Ayurvedische Kokossuppe mit geröstetem Blumenkohl, Kurkuma & Miso

4. Juli 2019

aktualisiert am

Das Rezept für meine Kokossuppe ist inspiriert von Beth Kirby. Ich habe die Zutaten variiert und abgewandelt, damit es für mich passt. Du findest Beth´s Version es auf ihrem Blog Local Milk.

Die Temperaturen sind in den letzten Tagen wieder auf einem Niveau angekommen, wo man auch mal etwas anderes als Eis essen kann. Nicht, dass Eis essen etwas Schlechtes wäre….
Aber endlich, endlich haben wir wieder Lust auf Warmes und ich habe mich gleich mal daran gemacht eine wundervolle, aromatische Kokosmilchsuppe zu kochen. Die passt perfekt in den Sommer, denn ihre Gewürze und Zutaten unterstützen deine Verdauung, wirken sanft kühlend und sind leicht genug, um sie auch bei Temperaturen über 25 Grad zu genießen.

Kokossuppe mit geröstetem Blumenkohl und Kurkuma

Kokossuppe mit geröstetem Blumenkohl

Der im Ofen geröstete Blumenkohl verleiht der Suppe ein besonders leckeres Aroma, leider nimmt dieser Schritt ca. 30 Minuten in Anspruch. In der Zeit kannst du aber Zwiebeln schneiden, Gewürze mörsern und Ingwer reiben – Langeweile sollte also keine aufkommen. Auch Kochanfänger sind mit diesem Rezept gut bedient, es ist wirklich super einfach umzusetzen. Damit die Suppe ihre cremige Konsistenz bekommt, muss sie püriert werden. Ich mache das am liebsten im Vitamix, ein einfacher Pürierstab reicht aber auch aus.

Kokossuppe mit Blumenkohl und ayurvedischen Gewürzen.

Frischer Ingwer – süßlich und weniger scharf

Ich verwende in diesem Rezept frischen Ingwer. Also richtig frischen, nicht den, den du üblicherweise im Bio- oder Supermarkt bekommst. Seine Schale ist ganz dünn – daher muss er nicht geschält werden – und er ist weisslich-pink. Anders als der normale Ingwer ist er weniger scharf und eher süßlich und daher bei warmem Wetter genau das Richtige. Frischen Ingwer bekommst du bei manchen Gemüsehändlern und in Feinkost- und Großmärkten wie z.B. im Frischeparadies. Auch beim Knoblauch verwende ich frischen – er ist einfach leichter bekömmlich und besonders für all diejenigen ein Tipp, die regulären Knoblauch nicht so gut vertragen. Auch im Geruch ist frischer Knoblauch wesentlich angenehmer. Frischen Knoblauch bekommst du in großen Supermärkten und auch Biomärkten.

 

Kokossuppe und weisses Miso, die perfekte Kombination

Du siehst, diese Suppe ist einfach gemacht und braucht keine allzu exotischen Zutaten.
Weißes Miso – auch „süßes Miso“ genannt – gibt es in eigentlich jedem Bioladen. Dort steht es auch als „Shiro Miso„, z.B. von Arche Naturkost im Regal. Im Unterschied zum dunklen Miso reift es kürzer, hat eine helle Farbe, schmeckt mild und enthält mehr Koji-Ferment, dafür aber weniger Sojabohnen und Salz. Ein tolles Einsteiger-Miso, das auch Kindern schmeckt.

Warum rosa Pfeffer?

Davon abgesehen, dass rosa Pfeffer einfach schön aussieht, ist er grade im Sommer ideal. Denn normaler schwarzer Pfeffer ist von sich aus schon sehr trocken und wirkt auch genauso auf deinen Körper. Der Sommer mit seinen warmen, trockenen Tagen ist aber bereits austrocknend genug und so versuche ich mit meiner Ernährung einen Ausgleich dazu zu schaffen. Wenn du rosa Pfeffer mörserst, bemerkst du bereits, dass er viel feuchter ist als regulärer Pfeffer. Den Pfeffer ganz wegzulassen, würde die Wirksamkeit des Kurkumin im Kurkuma schwächen, daher ist Pfeffer ein wichtiger Bestandteil und sollte in keinem Kurkumagericht fehlen.

Teller mit ayurvedischer Kokossuppe

Kokossuppe mit geröstetem Blumenkohl

Ayurvedische Kokossuppe vegetarisch, mit Kurkuma und geröstetem Blumenkohl

Drucken Pin Speichern & Einkaufszettel
Gericht: Suppen
Keyword: ayurveda
Vorbereitungszeit: 10 Minuten
Zubereitungszeit: 40 Minuten
Arbeitszeit: 50 Minuten
Portionen:4

Zutaten

  • 1 mittelgroßer Blumenkohl in Röschen zerteilt
  • 3 Zehen frischer Knoblauch verwende nur 2 bei regulärem Knoblauch
  • 2 EL Oliven- oder Kokosöl
  • 1 TL Salz
  • 1 Schalotte
  • 950 ml Gemüsefond oder Brühe
  • 240 ml Kokosmilch
  • 1 TL frisch geriebener Ingwer
  • 1 TL Kurkuma Pulver
  • 1 TL Cumin Kreuzkümmelsamen
  • 1 TL rosa Pfefferbeeren
  • 1/2 EL Ahornsirup
  • Saft einer halben Zitrone
  • 1 EL weisses Miso

TOPPINGS

  • ein paar Stücke gerösteter Blumenkohl
  • frische Kräuter
  • Kresse
  • Koriander
  • Nüsse
  • Samen etc

Anleitungen

  • Heize den Ofen auf 200 Grad Umluft vor.
  • Zerteile den Blumenkohl in kleine Röschen.
  • Gib den Blumenkohl dann zusammen mit den Knoblauchzehen (inkl. Schale). Salz und einem Esslöffel Olivenöl in eine große Schüssel und vermenge alles gut miteinander.
  • Wenn der Ofen vorgeheizt ist, gibt alles auf ein Backblech und röste es im Ofen ca. 30 Minuten bis der Blumenkohl goldbraun ist.
  • Nimm den Blumenkohl dann heraus und lass ihn etwas abkühlen, so dass du die Knoblauchzehen aus der Schale lösen kannst, ohne dir die Finger zu verbrennen.
  • In der Zwischenzeit gib den Pfeffer und den Cumin in einen Mörser und verreibe beide fein miteinander.
  • Erwärme dann einen weiteren Esslöffel Olivenöl in einem großen Suppentopf und dünste die fein gehackte Schalotte glasig an.
  • Gib die Kokosmilch, den Gemüsefond, Kurkuma, Cumin, Pfeffer, Ingwer, Ahornsirup und den Zitronensaft hinzu und rühre alles gut um.
  • Gib nun den gerösteten Blumenkohl hinzu und lass alles ca. 10 Minuten leicht köcheln.
  • Püriere die Suppe im Mixer oder mit dem Pürierstab - bei diesem Schritt gibst du nun auch das Miso hinzu. Miso darf nur erhitzt werden, sollte aber keinesfalls kochen.
  • Die fertige Suppe nun noch mit etwas Salz und evtl. mehr Zitronensaft abschmecken und nach Lust und Laune garnieren.
Rezept ausprobiert?dann zeig´s mir auf Instagram und markier mich mit @happy.mood.food oder #happymoodfood!
Fragen zum Rezept? Schreib mir!

Was passt zur Kokossuppe?

Was das Topping der Kokossuppe angeht, so sind deiner Kreativität keine Grenzen gesetzt. Nüsse, Samen und Kräuter deiner Wahl (falls du z.B. keinen Koriander magst) kannst du nach Lust und Laune einsetzen. Und wenn dir die Suppe allein nicht sättigend genug ist, dann verfeinere dir doch deine Kokossuppe mit Tofu. Du kannst einfach ein paar Würfel davon in oder über die Suppe geben. Dazu ein Glas selbst gemachte, zuckerfreie Limonade – lecker!

Wenn du Suppen mit Kokosmilch genauso liebst, dann probier unbedingt auch meine Rote Beete Suppe mit Kokosmilch und meine Kokosmilchsuppe mit grünem Spargel Eine weitere ayurvedisch inspirierte Suppe, die sowohl mittags als auch zum Abendessen einfach toll schmeckt. Noch mehr ayurvedische Kochrezepte findest du hier. 

Du hast dieses Rezept probiert und magst es? Dann lass mir einen Kommentar da oder teil deine Kreation auf Facebook oder Instagram mit #happymoodfood! Ich freu mich von dir zu hören!

 

Du magst das Rezept ? Dann teil es mit #happy.mood.food oder @happy.mood.food
KOMMENTARE
Sieh alle Kommentare
Kommentieren