einfache & schnelle vegane Snickerdoodles

Schnelle Snickerdoodles – Kekse mit Zimt und Zucker

Weihnachten steht sozusagen direkt vor der Tür und dir fehlen noch ein paar leckere Kekse?
Das kenne ich nur zu gut. Die Zeit rennt und irgendwann stehst du vor der leeren Keksdose und weißt nicht, was du backen sollst. Aber keine Sorge, denn ich habe euch heute mein absolutes Lieblingsplätzchen Rezept mitgebracht. Schnelle Snickerdoodles mit Zimt und Zucker. Die backen wir bei uns zu Hause schon seit ich denken kann und es ist das perfekte Last minute Rezept für die Weihnachtsbäckerei. Neben meinen Rohkostvanillekipferln und veganen Zimtsternen sind sie bei uns an Weihnachten einfach nicht wegzudenken.

einfache & schnelle vegane Snickerdoodles

Snickerdoodles mit Zimt und Zucker

Aber noch besser: Diese Kekse schmecken das ganze Jahr über, nicht nur im Dezember. Einfach zum Kaffee oder Tee. Wenn sich kurzfristig Besuch ansagt oder du Lust hast auf leckere, knusprige, zimtige Snickerdoodles.

Besonders gut geeignet ist das Rezept für Einsteiger ins vegane Backen. Der Teig kommt ganz ohne tierische Produkte aus, benötigt aber auch keine komplizierten Ersatzprodukte. Mehl, Zucker, pflanzliche Butter und Zimt sind die Hauptbestandteile und inklusive Backen sind die Kekse innerhalb von 20 Minuten fertig. Keine Bananen, kein Apfelmus oder Chiasamen als Ei-Ersatz sind hier notwendig. Und selbst das verwendete Natron kannst du zur Not weglassen. Allerdings werden die Snickerdoodles mit Natron einfach luftiger und lockerer.

Brauner Zucker -für Aroma und Konsistenz

Ich verwende für dieses Rezept braunen Zucker. Der wird aus braunem Kandissirup gewonnen, das verleiht ihm seinen ganz besonderen Geschmack. Aber nicht nur den. Auch die Bräunung und die sogenannte Porung der Kekse werden damit einfach perfekt. So werden Snickerdoodles leicht und knusprig und zusammen mit dem Zimt wunderbar aromatisch.

Plätzchen Glück zum verschenken

Die Plätzchen sind hübsch verpackt, übrigens auch zum Verschenken perfekt geeignet. Die passenden Geschenkanhänger dafür kannst du dir direkt hier herunterladen

Kinderleicht Kekse backen

Die Snickerdoodles sind ideal, wenn du mit Kindern backst. Da sie ohne Ei sind, ist Teig naschen jederzeit erlaubt und der Teig hält sich auch ungebacken im Kühlschrank 2-3 Tage. Zudem macht es den Kids wirklich Spaß, den Teig zu Kugeln zu formen und durch die Zimt und Zucker Mischung zu rollen, wie ich bei meiner Nichte erleben durfte. Kinderleicht gemacht, aber Erwachsene lieben diese köstlichen, einfachen Kekse ebenso.

Direkt aus dem Ofen sind die Kekse noch richtig schön weich und superlecker. Wenn du also gar nicht warten kannst, stibitz dir ruhig ein oder zwei. Aber Vorsicht, die machen garantiert süchtig! Diese Kekse sind für mich die einzige Leckerei, auf die ich an Weihnachten auf keinen Fall verzichten mag. Der feine Geschmack von braunem Zucker und Zimt erinnert mich jedes Mal wieder an meine Kindheit. Bis auf die Butter, die damals nicht vegan war, ist das Rezept seitdem unverändert und jedes Jahr wieder so gut!
Manchmal sind es halt die schlichten und klassischen Dinge, die am meisten Freude machen.

Teigkugeln in Zucker und Zimt- Snickerdoodles
In Zimt und Zucker gerollte Snickerdoodles auf Backblech
Vegane Snickerdoodles frisch aus dem Ofen

Snickerdoodles und Milch

Als Kind habe ich die Kekse meist in ein großes Glas mit Milch getunkt. Das mache ich auch heute noch, und zwar am liebsten in die köstliche Milch aus süßen Aprikosenkernen. Sie schmeckt ganz leicht nach Marzipan und ist sowohl warm als auch kalt die perfekte Begleitung für die Snickerdoodles. Und auch das Rezept für die pflanzliche Milch ist so ein Kindheitsklassiker, denn das stammt ursprünglich von meiner Großmutter. Lange bevor pflanzliche Milch ein Thema war, hat sie es von einer ihrer zahllosen Reisen mitgebracht. Das “Reise-Gen” muss ich wohl von ihr haben. Alles über die Milch aus süßen Aprikosenkernen, wie du sie zubereitest und auf was du achten musst liest du hier im Rezept dazu.

Aber auch ohne Milch werden diese leckeren veganen Weihnachtskekse dich und deine Lieben begeistern und das, wie schon gesagt, nicht nur zum Fest. Vielleicht werden sie ja auch bei dir zu Hause ein Klassiker.

