Vegane Lebkuchenmousse mit karamellisierten Rotweinnüssen

24. November 2017

vegane lebkuchenmousse

Ja, auch hier bei mir hat nun offiziell das Weihnachtsfieber Einzug gehalten. Zumindest was die Rezepte angeht. Zwar leben wir noch immer ohne Küche, aber das hält mich natürlich nicht davon ab, mir ein paar tolle Rezepte auszudenken. Schliesslich kann Weihnachten ja nichts dafür, dass ich keine Küche habe.

Nachdem ich euch neulich schon ein paar schnelle Lebkuchen für euren Bunten Teller vorgestellt habe, gibt es heute etwas für euer Weihnachtsdinner. Ein cremiges, schokoladiges und knuspriges Dessert, das euch und eure Gäste begeistern wird.

Vegane Lebkuchenmousse mit

karamellisierten Rotweinnüssen

Rotwein und Walnüsse sind für mich die Kombination überhaupt im Winter und ergänzt durch die Süße der Schokolade wird daraus ein Dessert, das zum Schüssel auslecken einlädt. Veganen Rotwein zu finden ist ja heutzutage zum Glück nicht mehr ganz so schwer wie früher und einen ganz besonders leckeren gibt es momentan in der Winter Aktion des Reformhaus Bacher, mit deren Hilfe dieses Rezept entstanden ist. Auch die Walnüsse gibt es anlässlich des 90. Geburtstages des Reformhaus Bacher im Angebot, also schau unbedingt mal in den Prospekt! Du kannst ihn dir hier herunterladen.

 vegane lebkuchenmousse

Aber zurück zum Rezept: ich verwende bewusst Aquafaba und keine Nüsse oder Avocados wie z.B. in meinem Rezept für schokoladige Erdnussmousse . Denn bis man an Heiligabend beim Dessert angekommen ist, hat man ja meist schon eine ganze Menge Leckereien hinter sich. Da ist ein leichtes Dessert grade richtig.
Wer Aquafaba noch nicht kennt: es handelt sich hier um das Kochwasser der Kichererbsen, du kannst es frisch oder einfach aus einem Glas oder der Dose Kichererbsen verwenden. Aber ich denke mal, jedem von euch ist dieses Wunderzeug schon in dem ein oder anderen Rezept untergekommen. Alle, die mein Rezept für schnelle Lebkuchen aus Kartoffeln kennen, kennen auch Aquafaba.

In meinem heutigen Dessert Rezept bildet es also die leichte Basis, dazu kommen Schokolade, Lebkuchengewürz und knackig karamellisierte Rotweinnüsse als Topping. Ich verwende Walnüsse aus der Ernte 2017, sie schmecken lecker frisch und nicht so bitter wie Walnüsse die schon lange gelagert wurden.
So ist die vegane Lebkuchenmousse ein perfekter Abschluss für das Weihnachtsdinner!

 vegane lebkuchenmousse

 vegane lebkuchenmousse

Vegane Lebkuchenmousse mit karamellisierten Rotweinnüssen

Dieses Rezept ergibt ein Dessert für 3-4 Portionen. Um die Mousse aufzuschlagen ist eine Küchenmaschine ideal. Ein Handmixer geht auch, erfordert aber unheimlich viel Geduld.
Print Pin Speichern & Einkaufszettel

Ingredients

Für die vegane Lebkuchenmousse

  • 150 ml Aquafaba Kichererbsenwasser
  • 1 TL Weinstein NICHT Weinsteinbackpulver!, kann weggelassen werden sorgt aber für besseren Stand der Mousse, Ersatzweise kannst du 1-2 TL Zitronensaft verwenden
  • 1 TL Weissweinessig
  • 200 gr vegane Schokolade Kuvertüre geht auch
  • 1-2 TL Lebkuchengewürz
  • 1 TL Vanille Extrakt
  • je nach Süße deiner verwendeten Schokolade evtl. 2 EL Puderzucker

Für die Rotwein Nüsse

  • 50 gr Walnüsse geviertelt
  • 100 ml Rotwein
  • 50 ml Ahornsirup
  • 2 Sternanis
  • 1 Zimtstange

