Soulfood Special: Teff Waffeln mit Mandelmus und Beeren

Seit meinem Rezept für herzhafte Tortilla Waffeln bin ich schwer verliebt in *mein neues Waffeleisen* und Waffeln an sich.
Der Gedanke an süße Waffeln aus dem leicht nussigen Teff Mehl schwirrte mir schon lange im Kopf herum und heute musste es sein. Zwischen Koffer aus- und Koffer wieder einpacken, bin ich schnell in die Küche gehuscht und habe für mich (und euch) dieses köstliche Rezept zusammengerührt.

Das “Besonderes Etwas” in diesen Waffeln sind die im Teig verbackenen Himbeeren. Sie geben dem leicht nussigen Teffmehl eine dezent fruchtige Note und harmonieren einfach perfekt damit.

Warum Teffmehl?

Teffmehl ist von Natur aus glutenfrei, hat aber genug Bindekraft für Teige aller Art. Ausserdem besitzt es die Fähigkeit Wasser zu speichern was dazu führt, dass Backwaren aus Teffmehl lange frisch bleiben.
Teffmehl ist bei uns zwar noch relativ neu, aber in anderen Ländern wie z.B. Äthiopien gehört Teff seit langem auf den Speiseplan, und das aus gutem Grund. Teffmehl enthält viele Ballaststoffe, reichlich Mineralstoffe und relativ große Mengen an Eiweiß. Perfekt also für eine ausgewogene Ernährung.

Übrigens ist Teffmehl nicht nur glutenfrei, es enthält auch nur sehr geringe Mengen Fruktose.

Und der Rest?

Die übrigen Zutaten sind so naturbelassen wie möglich. Als pflanzliche Milch verwende ich hier meine selbstgemachte Buchweizen– oder Aprikosenkernmilch. Ihr könnt natürlich alle Arten von pflanzlicher Milch verwenden die ihr mögt.
Ich verwende reines Bio Weinstein Backpulver, welches ebenfalls glutenfrei ist. Wenn ihr reguläres da habt und vertragt- ebenso gut.
Das von mir verwendete weisse Mandelmus ist das Cremigste, das es auf dem Markt gibt. Es eignet sich daher auch hervorragend als Topping, ihr bekommt es hier bei Keimling Naturkost .
Auch als Ei-Ersatz funktioniert es beim Backen ganz wunderbar und dank seiner Rohkostqualität ist es voll gepackt mit Vitaminen und Mineralstoffen: Calcium, Kalium, Magnesium, Vitamin E, Eisen, Phosphor, Niacin, Vitamin B2 und Vitamin B1 sind enthalten.

Aber jetzt genug der Theorie, lasst uns loslegen mit den knusprig fruchtigen Teff Waffeln!

Teff Waffeln

Teff Waffeln mit Mandelmus und Beeren

Das Rezept reicht für ca 6 Waffeln. Mein Waffeleisen benötigt kein Extra Fett, sollte deines welches benötigen empfehle ich Kokosöl.

  • 150 g Teff-Mehl
  • 2 TL Weinstein-Backpulver
  • 250 ml pflanzliche Milch
  • 1 EL Zitronensaft (frisch gepresst)
  • 1 El Ahornsirup
  • 100 gr Himbeeren
  • 30 g Kokosöl (geschmolzen)
  • 1 EL weisses Mandelmus
  • 1 TL Vanille Extrakt oder Vanillepulver
  • 1 Prise Salz

<strong>Als Topping</strong>:

  • weisses Mandelmus
  • Beeren
  1. Vermische zuerst das Teffmehl mit dem Backpulver.
  2. Dann vermengst du alle “nassen” Zutaten, also Milch, Zitronensaft, Ahornsirup, geschmolzenes Kokosöl, Mandelmus und Vanilleextrakt.
  3. In die Flüssigkeit gibst du nun unter Rühren das mit dem Backpulver vermengte Mehl dazu.
  4. Gut umrühren.
  5. Eine Prise Salz sowie die Himbeeren dazu geben und nochmals richtig gut verrühren.
  6. Sollte dir der Teig zu flüssig erscheinen, einfach etwas warten. Durch die Wasserbindekraft des Teffmehl dickt er nach und nach ein.
  7. Die Himbeeren dürfen beim Rühren ruhig zermatscht werden.
  8. Gib nun jeweils ca 2 EL des Teigees in dein Waffeleisen und backe den Teig gut durch. Teffmehl ist von Natur aus dunkel, daher werden auch die fertigen Waffeln schön knackig braun.
  9. Die fertigen Waffeln mit Beeren und Mandelmus garnieren und geniessen!

Teff Waffeln

Die  Teff Waffeln schmecken übrigens auch kalt ganz wunderbar, dann sind sie so richtig schön Crunchy. Sie sind ein toller gesunder Snack für unterwegs. Auch Kinder lieben diese Waffeln, vorallem wenn sie mit dem Mandelmus eine kleine Sauerei veranstalten dürfen.

Aber wer macht die nicht gern…

plenty of love,
S.

 

COMMENTS Expand
  1. Liebe Stephanie, das sind die besten veganen Waffeln, die ich jemals gekostet habe! Vielen vielen dank für das Rezept! Nachdem es mit den äthiopischen Injera aus Teffmehl nicht so richtig geklappt hat, habe ich überlegt, was ich sonst mit dem Teffmehl anfangen kann – und voila, die Waffeln waren einfach perfekt 🙂 Liebe Grüße, Julia

  2. 4 stars
    Hey!!
    Die Waffeln schmecken super, allerdings zerreißen sie mir alle in der Mitte, habe dAs Waffeleisen schon ganz hoch gedreht und die Backzeit erheblich erweitert… kann es daran liegen, dass ich tk Früchte nehmen musste??
    Lieben Dank für das tolle Rezept 🙂

    1. Hallo liebe Mel,
      Die Früchte hast du aber vorher aufgetaut und abtropfen lassen, oder ? Ich bin nicht sicher ob das der Grund ist. Leider ist jedes Waffeleisen anders, einige müssen mehr andere weniger gefettet werden.
      Vielleicht wäre das ein Ansatzpunkt ?
      Einen entspannten Sonntag wünsche ich dir !
      Stephanie

  3. Hach,

    die sehen ja soooooo lecker aus…
    Da ich noch kein eigenes Waffeleisen besitze, habe ich eben mal nach einem wie deins gesucht, leider ohne Erfolg…:(
    Würdest du mir verraten, wie es heißt und wo dunes erworben hast?

    Vielen lieben Dank schon mal…

    Allerliebste Grüße aus NRW

    Illa

      1. 5 stars
        Super ????

        vielen lieben Dank für die schnelle Antwort, Waffeleisen (schön reduziert) liegt bereits im Einkaufswagen …

        Schönen Sonntag noch …. Illa

  4. 5 stars
    Wow… du hast ja deinen Blog neu gestaltet!!! Sieht mega schön und sehr hochwertig aus 😀
    Ich bin von der Unterschrift begeistert. Das ist ja kein Foto sondern richtige Schrift… Hast du die im Theme drin oder wie funktioniert das?

    Danke für die Tipps.

    Liebe Grüße
    Joana von http://www.foodreich.com

    1. Hallo Joana,
      danke schön, dass freut mich sehr dass dir das neue Design gefällt. Hat mich ganz schön Zeit und Nerven gekostet 😉 Die Unterschrift ist einfach eine Schrift Art die ich über Typekit hinzugefügt habe.
      lg ins wunderschöne foodreich
      Stephanie

ADD A COMMENT

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating