Bananenbrot vegan, zuckerfrei, glutenfrei, nussfrei

9. April 2020

Aktualisiert am 14. April 2020

Kein Foodblog ohne Bananenbrot. Deshalb gibt es natürlich auch von mir ein Rezept dafür. Aber dieses hier ist dann doch ein wenig anders als viele andere da draußen. Klar, dass mein Bananenbrot vegan ist. Aber es ist auch glutenfrei und ohne zugesetzten Zucker. Darüber hinaus kommt es ohne aufwendige Mehlmischungen aus. Du brauchst dafür nur 10 gesunde Zutaten. Und ich wette, du hast sie (fast) alle zuhause.

Bananenbrot vegan und ganz einfach

Normalerweise würde ich jetzt davon erzählen, wie toll das gesunde Bananenbrot für unterwegs ist. Dass du es mit ins Büro nehmen kannst oder in die Uni. Und dass du es sogar deinen Kids ins Lunchpaket packen kannst. Aber… momentan gehen die meisten von uns nirgendwo hin. Nichtsdestotrotz ist das Bananenbrot ein absolutes „Must Bake“. Es schmeckt zum Frühstück, nachmittags zum Kaffee, abends wenn du Lust auf was Süßes hast, getoastet, mit selbst gemachter Nuss Nougat Creme oder einfach pur.

Veganes und glutenfreies Bananebrot ohne Zucker in der KAstenform

Anschnitt vom veganen Bananenbrot

Anstelle von regulärem Mehl verwende ich für das Bananenbrot Haferflocken, die natürlich zu Mehl gemahlen werden. Das kannst du einfach im Mixer machen. Ich verwende glutenfreie Haferflocken, wenn du allerdings darauf keinen Wert legst, dann verwendest du einfach die Standard-Haferflocken, die wahrscheinlich sowieso in deinem Vorratsschrank stehen. Dazu kommen (natürlich) reife Bananen, Nussmus und Vanille und glaub mir, es schmeckt genauso lecker wie es klingt.
Für die Bindung verwende ich Chia- oder Basilikumsamen, aber Leinsamen funktionieren genauso gut. Verwende einfach das, was du zuhause hast oder am liebsten magst. Zucker wird in diesem Rezept überhaupt keiner zugesetzt, denn die Bananen machen es süß genug.

Veganes und glutenfreies Bananebrot ohne Zucker in der KAstenform

Gesundes Bananenbrot, vegan, glutenfrei, ohne Zucker

Ein einfaches Bananenbrot Rezept aus nur 10 Zutaten. Mit einfachen Lebensmitteln, die jeder zuhause hat.
Drucken Pin Speichern & Einkaufszettel
Gericht: Frühstück, Kuchen
Vorbereitungszeit: 10 Minuten
Zubereitungszeit: 1 Stunde
Arbeitszeit: 1 Stunde 10 Minuten
Portionen:10

Equipment

  • 20 cm Kastenform

Zutaten

  • 3 mittelgroße reife Bananen
  • 250 g Haferflocken glutenfrei
  • 60 ml Erdmandelmus oder Nussmus oder Mus aus Sonnenblumenkernen
  • 2 EL Chiasamen oder Basilikum- oder Leinsamen
  • 6 EL Wasser
  • 2 TL Weinsteinbackpulver
  • 1 TL Natron
  • 2 TL Apfelessig
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 1/2 TL Salz

