Was Granatäpfel mit roter Beete gemeinsam haben..

Pink Velvet Rawcake aus roter Beete und Granatapfel

Ich liebe Rote Beete!
So sehr, dass ich sie immer wieder auch in Süßspeisen verarbeite.
Einige von euch erinnern sich bestimmt an meinen saftigen Schokoladenkuchen mit roter Beete .
Auch heute habe ich wieder ein Kuchenrezept mit roter Beete für euch, allerdings in einer fruchtigen Kombination.
Granatapfel, Kirschen und rote Beete sind ein hervorragendes Trio, daß eine super leckere rohköstliche Torte ergibt, die wirklich etwas ganz besonderes ist.
Das Rezept hier ist für eine 25 cm Springform gedacht, ich mag meine Kuchen aber etwas höher daher habe ich eine 18 cm Form und nur ca. die Hälfte des Teigs für den Boden verwendet.
Du kannst da nach Belieben variieren.

Da ja leider nicht immer die Zeit für frische Kirschen ist, kannst du ganz einfach auch TK Kirschen verwenden. Stell nur sicher, dass sie gut aufgetaut und vollständig abgetropft sind.

Pink Velvet Rawcake aus roter Beete und Granatapfel

  • 250 gr Nüsse (ich empfehle Mandeln und Paranüsse)
  • 90 gr Dattelpaste (bzw. sehr weiche Datteln)
  • 1/4 tl Vanille
  • 1/8 tl Salz
  • 450 gr Cashews (eingeweicht)
  • 600 ml Granatapfelsaft
  • 60 ml Zitronensaft
  • 180 ml Ahornsirup oder flüssige Süsse eurer Wahl
  • 1 El Vanille
  • 3 EL Sonnenblumenlecithin (optional darauf kann verzichtet werden)
  • 180 ml Kokosmus (geschmolzen)
  • 1 mittelgroße rote Beete (roh grob gewürfelt)
  • 2 Handvoll frische Kirschen
  • Ausserdem 1/2 Granatapfel
  1. Für den Boden 250 gr Nüsse, Dattelpaste, Vanille und Salz im Mixer oder der Küchenmaschine zu einem leicht krümeligen Teig verarbeiten, der beim zusammen drücken aneinander kleben bleibt.
  2. Den Teig in die mit Backpapier ausgelegte Form drücken, am besten auch die Seiten leicht mit Kokosöl einfetten.
  3. Sobald der Teig schön gleichmässig verteilt ist, die Form in den Kühlschrank oder Tiefkühler geben.
  4. Die Cashews mit dem Granatapfelsaft im Mixer fein pürieren, alle anderen Zutaten (mit Ausnahme der Kirschen und dem Granatapfel) hinzugeben und weiter mixen bis eine komplett glatte Masse entsteht.
  5. Abschmecken und kurz ruhen lassen.
  6. Die Kirschen halbieren, entsteinen und am Rand der Springform mit der Schnittstelle nach aussen verteilen.
  7. Nun den Teig in die Form giessen und schön glatt streichen.
  8. Alles für einige Std in den Tiefkühler oder über Nacht in den Kühlschrank geben, bis die Masse schön fest ist.
  9. Die Torte mit Kokossahne, Granatapfelkernen und Kirschen dekorieren und kühl ( aber nicht gefroren) servieren.



Wem auch immer ich dieser Torte bisher serviert habe, alle waren begeistert von dem besonderen, feinen Aroma und ich bin mir sicher sie wird auch dich überzeugen.

COMMENTS Expand
ADD A COMMENT

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating