Aktualisiert am 29. September 2020

Viele essen Rote Grütze ja vor allem im Sommer, bei uns ist sie jedoch seit eh und je ein klassisches Weihnachtsdessert. Und auch, wenn es bis Weihnachten noch eine Weile hin ist, habe ich mich aus einem ganz besonderen Grund an eine kleine Neu-Interpretation des Klassikers gewagt. Denn aktuell heisst es wieder „Koch mein Rezept“, eine Blogaktion von Volker von „Volker mampft“, der dieses schöne Event ins Leben gerufen hat. Eine schöne Gelegenheit mal wieder in fremde Töpfe zu schauen und andere Blogs und tolle neue Rezepte kennenzulernen.  In der letzten Runde ist so bereits dieser köstliche Fenchelsalat mit Kirschen entstanden und diesmal durfte ich mich bei Julia von German Abendbrot umschauen. Aus ihrem „RØDGRØD MED FLØDE“ ist diese vegane Panna Cotta mit Roter Grütze geworden und ich hoffe sie gefällt sowohl euch, als auch Julia und wird ihrem Originalrezept gerecht.


Vegane Panna Cotta – ganz einfach

Für vegane Panna Cotta gibt es diverse Rezepte im Internet, die meisten davon werden dem italienischen Dessert aber in keinster Weise gerecht. Denn im Grunde genommen, ist es -wie der Name schon sagt- nichts anderes als gekochte Sahne. Daher ist die Verwendung von pflanzlicher Milch oder ähnlicher Dinge natürlich möglich. Eine Panna Cotta hast du damit aber noch lange nicht. Den die besteht nun mal aus Sahne.
Ich verwende schlicht pflanzliche Sahne. Welche du da nimmst, bleibt dir überlassen. Sojasahne mag ich persönliche wegen ihres Eigengeschmackes nicht. Ich verwende Hafersahne eines schwedischen Herstellers, einfach weil davon unsere Vorratskammer noch voll war. Sie lässt sich problemlos verarbeiten und schmeckt super, natürlich kannst du auch die diversen Haferalternativen aus dem Biomarkt dafür nehmen.
Es gibt diverse Alternativen, zum Beispiel aus Reis, Hafer, Mandel oder sogar selbstgemacht aus Kokos oder Cashews.

Als pflanzliches Bindemittel verwende ich Agar-Agar. Da kann es – je nach Hersteller- sein, dass du ein bisschen mehr oder ein bisschen weniger brauchst. Meine Angaben beziehen sich auf das Rapunzel Agar-Agar. Natürlich kannst du auch Speisestärke verwenden oder dein favorisiertes pflanzliches Verdickungsmittel.

Gewürzte Rote Grütze mit Granatapfel

Rote Grütze kann wohl jeder aus dem Stehgreif kochen, denn ausser Früchten, etwas Süße und Speisestärke brauchst du nichts dazu. Ich habe mein Rezept allerdings mit etwas Kardamom und Zimt verfeinert. Kardamom neutralisiert die Säure und gibt ein tolles Aroma, während Zimt die Grütze irgendwie runder und wärmer macht. Eine wirklich leckere Kombination, die du unbedingt einmal probieren solltest. Die zweite Besonderheit meiner Grütze ist, dass sie mit Granatapfelkernen gemacht wird. Diese Idee stammt aus dem Originalrezept von Julia von German Abendbrot und war einfach so gut, dass ich sie auch übernehmen musste. Zur Bindung verwende ich Tapiokastärke, die ist ideal auch für alle mit Gluten-Unverträglichkeit. Aber wie schon beim Agar-Agar kannst du auch hier deine liebste Speisestärke verwenden. Gesüßt wird meine rote Grütze mit Ahornsirup, einfach weil ich das Aroma so gern mag und es prima zum Zimt passt.

