Werbung

Kürbiskern Cheesecake mit gelbem Pflaumenkompott

8. September 2017

Als ich neulich abends aus dem Fenster sah wurde es mir schlagartig klar: der Sommer ist vorbei. Stockfinster war es auf einmal, zu einer Uhrzeit zu der wir noch vor zwei Wochen draussen gesessen hatten. Und dabei hatte ich doch noch so viele sommerliche Rezepte im Kopf. Aber so muss der Kirschkuchen bis zur nächsten Saison warten.
Zum Glück ist das kein Grund zur Trauer, denn der Herbst kommt mit vielen tollen Gerichten und saisonalem Obst und Gemüse und sorgt für jede Menge Farbe auf unseren Tellern.

Reineclaude, die Edle unter den Pflaumen

Eine meiner liebsten Früchte läuft jetzt im September zur Hochform auf: die Reineclaude. Diese gelbe Edelpflaume kommt in diversen Sorten und Farben daher und ihr Geschmack reicht von nur mäßig bis ziemlich süß.
Sie eignet sich hervorragend für Kompott und Eingemachtes und ich verwende sie sowohl in herzhaften, wie auch in süßen Speisen. Für mein heutiges Rezept habe ich sie mit etwas kombiniert, das nicht nur geschmacklich der perfekte Begleiter ist, sondern auch jede Menge gesundes mit sich bringt.

Steirische Kürbiskerne und Reineclauden

Kürbiskerne aus der Steiermark

Kürbiskerne esse ich zwar das ganze Jahr über, aber im Herbst dürfen sie bei mir auf gar keinen Fall fehlen. Ob im Brot, in Muffins oder in meinem heutigen Rezept für Kürbiskern Cheesecake. Ohne Kürbiskerne – ohne mich!
Die steirischen Kürbiskerne wachsen – anders als herkömmliche Kürbiskerne – schalenlos im Kürbis heran und zeichnen sich durch eine tief dunkelgrüne Farbe aus. Sie sind die aromatischsten Kerne die ich kenne und ausserdem reich an mehrfach ungesättigten Fettsäuren, Magnesium, Vitamin E und wertvollen antioxidativen Substanzen. Ein gesundes Dessert, was will man mehr!

Mein heutiges Rezept für Kürbiskern Cheesecake mit gelbem Pflaumenkompott feiert aber nicht nur den Herbst mit all seinen Farben, es ist auch einem ganz besonderen Anlass gewidmet. Nämlich einem Geburtstag. Wer meinen Blog verfolgt, hat bestimmt schon mitbekommen, dass das Reformhaus Bacher in diesem Jahr seinen 90. Geburtstag feiert. Und weil Geburtstage immer am Schönsten sind, wenn alles etwas davon haben, gibt es für euch jede Menge Rabatte, unter anderem auch für die köstlichen steirischen Kürbiskerne. Und von mir eben das passende Rezept dazu.

Kürbiskern Cheesecake mit Reineclauden

Die Kombination der süßen Pflaumen mit der frischen Cheesecake Creme und den knackigen Kürbiskernen ist einfach himmlisch. Angelehnt ist die Cheesecake Creme übrigens an mein Rezept für beerigen Frischkäsekuchen, falls du den noch nicht kennst solltest du ihn unbedingt auch einmal probieren.
Aber jetzt geht es erstmal los mit der Kürbiskern Cheesecake Creme auf fruchtigem Pflaumenkompott!

Kürbiskern Cheesecake mit gelbem Pflaumen Kompott

Kürbiskern Cheesecake mit gelbem Pflaumenkompott

Dieses Rezept ergibt ein Dessert für ca 4 Personen. Wichtig: Beim Rösten der Kürbiskerne bitte drauf achten, die Kerne möglichst sanft und langsam zu rösten, da sie bei zu großer Hitze schnell bitter werden und ihr feines Aroma verlieren. Geröstet wird also bei möglichst milder Hitze und bitte ohne Öl.
Print Pin Speichern & Einkaufszettel

Ingredients

Für das Pflaumenkompott:

  • 300 gr Reineclauden gelbe Pflaumen
  • 40 gr Zucker
  • Saft und Abrieb einer Zitrone

Für den Kürbischeesecake:

  • 200 gr Frischkäse z.B. Soyana Zimmertemperatur
  • 100 gr Soja Joghurt ohne Zuckerzusatz Zimmertemperatur
  • 100 ml Mandelmilch
  • 2 El Ahornsirup
  • ca 100 ml Wasser
  • 1 TL Agar Agar
  • 2 EL Kürbiskerne geröstet und grob gehackt

Ausserdem:

  • mehr geröstete Kürbiskerne

Instructions

So geht das Kompott:

  • Die Pflaumen waschen, entsteinen und achteln. In einem kleinen Topf den Zucker karamellisieren lassen.
  • Pflaumen, Zitronensaft und Schale dazugeben und bei milder Hitze im offenen Topf ca. 5 Minuten leicht köcheln lassen.
  • In eine Schale geben und auskühlen lassen.

Und so der Cheesecake:

  • Frischkäse, Joghurt, Kürbiskerne und Ahornsirup gut vermischen und abschmecken.
  • Das Agar Agar klümpchenfrei in Wasser anrühren, dann mit der Mandelmilch mischen und zusammen in einem kleinen Topf aufkochen lassen.
  • Ca. 5 min. leicht köcheln lassen und dabei immer wieder umrühren.
  • Danach alles zügig unter die Frischkäse Masse rühren.
  • Die Masse in eine Schale oder flache Schüssel füllen und kalt stellen während sie in ca. 3 Std. fest wird.
  • Zum Anrichten dann jeweils etwas Kompott in ein Schälchen geben, mit einem Löffel oder Eisportionierer Nocken oder Kugeln aus der Cheesecake Creme formen und auf das Kompott geben.
  • Beides mit noch mehr Kürbiskernen verfeinern.
Rezept ausprobiert?dann zeig´s mir auf Instagram und mit @happy.mood.food oder #happymoodfood!
Fragen zum Rezept? Schreib mir!

 

Kürbiskern Cheesecake mit gelbem Pflaumen Kompott

Solltest du Schwierigkeiten haben, die Reineclauden zu bekommen, so schmecken auch Marillen oder Aprikosen ganz wunderbar als Kompott zu dem Cheesecake. Nur auf die Kürbiskerne solltest du auf gar keinen Fall verzichten.

Übrigens: du bekommst beim Reformhaus Bacher momentan auch Granatapfelsaft im Angebot. Dieser eignet sich hervorragend um meinen Pink Velvet Rawcake aus roter Beete und Granatapfel zuzubereiten. Nur für den Fall, dass die leckere Kürbiskern Cheesecake Creme zu schnell weggefuttert ist.

Wenn dir das Rezept gefällt, dann sag es weiter, verschick es per Mail oder teile es auf Social Media mit #happy.mood.food oder @happy.mood.food
KOMMENTARE
Sieh alle Kommentare

[…] der lieben Stephanie von “Plantiful Skies” gibt es aktuell gerade einen herrlichen Kürbiskern-Cheescake mit gelbem Pflaumenkompott. Und falls dir der Sinn gerade nicht nach Kürbis steht, du aber trotzdem gesund naschen möchtest, […]

Kommentieren