Werbung

Wilde Kardamom Brombeeren, Granola, Haferjoghurt & Mariendistelöl

2. März 2020

Dieser Beitrag über Mariendistelöl ist Teil einer Kooperation mit BIO PLANÈTE.
Den Ursprungsbeitrag „Von Leindotteröl und Co. Gesunde, kaltgepresste Öle für deine Ernährung von BIO PLANÈTE“ findest du hier.

Vielleicht geht es dir ähnlich wie mir bis vor kurzem und Mariendistelöl ist zwar etwas, von dem du schon mal entfernt gehört hast, das aber bisher nicht den Weg in die Küche gefunden hat. Wäre ich nicht vor kurzem zu der wundervollen Kooperation mit BIO PLANÈTE und ihren Vital-Öle gekommen, mir würde es wohl noch immer so gehen.

Ich bin wirklich froh, dass dem nicht so ist, denn Mariendistelöl ist wirklich ein ganz zauberhaftes Öl. Klingt wie eine komische Beschreibung für ein Öl? Du wirst gleich wissen, warum es absolut zutreffend ist.
Es soll aber hier nicht nur um das Öl gehen, sondern vor allem auch um ein Rezept damit. Und zwar ein Frühstücksrezept.

Wilde Kardamom Brombeeren, Granola, Haferjoghurt & Mariendistelöl

Gesundes Brombeeren Frühstücksrezept mit Mariendistelöl, Cashew Joghurt &Granola

Brombeeren mit Haferjoghurt, Granola & Mariendiste

Mariendistelöl & wilde Brombeeren

Auch wenn „Distel“ vielleicht eher rauh und herb klingt, das Mariendistelöl ist das genaue Gegenteil davon. Der Geschmack des Öls ist sanft und fein, leicht, fruchtig und nahezu verspielt. Das mache es zu einem perfekten Begleiter für Früchte und vor allem Beeren. Ich kombiniere es hier mit wilden Brombeeren und etwas Kardamom. Eine Kombination die einfach unschlagbar ist. Unterstrichen wird das Ganze von einer leichten Ahornsirup Note. Denn die Brombeeren dürfen ganz sanft im Topf mit dem Ahornsirup vor sich hin simmern, bis sie ganz leicht weich sind. Wichtig ist aber, dass sie ihren Biss nicht verlieren. Denn schliesslich sind sie wilde Beeren.

Was kann Mariendistelöl ?

Die Mariendistel ist ein altes Bitterkraut, dass schon seit langer Zeit vor allem in Klostergärten angebaut wurde. Mit  ihrem Gehalt an Bitterstoffen (die man nicht schmeckt) unterstützt sie sowohl die Leber, als auch die Galle in ihrer Funktion und Arbeit. Wie ich auch hier in meinem Beitrag über native Öle bereits erwähnte, ist das Öl der Mariendistel außerdem reich an Vitamin E. Damit unterstützt sie die Haut- und auch die Zellgesundheit. Wie viele pflanzliche Öle ist das Mariendistelöl außerdem reich an ungesättigen Fettsäuren. In unserer heutigen Ernährung kommen leider immer weniger Bitterstoffe vor. Vielen Gemüsesorten werden bzw. wurden die Bitterstoffe „herausgezüchtet“ um eine höhere geschmackliche Akzeptanz bei den Verbrauchern zu erreichen. Das ist nicht nur schade, sondern auch ungesund. Denn Bitterstoffe sind für uns ungemein wichtig. Daher kann es nicht schaden, ein wenig davon zurück in unsere Ernährung zu bringen. Erst recht, wenn es so lecker ist!

Bio-Planete-Vitalöle. Gesunde Ernährung mit pfanzlichen Fetten. Leindotteröl & Co.

 

Mariendistel: Wie einnehmen und dosieren?

Mariendistelöl sollte vorzugsweise Morgens oder Abends eingenommen werden. Ich bevorzuge es morgens zu nehmen, da es einen mit seinen feinen Aromen wach kitzelt und so gut zu süßen Sachen schmeckt. Was die Dosierung angeht, so sollten 25 ml pro Tag nicht überschritten werden. Das Mariendistelöl von BIO PLANÈTE, das ich verwende kommt bereits mit einem kleinen Messbecher. So kannst du es optimal dosieren. Wie alle nativen Öle sollte es nicht erhitzt werden.

Brombeeren mit Haferjoghurt, Granola & Mariendiste

Wilde Kardamom Brombeeren, Granola, Haferjoghurt & Mariendistelöl

Die Zutaten ergeben eine Portion. Anstelle des Cashew Joghurts kannst du Hafer-, Mandel- oder auch Kokosjoghurt verwenden. Ganz wie du willst.
Drucken Pin Speichern & Einkaufszettel
Portionen:1

Zutaten

  • 400 g Haferjoghurt
  • 3 EL wilde Brombeeren oder andere Beeren TK oder normal
  • 1 EL Ahornsirup
  • 1/4 TL Kardamom frisch gemörsert
  • 1 Bio Zitrone nur den Abrieb
  • 2-3 EL deines Lieblings Granolas
  • 2 TL Mandelsplitter
  • etwas milde Kresse, z.B Koppert Kresse oder Microgreens
  • 25 ml Mariendistelöl

Anleitungen

  • Gib die Beeren zusammen mit dem Kardamom und dem Ahornsirup in einen kleinen Topf und lasse sie auf kleiner Hitze einige Minuten ganz leicht simmern, so dass die Beeren nur leicht weich werden. Wenn du Tiefkühlbeeren verwendest dauert es etwas länger.
  • Wenn die Beeren beginnen Saft abzugeben sind sie fertig.
  • Nimm sie vom Herd und richte Joghurt, Granola und die Beeren zusammen an
  • Wenn du magst gib Mandeln, etwas Zitronenschalenabrieb und etwas milde Kresse dazu und toppe alles mit dem Mariendistelöl.
Rezept ausprobiert?dann zeig´s mir auf Instagram und markier mich mit @happy.mood.food oder #happymoodfood!
Fragen zum Rezept? Schreib mir!

 

 

Brombeeren mit joghurt, Granola & Mariendistel von happy mood food stephanie morfis food fotografie

 

Wilde Beeren aus biologischem Anbau bekommst du ausserhalb der Saison tiefgekühlt in vielen Bioläden und mitlerweile auch in einigen Feinkostgeschäften und im Großhandel. Perfekt zu den Beeren passt die milde Koppert Kresse, aber auch Microgreens vom Basilikum oder Salbei sind eine schöne Kombination.

Wenn du magst, probier doch mal deinen pflanzlichen Joghurt selbst zu machen. Ein Rezept für einfachen Cashew Joghurt findest du hier. Gekaufter Joghurt geht aber natürlich genauso gut.
Ich hoffe, ich konnte dir mit diesem Rezept ein wenig Lust auf Frühstück machen. Wenn du Fragen zum Thema oder Feedback für mich hast, dann freu ich mich über einen Kommentar von dir.

Du magst das Rezept ? Dann teil es mit #happy.mood.food oder @happy.mood.food
KOMMENTARE
Sieh alle Kommentare
Kommentieren

Recipe Rating