Erbsenpüree, geröstetes Roggenbrot, Basilikum, veganer Hirtenkäse, Leindotteröl & Leinöl

2. March 2020

Dieses Rezept für Erbsenpüree auf geröstetem Brot ist Teil einer Kooperation mit BIO PLANÈTE.
Den Ursprungsbeitrag “Von Leindotteröl und Co. Gesunde, kaltgepresste Öle für deine Ernährung von BIO PLANÈTE” findest du hier.

Ok ich gebe es zu: bei Erbsenpüree habe ich bisher auch eher an die englische Version mit Minze oder den farblosen (und nicht weniger geschmacklosen) Schrecken aus meiner Kindergartenzeit gedacht. Dass Erbsenpüree aber richtig köstlich und dabei auch noch schön anzusehen sein kann, das will ich euch heute zeigen. Mit nur ein paar wenigen Kniffen, etwas Basilikum und zwei köstlichen kaltgepressten Ölen wird aus der kleinen knackigen Hülsenfrucht – die bisher eher Beilage war – ein echter Hauptdarsteller auf dem Teller.

Leindotteröl und Leinöl mit Erbsenpüree, gerösteten Brot, veganem Feta und Basilikum

 

Rezepte für Erbsenpüree gibt es viele: Erbsenpüree aus Trockenerbsenen, mit Minze, Erbsenpüree vom Lafer, vom Schuhbeck, usw. Wer sich im Internet umsieht, der meint die ganze Welt würde Erbsenpüree essen. Ich bin mir nicht sicher, ob das stimmt. Aber wenn du dieses Rezept getestet hast, wirst zumindest du es lieben.

Erbsenpüree, geröstetes Roggenbrot, Lein(dotter)öl & Basilikum

Die Inspiration für dieses Rezept stammt übrigens von dem wundervollen Mikkel Karstadt. Der hat zwar leider nichts mit rein pflanzlicher Ernährung am Hut, kreiert aber feine skandinavische Rezepte, die sich einfach variieren und verändern lassen. Und das Püree ist eines davon. In seiner Ursprungsform war es noch schlichter gehalten, ohne Knoblauch und ohne das Leinöl & Leindotteröl. Aber ich finde, es sind grade diese drei Zutaten, die dem ganzen etwas besonderes geben. Und darum verneige ich mich virtuell ganz tief vor dem ursprünglichen Koch und stelle euch heute meine Variante seines Rezeptes vor.

Erbsenpüree mit Basilkum, auf geröstetem Brot mit veganem FetaErbsenpüree mit Basilkum und Leindotteröl

So einfach wie lecker

Um das Erbsenpüree herzustellen, kannst du einen einfachen Pürierstab oder deine Küchenmaschine verwenden. Solltest du einen Mixer verwenden, achte darauf, dass das Püree wirklich grob bleibt und nicht zu fein wird. Anstelle des Roggenbrotes kann natürlich jedes beliebige Brot verwendet werden. Ich mag allerdings am liebsten ein sehr schlicht gehaltenes Brot dazu, das dem Püree nicht “die Show stiehlt”.

Veganen Feta selber machen

Als Alternative zum Hirtenkäse, der im Originalrezept verwendet wird, verwende ich den Violife White Block oder meinen selbst gemachten, gebackenen Feta. Das Rezept dazu findest du hier. Beide Varianten schmecken toll dazu, wobei der selbst gemachte natürlich etwas Zeit in Anspruch nimmt. Aber dafür ist ja das Erbsenpüree umso schneller fertig.

Mir persönlich schmeckt das Püree am besten, wenn es gut durchgezogen ist. Daher bereite ich es gerne einen Tag vorher zu. Aber auch frisch schmeckt es bereits köstlich.

Erbsenpüree, geröstetes Roggenbrot, Basilikum, Leindotteröl & Leinöl

Dieses Rezept ergibt 2-4 Portionen. Die Portionsmenge ist sehr davon abhänging wieviel Püree du Scheibe Brot verwendest und ob du es als Hauptgang oder kleinen Snack servierst. Zum Pürieren kannst du einen Stabmixer oder eine Küchenmaschine verwenden.
Print Pin Speichern & Einkaufszettel
Portionen:4

Ingredients

Für das Püree

  • 300 g Erbsen TK außerhalb der Saison oder frisch. Frisch entspricht das ungefähr einem Kilo Erbsenschoten
  • 25 g  Mandeln ohne Haut
  • 1/2 Bund frischer Basilikum
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Bio Zitrone den Abrieb
  • 25 ml Leindotteröl
  • 25 ml Leinöl
  • Salz

Ausserdem

  • 4-8 Scheiben Brot
  • Olivenöl zum Braten
  • 60 g veganer Hirtenkäse z.B. Violife White Block
  • Basilikum oder Kräuter nach Wahl zum Garnieren

Instructions

Püree

  • Für das Püree müssen zuerst die Erbsen kurz in heißem Wasser blanchiert werden. Das dauert bei tiefgekühlten Erbsen ungefähr 2-3 Minuten.
  • Dafür einfach einen Topf mit Wasser aufsetzen und kurz bevor das Wasser kocht die Erbsen hinein geben. Die Hitze runterdrehen, das Wasser soll nicht kochen.
  • Die Erbsen sollen nur leicht angegart sein und noch Biss haben. Nach dem Blanchieren die Erbsen sofort in eiskaltes Wasser geben um den Garvorgang zu unterbrechen.
  • Evtl. ein paar Erbsen beiseite nehmen um sie später als Deko zu verwenden.
  • Die restlichen Erbsen dann mit den Mandeln, dem Basilikum, dem Leindotteröl, dem Leinöl, dem Zitronenabrieb, der Knoblauchzehe und einer Prise Salz in die Küchenmaschine geben und grob pürieren.
  • Zum Pürieren kann auch ein einfacher Pürierstab verwendet werden.
  • Kurz abschmecken und alles kalt stellen.

Servieren

  • Die Brotscheiben leicht mit Olivenöl bepinseln und in der Pfanne anrösten oder im Toaster toasten. Das Erbsenpüree darauf geben, mit einigen übrigen Erbsen, Basilikum oder Kräutern garnieren, veganen Feta darüber bröseln und leicht salzen und pfeffern.
Rezept ausprobiert?dann zeig´s mir auf Instagram und mit @happy.mood.food oder #happymoodfood!
Fragen zum Rezept? Schreib mir!

geröstetes Roggenbrot auf TischErnsenpüree von oben

Warum eigentlich Lein(dotter)Öl?

Vom tollen Geschmack mal abgesehen, bringen sowohl das Leinöl, als auch das Leindotteröl einige gesundheitliche Vorzüge mit, auf die ich hier in Von Leindotteröl und Co. Gesunde, kaltgepresste Öle für deine Ernährung” näher eingehe. Solltest du das Rezept ganz schnell nachmachen wollen und alle Läden haben bereits zu, dann tut es fürs Erste auch ein gutes Olivenöl. Die Variante mit Lein(dotter)öl solltest du dann aber schleunigst nachholen. Sie ist einfach köstlich und wie gesund Leinöl, gerade im Hinblick auf Omega 3, ist hat sich ja inzwischen rumgesprochen.

Also, bist du ab heute Team Erbsenpüree?

 

Erbsenpüree Rezept vegan. Mit Basilikum und Leinöl. #happymoodfood #veganerezepte #leinöl #erbsenpüree

 

 

 

Wenn dir das Rezept gefällt, dann sag es weiter, verschick es per Mail oder teile es auf Social Media mit #happy.mood.food oder @happy.mood.food
KOMMENTARE
Sieh alle Kommentare
Kommentieren