Deko

  • 1 Banane zur Deko, optional

Anleitungen

  • Heize deinen Backofen auf 175 Grad Unter-/Oberhitze vor.
  • Vermenge in einem kleinen Glas oder einer Schale die Chia- Basilikum- oder Leinsamen zusammen mit den 6 Esslöffeln Wasser und stell die Mischung beiseite.
  • Gib 200 Gramm der Haferflocken in deinen Mixer und mixe sie zu einem feinen Mehl. Das dauert ungefähr 45-60 Sekunden.
  • Schütte das Hafermehl dann in eine große Schüssel und gib das Backpulver, Natron, die verbleibenden Haferflocken und das Salz hinzu und vermenge alles gut miteinander.
  • Gib nun die Bananen in eine separate Schüssel und zerdrücke sie mit Hilfe einer Gabel gründlich bis sie richtig flüssig sind.
  • Gib dann das Nussmus, Apfelessig, die Vanille und die Chiasamen Mischung hinzu und vermische alles sehr gründlich.
  • Gib dann langsam die Hafermehlmischung hinzu und verrühre alles gründlich bis keine Klümpchen mehr vorhanden sind.
  • Gieß den Teig in die gefettete Backform. Wenn du magst halbiere eine Banane und leg die Hälften mit der Schnittfläche nach oben auf den Teig. Das ist ein unnötiger aber sehr hübscher Arbeitsschritt.
  • Lass das Bananenbrot für ungefähr 50-60 Minuten im Ofen. Das Bananenbrot ist fertig, wenn du einen Zahnstocher in das Brot stecken kannst, ohne dass Teigreste daran haften bleiben.
  • Das Brot sollte ungefähr 10 Minuten abkühlen, bevor du es aus der Form nimmst und vollständig auskühlen bevor du es anschneidest.
  • Luftdicht verpackt hält sich das Bananenbrot ungefähr eine Woche.
Rezept ausprobiert?dann zeig´s mir auf Instagram und markier mich mit @happy.mood.food oder #happymoodfood!
Fragen zum Rezept? Schreib mir!

Zuckerfrei Backen: Bananenbrot vegan

Bananenbrot vegan, zuckerfrei, glutenfrei frisch aus dem Ofen

Die halbierte Banane auf dem Brot sieht nicht nur schön aus, sie verleiht dem Bananenbrot auch besondere Saftigkeit und noch mehr natürliche Süße. Während des Backens karamellisiert der natürliche Fruchtzucker und verleiht dem Brot ein wunderbar süßes Aroma.

Anschnitt vom veganen Bananenbrot

Veganes Bananenbrot in nussfreier Variante

Wenn du das Bananenbrot gern nussfrei backen möchtest, dann verwende das Mus aus Sonnenblumenkernen oder (wie ich hier) Erdmandeln. Beide passen geschmacklich gut und sind für Nussallergiker bestens geeignet. Beide Varianten kannst du übrigens auch nach diesem Rezept selber machen: „Nussmus einfach selber machen“.

Das Nussmus ersetzt das in vielen anderen Rezepten für Bananenbrot enthaltene extrahierte Öl. Vollwertiges Nussmus, bzw. Erdmandelmus, bringt sowohl die benötigte Feuchtigkeit und gesundes Fett ins Bananenbrot als auch Vitamine. Ich verwende am liebsten Erdmandelmus, da es von Natur aus fein süß ist und das gesunde Bananenbrot somit auch Nussfrei macht. Außerdem enthalten Erdmandeln eine Vielzahl an guten Inhaltsstoffen.

Vier Vorteile von Erdmandelmus

  • es ist nussfrei
  • Erdmandeln liefern viel gesunde Ballaststoffe
  • die Knollenpflanzen enthalten Kalium, Magnesium, Calcium, Phosphor und Vitamin E
  • Erdmandeln enthalten 62 % einfach ungesättigte Fettsäuren und außerdem sowohl Omega 3, als auch Omega 6 Fettsäuren

Natürlich kannst du dein liebstes Nussmus verwenden. Erdnussmus, Mandelmus aber auch Mus aus Sonnenblumenkernen – sie alle schmecken köstlich. Stell nur sicher, dass dein Nussmus keinerlei Zusätze enthält. Wenn du Erdmandelmus noch nicht kennst, probier es unbedingt mal aus. Es ist wirklich super lecker. Nicht umsonst ist die „Horchata de Chufa“, also die Erdmandelmilch schon lange ein traditionelles Rezept in Spanien.

Egal welches Mus du verwendest, das zuckerfreie Bananenbrot wird dir garantiert schmecken!

Du magst das Rezept ? Dann teil es mit #happy.mood.food oder @happy.mood.food
KOMMENTARE
Sieh alle Kommentare
Kommentieren

Recipe Rating