Buchweizen Pudding mit Maronen …

15. Dezember 2016

aktualisiert am

Eigentlich sollte ich heute am Strand von Miami sitzen und die Sonne geniessen. Stattdessen sitze ich mit der X-ten Tasse Tee auf der Couch und kränkle vor mich hin…Nicht die besten Vorraussetzungen um vor Freude im Dreieck zu springen. Da hilft nur eins: Soulfood!

Buchweizen Pudding

für die Seele UND den Körper

Früher war Pudding mein absolutes Soulfood wenn ich krank oder mies drauf war. Leider führt der vermehrte Verzehr von Pudding ja nun nicht grade dazu, dass man sich auch auf lange Sicht gut fühlt und so musste eine Lösung her.
Und ich habe sie gefunden. In Form eines leckeren und gleichzeitig gesunden Buchweizen Puddings, der den Körper entlastet und ihn super mit Nährstoffen versorgt.
Buchweizen ist leicht und sättigend, liefert hochwertiges Eiweiß und jede Menge Mineralstoffe, Enzyme und Vitalstoffe.
Eine ordentliche Portion Zimt dazu schmeckt nicht nur gut, sondern hilft auch gegen schlechte Laune. Und die kann man schon mal bekommen, wenn man anstatt Sonne in Miami Regen in Bremen hat.
Die Maronen liefern jede Menge B Vitamine, die gut für die Nerven sind, und wirken unterstützend bei der Regeneration. Perfekt!
Alles in allem hat man hier also eine fettarme, sättigende und gesunde Mahlzeit die auch noch glücklich macht..was will man mehr?

Buchweizen Pudding

Glutenfreier Buchweizen Pudding

Buchweizen Pudding mit Maronen

Dieses Rezept ergibt eine Portion. Du kannst beliebige Toppings verwenden, was immer dich glücklich macht.
Drucken Pin Speichern & Einkaufszettel

Zutaten

  • 80 gr Buchweizen min 2 Std eingeweicht
  • 100 gr Maronen vorgekocht
  • 5 Datteln möglichst weiche
  • 1-2 TL Zimt
  • 1/2 TL Vanille
  • eine Prise Salz
  • 1 EL Mandelmus
  • 100 ml Wasser
  • Toppings nach Wahl : Ahornsirup Cranberries, Hanfsamen ...

Anleitungen

  • Von dem eingeweichten Buchweizen ca. 2 EL beiseite nehmen.
  • Den Rest mit Datteln, Maronen, Wasser, Gewürzen und Mandelmus im Mixer zu einem cremigen Pudding pürieren.
  • Abschmecken und den beiseite gelegten Buchweizen unterrühren.
  • Mit Toppings deiner Wahl garnieren und geniessen.
Rezept ausprobiert?dann zeig´s mir auf Instagram und markier mich mit @happy.mood.food oder #happymoodfood!
Fragen zum Rezept? Schreib mir!

 

Dieser Buchweizen Pudding lässt sich wunderbar auch warm geniessen, dafür etwas mehr Wasser verwenden und den Pudding in einem Topf leicht erwärmen, oder im Mixer so lange mixen bis er die gewünschte Temperatur hat.

Ich toppe diesen Pudding gerne mit etwas weissem Mandelmus, Ahornsirup und Cranberries..einfach himmlisch! Übrigens eignet sich dieser Pudding auch perfekt als Frühstück, denn wer mag keinen Pudding zum Frühstück 😉

Ganz wunderbar passt dazu übrigens eine Tasse meiner Goldenen Milch.

Buchweizen Pudding

Buchweizen Pudding

Übrigens: wenn du ein Fan von Buchweizen bist, dann teste unbedingt mal meine köstliche Buchweizenmilch. Mit etwas Zimt oder Kakao vertreibt auch die jede noch so miese Laune.

plenty of Love,

S.

Du magst das Rezept ? Dann teil es mit #happy.mood.food oder @happy.mood.food
KOMMENTARE
Sieh alle Kommentare

[…] im Herbst bei mir nicht wegzudenken. Egal ob als süße Maronen Frischkäse Torte , als Zutat im Buchweizenpudding oder in herzhaften Gerichten. Maronen müssen im Herbst – und Winter – einfach […]

[…] Und wenn du noch weitere Inspiration für leckere, warme Frühstücksoptionen für die kalte Jahreszeit suchst, dann schau dir unbedingt mein Kurkuma Kasha und meinen Buchweizenpudding mit Maronen an. […]

[…] Hier gehts zum Rezept für den Buchweizen Pudding mit Maronen. […]

Liebe Stephanie,

ich finde, dieser Pudding sieht absolut köstlich aus und bedanke mich auch schonmal bei dir für die wieder so tolle Rezept-Idee! ich brauche unbedingt Maronen, habe ich festgestellt, denn im Moment fallen mir so viele köstliche Rezepte mit Maronen auf (und ich erinnere mich da an den unglaublich lecker-nussigen Geschmack, den ich das letzte Mal vor über einem Jahr auf der Zunge hatte), dass ich wahrscheinlich absolut nicht um einen Kauf der leckeren Dinger herumkommen werde… 😉

Liebe Grüße
Jenni

Hallo Jenni
Ja unbedingt, Maronen sind doch das beste an der Winterzeit! 🙂
lg

Alles was Maronen drin hat, ist lecker. Danke für Idee!

Da hast du allerdings recht 😉

Tolle Idee, danke für die Inspiration!! 🙂 das sieht sooo lecker aus…!

https://simplycocolicious.health.blog

Ich danke Dir 😉
Lg

Kommentieren