Vegane Panna Cotta und rote Grütze
vegane Panna Cotta auf Teller von oben

Vegane Panna Cotta mit Tonkabohne & rote Grütze mit Granatapfel, Kardamom und Zimt

Ein köstliches Dessert, für jeden Tag oder Feiertage.
Drucken Pin Speichern & Einkaufszettel
Gericht: Nachspeise
Zubereitungszeit: 30 Minuten
Zeit zum Auskühlen: 3 Stunden
Arbeitszeit: 3 Stunden 30 Minuten
Portionen:4 Portionen

Equipment

  • evtl. Silikonform für die Panna Cotta

Zutaten

Vegane Panna Cotta

  • 500 ml pflanzliche Sahne
  • 2 EL Puderzucker oder Süße deiner Wahl
  • 2 TL Agar-Agar
  • etwas Abrieb von der Tonkabohne
  • 1 kleine Prise Salz

Rote Grütze mit Granatapfel

  • 750 g gemischte rote Beeren Tk oder frisch
  • 150 g Granatapfelkerne TK oder frisch
  • 80 g Ahornsirup
  • 1 gehäufter EL Tapiokastärke
  • 1/4 TL gemahlener Kardamom
  • 1 Messerspitze Zimt

Anleitungen

Vegane Panna Cotta

  • Gib die pflanzliche Sahne in einen Topf und nimm ca. 2 EL davon ab. Gib diese in eine separate große Schüssel. Erhitze die Sahne im Topf dann zusammen mit dem Puderzucker, Salz und etwas Abrieb der Tonkabohne und lasse sie 3-4 Minuten sanft köcheln.
  • Währenddessen verrührst du das Agar-Agar mit der kalten verbleibenden Sahne Klümpchenfrei und schön glatt. Am besten klappt das mit einem feinen Schneebesen.
  • Wenn die Sahne im Topf gekocht hat, gib einige Esslöffel davon zu der Agar-Agar Mischung und verrühre sie gut. Lasse alles ein wenig abkühlen und gib dann zügig und gleichmässig den Rest der gekochten Sahne hinzu.
  • Verrühre alles gleichmäßig und fülle die Panna Cotta dann in deine Silikonform oder Schälchen und lasse sie vollständig auskühlen. Die Panna Cotta wird erst im kalten Zustand fest.
    TIPP: Spüle die Silikonformen vor dem befüllen einmal kurz mit kaltem Wasser aus und schüttele sie nur aus – nicht abtrocknen! So lässt sich die Panna Cotta später besser heraus lösen.

Rote Grütze mit Granatapfel

  • Gib die Beeren und die Granatapfelkerne zusammen mit dem Ahornsirup bei mittlerer Hitze in einen weiten Topf.
  • Solltest du TK Früchte verwenden, dann warte bis sie zumindest halb aufgetaut sind und gib dann den Kardamom hinzu.
  • Lass die Früchte sanft köcheln, bis sie eine leichte Marmeladenkonsistenz angenommen haben. Rühre dann die Tapiokastärke unter und lass alles noch 1-2 Minuten kochen.
  • Ganz zum Schluss schmeckt du alles mit Zimt ab und gibst die rote Grütze zum Auskühlen in ein großes Gefäß. Kleiner Tipp: in Edelstahlgefäßen kühlt deine rote Grütze schneller aus.

Servieren

  • Wenn du für die Panna Cotta Silikonformen verwendet hast, tauche die Unterseite kurz in warmes Wasser, das hilft beim Auslösen. Stürze die Panna Cotta auf einen Flachen Teller und gib etwas rote Grütze dazu.
Ich verwende diese Silikonformen für die Panna Cotta.
Rezept ausprobiert?dann zeig´s mir auf Instagram und markier mich mit @happy.mood.food oder #happymoodfood!
Fragen zum Rezept? Schreib mir!
Du magst das Rezept ? Dann teil es mit #happy.mood.food oder @happy.mood.food
KOMMENTARE
Sieh alle Kommentare

5 stars
Vielen Dank für das leckere vegane Rezept! Ich habe die Granatapfelkerne für die Rote Grütze einfach weg gelassen, da mir das Mundgefühl von ihnen nicht so gefällt. Ich weiß, dass die zwar sehr gesund sind, aber mir geben die nicht so viel. Hat auf jeden Fall auch gut geklappt, falls das jemand ähnlich empfinden sollte! Wirklich lecker 🙂

Kommentieren

Recipe Rating