Snickerdoodles mit Zucker & Zimt

Knackig süß und wunderbar zimtig. Snickerdoodles sind die perfekten Kekse für jeden Tag.
Drucken Pin Share
Gericht: Kuchen
Keyword: Kekse
Portionen:40 Kekse

Zutaten

  • 220 gr vegane Butter
  • 260 gr braunen Zucker
  • 2 Tl Vanille Extrakt
  • 2 TL Apfelessig
  • 380 gr Dinkelmehl
  • 2 TL Backpulver
  • 2 TL Natron
  • 2 1/2 TL Zimt
  • 2 EL Mandelmilch oder andere pflanzliche Milch zur Not geht auch Wasser

zum Rollen

  • 3 EL brauner Zucker
  • 1 TL Zimt
Anleitungen
  • Die Butter und den Zucker mit Hilfe der Küchenmaschine oder eines Handmixers gut miteinander verrühren. Vanille Extrakt und Apfelessig hinzugeben und ebenfalls gut vermengen.
  • Gib nun das Mehl, Backpulver, Natron und den Zimt hinzu und verknete alles gut
    per Hand.
  • Gib die Mandelmilch hinzu und knete weiter bis ein schöner glatter Teig entsteht.
  • Heize den Ofen auf 190 Grad Ober-/Unterhitze vor und lege ein Backblech mit Backpapier aus. Alternativ kannst du auch eine Dauerbackmatte aus Silikon verwenden, das produziert weniger Abfall.
  • Rolle aus dem Teig ca. 40 gleich grosse Kugeln mit den Händen. Sie müssen nicht perfekt sein, einfach nur rundlich.
  • Gib 3 EL Zucker und 1 TL Zimt in eine flache Schale und rolle die Teigkugeln darin, bevor du sie auf das Backblech setzt. Achte auf genügend Abstand, denn die Kugeln verlaufen beim Backen.
  • Ich gebe nicht mehr als 10 Kugeln auf ein Blech.
  • Wenn du magst kann du die Kugeln mit den Resten der Zucker-Zimt Mischung bestreuen, bevor du sie in den Ofen gibst.
  • Die Plätzchen brauchen ca. 10 Minuten im Ofen.
  • Lass sie ein wenig auskühlen, bevor du sie probierst.
  • In einer luftdichten Dose halten sie sich bei Zimmertemperatur ungefähr eine Woche.
Rezept ausprobiert?dann zeig´s mir auf Instagram und mit @happy.mood.food oder #happymoodfood!

 

 

COMMENTS Expand
  1. 5 stars
    hallo liebe stephanie,

    vorerst: ich backe grundsätzlich eigentlich NIE. -weils immer, wirklich immer in die Hose geht.. egal was, sobald was süßes im ofen landet endet es in einem Desaster… nungut, da mein freund und ich aus dekorativen gründen ein riesen glas für die Küche gekauft haben (typisches keksglas) hatte ich den Plan dieses zu befüllen… jedoch ist es immer schwer diverse vegane kekse zu finden. Also nahm ich mir vor mal welche zu backen. mir graute es schon davor und ich schob das ganze zwei monate vor mich hin.. heute war es dann soweit und ich überwand mich ein paar Rezepte rauszusuchen. (extra einfache sachen) und bin auf dein rezept gestoßen. die teig Zubereitung lief traumhaft, auch ungebacken super lecker ;)) .. dann hab ich brav meine Kugeln gerollt, bestäubt und ab in den ofen. nach 7 minuten hatte ich schon sofort erste Panik da die kekse immernoch recht hoch waren .. nach 10 Minuten war es schon besser aber ich lies sie noch 2 weitere drinnen. Dann sahen sie top aus 🙂 Beim Blech rausnehmen wagte ich es einen keks mal zu verschieben. sie waren noch super weich und ich dachte mir direkt ich habs vermasselt. lies sie aber brav abkühlen. und siehe da; alle kekse sind top ausgekühlt, durchgebacken und vorallem LEEEEECKER ? direkt eine zweite ladung nachgeschoben.. jetzt sind sie noch im ofen und ich nutze die zeit dir eine Bewertung hier zu verfassen. Du hast mir definitiv meine angst vor dem Plätzchen/kekse backen schonmal genommen. und dafür bin ich dir echt sehr sehr dankbar! ? bin gesoannt ob auch mein freund überzeugt sein wird!

    ganz liebe Grüße!
    Helena

    1. Liebe Helena,
      ich glaube, dein Kommentar ist wohl der schönste auf meinem Blog bisher. Lieben Dank dafür! 🙂 Ich freue mich total, dass die Kekse so gut gelungen sind und bin mir sicher, auch dein Freund wird begeistert sein! Ich sollte das mit dem “weich sein” im warmen zustand vielleicht ins Rezept aufnehmen, nicht dass es noch jemandem ähnlich geht. Ich danke dir von Herzen für dein liebes Feedback!
      Guten Appetit
      Stephanie