Rohe Schwarzwälder Kirschtorte- Liebe in Torten Form.

12. February 2016

Valentinstag steht vor der Tür und weil Liebe ja bekanntlich durch den Magen geht, gibt es für den Mann meines Herzens etwas ganz besonderes, nämlich den Klassiker den wir wohl alle noch aus Kindheitstagen kennen. Aber diesmal in einer neuen und gesunden Version:

Rohe Schwarzwälder Kirschtorte

Im Original schwer und mächtig, aber in meiner rohen Version ergeben gekeimter Buchweizen, Nüsse, Datteln und herrlich saftige Kirschen einen dekadent leckeren und gesunden Kuchen.
Mit viel rohem Kakao der nicht nur Chrom, Eisen und Magnesium liefert, sondern auch gleich für die Ausschüttung vier verschiedener Neurotransmitter (Serotonin, Endorphin, Phenylethylamin und Anandamid) sorgt und somit unglaublich glücklich macht.
Aber das ist noch lange nicht alles: Roher Kakao wirkt mit Hilfe von Theobromin gegen Erkältungen, fördert eine gesunde Verdauung, senkt mit Hilfe von Flavoniden den Cholesterinspiegel und beugt Herzkrankheiten vor.
Und um Herzensangelegenheiten geht es doch am Valentinstag, also los schnapp dir deine Schürze und leg los.
Mit dieser rohen Schwarzwälder Kirschtorte gewinnst du jedes Herz!

Rohe Schwarzwälder Kirschtorte

 

Rohe Schwarzwälder Kirschtorte

Diese Torte ist vielleicht aufwändiger als so manch andere Rohkost Torte aber sie ist die Mühe alle mal wert! Ich war selbst erstaunt wie unglaublich lecker und frisch sie schmeckt, obwohl sie gleichzeitig unglaublich cremig und schokoladig ist. Eine wirklich besondere Torte mit der du den besonderen Menschen in deinem Leben gebührend verwöhnen kannst. Für den Boden einer hohen 17 cm Springform benötigst du :
Print Pin Speichern & Einkaufszettel

Ingredients

  • ca 90 gr gekeimten Buchweizen ungekeimter geht auch
  • 70 gr Mandeln
  • 50 gr Walnüsse
  • 40 gr Kokosraspeln
  • 10-12 grosse saftige Medjool Datteln
  • eine prise Salz
  • 450 gr Cashews min 2 std eingeweicht
  • 100-120 ml Ahornsirup
  • 60 ml geschmolzene Kakaobutter
  • 60 ml + 3 EL geschmolzenes Kokosöl
  • Ca 100 ml Wasser
  • 2-3 TL Vanille Pulver
  • eine Prise Salz
  • 100 gr + 3 El rohen Kakao
  • 400 gr entsteinte Kirschen auch hier bitte wieder vollständig auftauen lassen
  • Nur den festen Teil einer Dose Kokosmilch am besten über Nacht kalt stellen, und bitte nicht schütteln
  • Ca 50 ml Reissirup oder Süssungsmittel deiner Wahl aber nichts zu dunkles !
  • 50 gr rohen Kakao
  • Ca 30 ml Agavensirup oder Süssungsmittel deiner Wahl

