Stephanie Morfis Food Fotografie

HEY THERE

!

Bei mir dreht sich alles ums Essen. Und ums Glücklichsein.

Wir leben in einer hektischen Zeit, die oft von zu viel Terminen und Arbeit geprägt ist und uns zu wenig Raum für unsere persönlichen und sozialen Bedürfnisse lässt. Eine ausgewogene Ernährung, die mehr als nur satt macht, kommt da oft viel zu kurz. Dabei sind es gerade die richtigen Lebensmittel, die einen großen Effekt auf unsere seelische und körperliche Gesundheit haben. Als ich vor einigen Jahren anfing, mit einer Depression zu kämpfen, wurde mir schnell klar, dass der Weg über Medikamente für mich persönlich nicht der richtige ist. Und so begann ich, mich mit Alternativen zu beschäftigen. Ich absolvierte eine Ausbildung als ayurvedischer Ernährungscoach und beschäftige mich seitdem intensiv mit der Wirkung der Ernährung auf unsere Psyche. Um euch und mir echtes “Happy Mood Food” auf die Teller zu bringen. Immer rein pflanzlich, möglichst regional und mit der extra Portion Liebe. Für euch, mich selbst und das, was wir auf unsere Teller legen.

Über happy.mood.food

How happy.mood.food makes you feel good

“happy mood food” ist eine Ernährung, die mehr kann als nur satt machen. Denn was wir essen, wirkt sich direkt auf unser Wohlbefinden aus, körperlich und seelisch. Mit den richtigen Lebensmitteln, Kräutern und Gewürzen können wir so einen positiven Einfluss darauf nehmen, wie wir uns fühlen. Ob uns Stress plagt oder depressive Verstimmungen, unsere Ernährung kann uns dabei helfen, ausgeglichener, belastbarer und zufriedener zu sein.

Frische, vitalstoffreiche Produkte und eine pflanzenbasierte, entzündungshemmende Ernährung sind die Grundlage meines “happy mood food”. Dabei wähle ich die Lebensmittel so aus, dass sie möglichst sattvisch sind. Sattva steht für Harmonie, Klarheit und Güte. Sattvische Küche ist leicht und energetisiert den Körper, anstatt ihn zu beschweren.

My Philosophy

Was macht happy.mood.food aus?

Smørrebrød angerichtet auf Teller

Essential

Plant-Based

01

All meine Rezepte sind rein pflanzlich, mit zwei Ausnahmen: Blütenpollen oder Honig können hilfreiche Functional Foods sein, die zu verschiedenen Zwecken eingesetzt werden können.

essential

Regional & Saisonal

02

Möglichst regional und saisonal zu essen hat viele Vorteile. Unser Körper hat zur jeweiligen Jahreszeit einen angepassten Nährstoffbedarf, der so gedeckt werden kann. Außerdem sind die betreffenden Lebensmittel in der bestmöglichen Qualität zu erhalten.

Erbsen Hummus mit Asafoetida, Ingwer & Koriander. Ayurvedisches Hummus Rezept von @happymoodfood. Sattvischer Foodblog mit veganen Rezepten

Essential

Die richtigen Lebensmittel

03

Die Lebensmittel für meine Rezepte werden ganz bewusst nach ihrer Funktion und ihren Nährstoffen ausgewählt. Bestimmte Vitamine, Spurenelemente, Aminosäuren und Fettsäuren eignen sich besonders, um die seelische Gesundheit zu unterstützen und sind deshalb fester Bestandteil des “happy mood food”.

Spirulina Smoothie in Flasche und Glas

essential

Functional – und Superfoods

04

Adaptogene wie die Vitalpilze Reishi und Cordyceps, ayurvedische Eränzungen wie Ashwagandha oder Kurkuma und “Superfoods” wie Matcha, Miso oder roher Kakao haben alle einen festen Platz in meiner Küche.

FAQ

Wenn die “Lehre vom Leben” (so die Übersetzung des Wortes Ayurveda) mich eines gelehrt hat, dann ist das: es gibt nicht nur den einen richtigen Weg. Jeder Mensch, jeder Körper und jede Seele ist anders und deshalb ist es nicht ratsam, starren Vorgaben zu folgen. Um ganzheitlich gesund zu sein, gilt es seinen eigenen Weg zu finden und zu lernen, was einem selbst gut tut. Darum verbinde ich modernes Ayurveda, Makrobiotik, Rawfood und vieles mehr zu meinem einzigartigen “Happy Mood Food”.

Du bist ja ayurvedischer Ernährungscoach, warum gibt es dann hier nicht nur Ayurveda?

Zugegeben, Zutaten wie Hatcho Miso, Asafoetida, oder Jaggery sind nicht in jedermanns Küche vorhanden. Es hat aber immer einen Grund, warum ich gerade diese eine Zutat verwende. Warum, erkläre ich dir im jeweiligen Rezept und dort verlinke ich dir auch immer die Bezugsquellen. Unter “Die 10 besten Ayurveda Gewürze für Einsteiger” bekommst du außerdem einen Überblick über ayurvedische Einsteigergewürze, von denen du einige sicher bereits im Schrank hast.

Ich lese in deinen Rezepten oft Dinge, von denen ich noch nie gehört habe. Wo bekomme ich die?

m Sommer 2012 habe ich begonnen, mich und meine Ernährung grundlegend zu überdenken. Während ich auch früher schon ein “Health-Foodie” war, hatte ich den ethischen Teil von Lebensmitteln komplett außer Acht gelassen. Ich begann also zu recherchieren und kam schnell zu dem Schluss, dass ich nicht weiter so viel Leid bei anderen Lebewesen und letztlich auch mir selbst verursachen wollte. Mit meiner Umstellung auf pflanzliche Ernährung habe ich sowohl meinen Mann, als auch meine Eltern und Schwiegereltern angesteckt – mit beachtlichen positiven gesundheitlichen Erfolgen für alle.

Warum lebst du eigentlich pflanzlich? Und wie lange?

Featured CAtegories

Check out the Recipes

Brombeeren mit joghurt, Granola & Mariendistel von happy mood food stephanie morfis food fotografie

Gin Tonic Rezept Titelbild

Smørrebrød angerichtet auf Teller

Golden Milk schnell und einfach selbst gemacht

Rohkostkuchen Stück mit wilden Erdbeeren

Follow Me

On Instagram

In meinen Stories und Posts auf Instagram bekommst du immer wieder jede Menge Inspiration für einen happy healthy Lifestyle. Außerdem nehme ich dich mit rund um die Welt.