziger veganer Feta sind das Dream Team auf diesem Sandwich. Und das ist nicht nur zum Frühstück bei uns der absolute Renner. Wer bei Erbsenpüree bisher nur an die altbackene Version mit Minze gedacht hat, wird hier überrascht. Frisch und aromatisch, perfekt zum vegan Frühstücken.

Ernsenpüree von oben

Leindotteröl und Leinöl mit Erbsenpüree, gerösteten Brot, veganem Feta und Basilikum

Erbsenpüree, geröstetes Roggenbrot, Basilikum, Leindotteröl & Leinöl

Dieses Rezept ergibt 2-4 Portionen. Die Portionsmenge ist sehr davon abhänging wieviel Püree du Scheibe Brot verwendest und ob du es als Hauptgang oder kleinen Snack servierst. Zum Pürieren kannst du einen Stabmixer oder eine Küchenmaschine verwenden.
Drucken Pin Speichern & Einkaufszettel
Portionen:4

Zutaten

Für das Püree

  • 300 g Erbsen TK außerhalb der Saison oder frisch. Frisch entspricht das ungefähr einem Kilo Erbsenschoten
  • 25 g  Mandeln ohne Haut
  • 1/2 Bund frischer Basilikum
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Bio Zitrone den Abrieb
  • 25 ml Leindotteröl
  • 25 ml Leinöl
  • Salz

Ausserdem

  • 4-8 Scheiben Brot
  • Olivenöl zum Braten
  • 60 g veganer Hirtenkäse z.B. Violife White Block
  • Basilikum oder Kräuter nach Wahl zum Garnieren

Anleitungen

Püree

  • Für das Püree müssen zuerst die Erbsen kurz in heißem Wasser blanchiert werden. Das dauert bei tiefgekühlten Erbsen ungefähr 2-3 Minuten.
  • Dafür einfach einen Topf mit Wasser aufsetzen und kurz bevor das Wasser kocht die Erbsen hinein geben. Die Hitze runterdrehen, das Wasser soll nicht kochen.
  • Die Erbsen sollen nur leicht angegart sein und noch Biss haben. Nach dem Blanchieren die Erbsen sofort in eiskaltes Wasser geben um den Garvorgang zu unterbrechen.
  • Evtl. ein paar Erbsen beiseite nehmen um sie später als Deko zu verwenden.
  • Die restlichen Erbsen dann mit den Mandeln, dem Basilikum, dem Leindotteröl, dem Leinöl, dem Zitronenabrieb, der Knoblauchzehe und einer Prise Salz in die Küchenmaschine geben und grob pürieren.
  • Zum Pürieren kann auch ein einfacher Pürierstab verwendet werden.
  • Kurz abschmecken und alles kalt stellen.

Servieren

  • Die Brotscheiben leicht mit Olivenöl bepinseln und in der Pfanne anrösten oder im Toaster toasten. Das Erbsenpüree darauf geben, mit einigen übrigen Erbsen, Basilikum oder Kräutern garnieren, veganen Feta darüber bröseln und leicht salzen und pfeffern.
Rezept ausprobiert?dann zeig´s mir auf Instagram und markier mich mit @happy.mood.food oder #happymoodfood!
Fragen zum Rezept? Schreib mir!

 

Warum du unbedingt Leinöl dazu kombinieren solltest und wie du Erbsenpüree einfach und schnell zubereitest.

 

Was sind deine veganen Frühstücksideen?

Und, was meinst du? War für dich bei meinem veganen Frühstück etwas dabei?
Falls du dein Lieblingsrezept gefunden hast, würde ich mich sehr über einen Kommentar von dir freuen. Vielleicht hast du ja auch eine eigene Idee für ein wundervoll leckeres und gesundes Frühstück und würdest sie mir gern verraten? Umso schöner! Schenk mir doch ein paar Minuten deiner Zeit und erzähl mir, was du morgens am liebsten magst. Ich würde mich so sehr darüber freuen!

Noch mehr Morning Inspiration findest du übrigens in meiner Kategorie „Frühstück“, in der du neben den hier erwähnten Rezepten jede Menge Smoothies und Smoothiebowls, selbst gemachtes  Matcha Granola und tolle Rezepte für selbst gemachte pflanzliche Milch findest.
Ich bin mir sicher, dass du etwas findest das dein neuer Liebling für einen tollen Start in den Tag werden könnte.

Du magst das Rezept ? Dann teil es mit #happy.mood.food oder @happy.mood.food
KOMMENTARE
Sieh alle Kommentare

Deine Frühstücks Rezepte sind ganz toll ich liebe Frühstück das ist meine liebste Mahlzeit eigentlich find ich es schade denn ich würde am liebsten den ganzen Tag frühstücken ??

Ich bin immer auf der Suche nach neuen Inspirationen und da hab ich neue Entdeckungen gemacht die auch ganz toll sind und mein geliebtes Tag ein Tag aus porridge ein wenig abgelöst haben

Zum einen

https://minimalistbaker.com/super-green-smoothie-bowl/

Und zum anderen

https://biancazapatka.com/de/vanille-pudding-haferbrei/

Glg

Liebe Stephanie,
ich bin ja bei meinen Pinterest-Suchen schon des öfteren auf deiner Seite gelandet!
Da ich aktuell am PC sitze und mir einen großen Löffel voll KURKUMA KASHA mit der oberleckeren Karamellsauce in den Mund schiebe, musste ich mich doch unbedingt für diesen Gaumenschmaus bei dir bedanken!
Also, vielen herzlichen Dank dafür!!! Das Rezept ist großartig und in meiner Sammlung gelandet!
Ach ja, nicht zu vergessen, eine wunderschöne Seite hast du da!!!!
Viele eisige Grüße aus München,
Miriam 😀

Liebe Miriam,
wie lieb von Dir. Ich freu mich immer sehr, wenn meine Rezepte von meinen Lesern genauso geliebt werden, wie von mir.
Alles Liebe ins schöne München!
Stephanie

Wow, da läuft mir gleich alles im Mund zusammen. Mein aktueller Frühstücksfavorit: Selbstgebackenes Hirse-Vollkornbrot mit Quark, selbstgemachtem Haselnussmus und Banane oben drauf. Unglaublich lecker und dazu noch gesund.

Viele Grüße,
Manu
http://www.traumerfuellerin.de

Hallo, bin bin so richtig verliebt in deine Seite. Fotos sind so wundervoll, Rezepte echt klasse, die ganze Aufmachung wundeerbar und die Handhabung, wie z. B. die Druckeinstellungen echt genial.
Ich bin ja ein sehr visueller Mensch , und wenn ich mir was wünschen dürfte, wäre es, dass ich ein kleines Foto des fertigen Rezeptes auf dem Rezeptdruck hätte. Das inspiriert mich bein nächsten mal mehr das Rezept zu kochen oder backen.
Weiter so, es toll!!!
Liebe Grüße Ina

Hallo liebe Ina,
na dann will ich mal gucken, ob sich das einrichten lässt 😉
Lieben gruss
Stephanie

Kommentieren