Instructions

  • Leg den Boden der Form mit Backpapier oder Folie aus und fette die Seiten dünn mit Kokosöl ein.
  • Verarbeite Buchweizen, Mandeln ,Walnüsse, Koksraspel, Datteln und eine Prise Salz für den Boden im Mixer zu einer feinen, leicht körnigen Masse und verteile sie gleichmäßig auf dem Springformboden.
  • Lege zum Schluss die halbierten Kirschen am Rand entlang darauf und drücke sie leicht an den Rand der Form.
  • Stelle nun die Form in den Kühlschrank oder besser noch den Tiefkühler.
  • Gib 300 gr Cashews, min 2 std eingeweicht,100-120 ml Ahornsirup,60 ml geschmolzene Kakaobutter ,60 ml geschmolzenes Kokosöl, ca 100 ml Wasser, 1-2 TL Vanille Pulver und eine Prise Salz in den Mixer und verarbeite alles zu einer fein cremigen Masse.
  • Nimm dann die Hälfte der Creme und stelle sie beiseite.
  • In die verbleibende Hälfte gibst du nun 50 gr Kakaopulver und mixt alles noch einmal gut durch.
  • Die Kakaocreme gibst du nun auf deinen Tortenboden, streichst alles schön glatt und stellst es kühl, im Tiefkühler geht es am schnellsten.
  • Nun gibst du 200 gr Kirschen zur anderen Hälfte der Creme und mixt auch diese ebenfalls gut durch bis sie wieder fein sahnig ist.
  • Diese gibst du nun auf die Schokoladencreme und stellst die Torte danach wieder kalt.
  • Die 3. Schicht unserer Torte soll in strahlendem Weiß erscheinen und dafür benötigst du folgendes: 150 gr Cashews, den festen Teil einer Dose Kokosmilch,ca 50 ml Reissirup,2 EL Kokosöl,1/2-1 TL Vanille,sowie zur Deko nochmals eine Handvoll entsteinter, halbierter Kirschen.
  • Wie gehabt gibst du alle Zutaten mit Ausnahme der Kirschen in den Mixer und verarbeitest sie zu einer sahnigen Creme.
  • Bevor du diese allerdings auf die Torte gibst, verteilst du wie zu Beginn die halbierten Kirschen am Rand der Tortenform und gibst dann die letzte Schicht der Torte auf das Ganze.
  • Solltest du noch Kirschen übrig haben kannst du diese in der Mitte der letzten Schicht versenken, nur hinterher die Schicht wieder schön glatt streichen.
  • Stell die Torte nun kalt, je nachdem ob du sie in Kühlschrank oder Tiefkühler gibst dauert es seine Zeit, die Torte soll zum garnieren schön fest sein, denn wir wollen sie mit einem herrlich knackigen Schokoladenüberzug garnieren, der beim aufbringen natürlich warm und flüssig sein wird und die Torte wird dafür vorher aus der Form genommen.
  • Im Tiefkühler dauert das so ca 1-2 std abhängig von deinem Gerät.
  • Für den Überzug brauchst du : 120 ml geschmolzene Kakaobutter, 50 gr rohen Kakao,ca 30 ml Agavensirup.
  • In die geschmolzene Kakaobutter rührst du das Kakaopulver und den Agavensirup; dazu reicht eine Gabel, ein Schnee-oder Rührbesen ist allerdings optimal.
  • Wenn alles gut aufgelöst ist gibst du den Überzug gleichmäßig über die Torte, er wird auf der kalten Torte schnell fest es kann also nicht schaden zügig zu arbeiten.
  • Wenn der Schokoladenüberzug an den Rändern hinunter läuft- umso besser .
  • Natürlich musst du die Torte zu diesem Zweck aus der Springform befreit haben, stelle also sicher das sie wirklich fest ist.
  • Lass den Überzug kurz etwas fest werden und gib die Torte dann nochmals in den Kühlschrank bis zum Servieren.
  • Wenn du magst garnierst du das Ganze mit weiteren Kirschen.
Rezept ausprobiert?dann zeig´s mir auf Instagram und mit @happy.mood.food oder #happymoodfood!
Fragen zum Rezept? Schreib mir!

 

Diese Torte hat auch eingefleischte Omnivoren und Liebhaber der klassischen Schwarzwälder Kirschtorte überzeugt. Egal wem ich sie bisher serviert habe- und das waren einige- alle lieben sie.
Die beiden von Vital for your Life mochten sie so sehr, dass sie eine wirklich wunderschöne Torte auf ihrer Facebook Seite nach diesem Rezept präsentieren. Schau mal hier!

Also, mach dich ran und schenk deinen Lieblingsmenschen eine dicke Portion Liebe und ein Stück rohe Schwarzwälder Kirschtorte

plenty of love,
S.

 

Wenn dir das Rezept gefällt, dann sag es weiter, verschick es per Mail oder teile es auf Social Media mit #happy.mood.food oder @happy.mood.food
KOMMENTARE
Sieh alle Kommentare

5 stars
Liebe Stephanie, deine Rezepte und deine Art zu schreiben sind gleichermaßen ansteckend als auch amüsant als auch schlichtweg hervorragend. Ich muss mich zurückhalten nicht alles gleich auf einmal nachzu”kochen/backen”.

Die rohe Schwarzwälder habe ich ohne Umwege sofort gemacht. Der pure Genuss…!
Ich finde sie gar nicht so aufwendig. Die Arbeitsschritte um die Füllung herzustellen habe ich etwas umgestellt, so musste ich den Mixer nur einmal spülen 🙂
Eine Frage habe ich dennoch zur Menge des rohen Kakaopulvers. Ich habe für die Schokoladencreme bei 30g Kakao aufgehört zuzuwiegen… ich denke 100g wären mit meinem rohen Kakao dann bitter geworden, ich habe den von Keimling, der ist sehr ergiebig. Du hast in der Tat 100g genommen?

Ich möchte mich bei dir bedanken für deine Arbeit und deine Liebe, die in diesem Blog stecken. Ein wunderbares Geschenk für die Welt, um die du herum fliegst 🙂
Herzliche Grüße aus der Pfalz! Carolin

Hallo Carolin
Lieben Dank für deinen lieben Kommentar. Ich freue mich riesig über dein Feedback!
Ich habe tatsächlich soviel Kakao verwendet, allerdings den von Godiva, der ist viel milder als der Keimling.
Mit dem von Keimling würde es wahrscheinlich echt sehr intensiv werden.
Lieben Gruß
Stephanie

Na toll, jetzt hab ich Hunger…
?
Muss ich unbedingt probieren!
LG Louisa

Na da hilft nur eins: schnell die Torte machen ?
Lg
Stephanie

Kommentieren