Instructions

Um die Mousse zuzubereiten

  • Gibst du das Kichererbsenwasser zusammen mit dem Essig und dem Weinstein in die saubere, trockene Schüssel deiner Küchenmaschine. Alles zusammen schlägst du nun auf höchster Stufe für ca. 5 Minuten auf und gibst dann den Puderzucker hinzu, falls du ihn verwendest.Da ich Zartbitter Schokolade verwende, nehme ich den Puderzucker hinzu, wenn deine Schokolade schon sehr süß ist, kann du darauf verzicheten.
  • Das Aquafaba nun mindestens weitere 5 Minuten aufschlagen. Es ist fertig wenn es schon steif wie Eischnee ist.
  • In der Zwischenzeit lässt du die Schokolade sanft im Wasserbad schmelzen und gibst dann das Lebkuchengewürz hinzu. Je nach Geschmack und wie intensiv dein Gewürz ist verwendest du 1-2 Teelöffel, taste dich einfach durch probieren ran. Denk daran, dass die Schokolade im warmen Zustand intensiver schmeckt als nachher gekühlt.
  • Gib ausserdem das Vanille extrakt zur Schokolade, verrühre alles gut und stelle die Schokolade beiseite, damit sie etwas abkühlen kann.
  • Wenn sie zu warm in das aufgeschlagene Kichererbsenwasser gegeben wird, riskierst du dass alles in sich zusammen fällt.
  • Ich stelle die Schokolade einfach in ein kühles Wasserbad und rühre sie 1-2 Minuten gut durch um sie herunter zu kühlen.
  • Dann kannst du die Schokolade vorsichtig unter das aufgeschlagene Kichererbsenwasser heben. Bitte nicht zu stark rühren, sonst fällt alles in sich zusammen.
  • Die Masse in 4 Schälchen füllen und kalt stellen.

Für die Rotweinnüsse

  • Gibst du 100 ml Rotwein und 50 ml Ahornsirup in einen weiten Topf. Gib die Zimtstange und die Sternanis hinzu und lasse alles zusammen bei mittlerer Hitze einreduzieren. Wenn die Flüsigkeit ca. um die Hälfte reduziert ist, nimm die Sternanis heraus und gib die vorher geviertelten Walnüsse hinzu. Die Zimtstange kann bis zum Schluss im Topf bleiben.
  • Lass nun die Walnüsse in der Flüssigkeit solange köcheln bis nur noch ein dicker Sirup verblieben ist.
  • Ab dann heisst es rühren und aufpassen! Der Sirup soll nicht verbrennen, aber so gut es geht einkochen. Also, immer schön rühren! Wenn der Sirup komplett verkocht ist, die Nüsse heraus nehmen und auf einem Stück Backpapier nebeneinander ausbreiten um sie auskühlen zu lassen.
  • Zum Servieren gibst du dann einfach auf jede Portion einige Nüsse.
Rezept ausprobiert?dann zeig´s mir auf Instagram und mit @happy.mood.food oder #happymoodfood!
Fragen zum Rezept? Schreib mir!

 

Die Rotweinnüsse sind übrigens auch ein super schönes Mitbringsel. Du kannst dafür natürlich alle Nüsse verwenden die du- oder der Beschenkte mag(st)- auch eine Nussmischung macht sich gut.
Egal ob mit der ohne Lebkuchenmousse, Wein und (Wal-)Nüsse sind eine wundervolle Kombination.

 vegane lebkuchenmousse

Übrigens: das Reformhaus Bacher hat ja bereits das ganze Jahr über Geburtstag gefeiert und ich durfte viele schöne Rezepte dazu beisteuern. Falls du eines davon verpasst hast, findest du hier alle Geburtstagsrezepte.

Und nun ab in die Küche und das Weihnachtsdessert getestet!
Mindestens genauso lecker wie die Lebkuchenmousse ist übrigens auch mein schokoladiges Dessert mit Espresso & Macadamiabrittle. Ich wette, das wird dir gefallen!

plenty of love,
S.
Wenn dir das Rezept gefällt, dann sag es weiter, verschick es per Mail oder teile es auf Social Media mit #happy.mood.food oder @happy.mood.food
KOMMENTARE
Sieh alle Kommentare

Hallo, kannst du mir eine Alternative zu dem Weinstein sagen, oder wo ich das kaufen kann? Ich suche seit Tage, aber finde nur das Backpulver.
Dir eine schöne Weihnachtszeit.
LG, Isabel

Hallo Isabel,
Weinstein bekommst du online https://amzn.to/2Rcr8OO in Backfsachgeschäften mit großem amerikanischen Sortiment und in manchen Apotheken. Ansonsten kannst du probieren es durch Zitronensaft zu ersetzen, dabei gilt: für 1/8 TL Weinstein benötigst du 1/2 TL Zitronensaft.
Ich habe allerdings die besten Ergebnisse mit Weinstein erzielt.
Gutes Gelingen und eine schöne Weihnachtszeit!
Stephanie

[…] Für eine weihnachtlichere Note kannst du den Brittle durch grob gehackte gebrannte Mandeln oder karamellisierte Rotweinnüsse ersetzen. Wie du die Nüsse machst, liest du in meinem Rezept für Lebkuchenmousse mit karamellisierten Rotweinnüssen . […]

Was könnte man statt dem Rotwein verwenden? 🙂

Hallo Katharina,
Alkoholfreier Glühwein oder Traubensaft wären schöne Varianten.
Alles liebe
Stephanie

[…] haben. Kipp das auf gar keinen Fall weg, denn du kannst ein tolles Dessert daraus machen. Meine Lebkuchenmousse mit karamellisierten Nüssen basiert auf Kichererbsenwasser und ist super schnell […]

[…] Lebkuchen Rawcake, eine No Bake Baileys Torte mit gebrannten Mandeln, eine köstlich leichte Lebkuchenmousse, verschiedene Lebkuchen Variationen und vieles mehr.. es lohnt […]

Kommentieren