The Saga continues: mein veganer Snickers Milchshake

11. September 2017

aktualisiert am

Snickers Milchshake vegan und rohköstlich

Nach dem unglaublichen Erfolg meines Snickers Rawcakes, den vielen lieben Kommentaren und all dem positiven Feedback dazu, ist eines wohl deutlich geworden: Ihr liebt Snickers in der veganen Version mindestens genauso wie ich.

snickers raw cake

Und etwas anderes wurde mir klar: Das kann es nicht gewesen sein. Wir können nun nicht einfach bei der Snickers Torte aufhören. Denn es gibt noch so viele Möglichkeiten mehr Snickers in unser aller kulinarisches Leben zu bringen. Und eine davon will ich euch heute vorstellen.

Snickers Milchshake

Snickers als Milchshake, wer könnte da widerstehen? Super schnell gemacht, nur einen Mixer braucht es dazu, und die Zutaten wählen wir so gesund wie möglich. Damit der Genuss nicht unnötig durch ein schlechtes Gewissen geschmälert wird.

Ich weiss schon was ihr sagen wollt: „Aber da sind doch sooo viele Kalorien drin, das kann doch nicht gesund sein?“
Doch kann es! Dick machen tut es natürlich trotzdem, wenn man es im Übermaß geniesst, und ja-Übergewicht macht krank. Aber der Snickers Milchshake ist viel besser, als alles was ihr sonst so Standardmässig als Milchshake angeboten bekommt. Er besteht nur aus natürlichen, unverarbeiteten Zutaten. Sämtlicher enthaltener Fruchtzucker kommt in Form von Datteln vor und nicht als extrahierte Süße. Nichts hier ist haltbar gemacht, erhitzt worden oder sonst irgendwie verarbeitet.
Gesund leben ist mehr als nur Kalorien zählen.

Enthalten sind unter anderem Magnesium und Vitamin B in den Erdnüssen; Ballaststoffe, Kalium und Kalzium in den Datteln; sowie Vitamin C, A und K in den Bananen.

Frische, unbehandelte Erdnüsse

Wichtig für dieses Rezept sind unbehandelte Erdnüsse. Du kannst sie im Bioladen kaufen, oder mit viel Geduld selbst schälen. Ich bin neuerdings ja ein bisschen auf dem Zero Waste Trip und habe mir daher einen ordentlichen Beutel im Unverpackt Laden gekauft und gemütlich bei einigen Folgen Netflix vor mich hin geschält. Ich geb´s zu, danach musst du erstmal durch saugen, aber einen Tod muss man sterben, nicht wahr? Ich war jedenfalls froh, nicht schon wieder eine Plastikverpackung entsorgen zu müssen. Frische Erdnüsse erkennst du an ihrem glatten, glänzenden Aussehen. Alte Erdnusskerne sind stumpf und runzelig.
Erdnüsse werden, wie alle anderen Nüsse auch, schnell ranzig. Daher bewahre ich sie immer im Kühlschrank auf und kaufe lieber öfter kleinere Mengen ein.

Wer grade über den Satz „…wie alle anderen Nüsse auch..“ gestolpert ist, liegt richtig. Erdnüsse gehören botanisch gesehen nämlich eigentlich zu den Hülsenfrüchten.

Snickers Milchshake aus der Nähe

Um den Snickers Milchshake so richtig cremig zu machen verwende ich gefrorene Bananen. Während die gängige Empfehlung ja ist, die Bananen erst einzufrieren wenn sie so richtig reif sind, würde ich hier genau andersrum verfahren. Je unreifer umso neutraler schmecken sie und geben dem Shake wirklich nur die Cremigkeit, nicht aber den Geschmack. Auch wenn ein Bananen Snickers Milchshake auch echt lecker ist!

Was du ansonsten brauchst, stellst du alles selbst her: Erdnussmilch, Karamellsosse, Schokososse. Klingt jetzt nach viel Arbeit, ist es aber wirklich nicht. Die Grundzutaten beschränken sich auf ein Minimum.

Der vegane Snickers Milchshake

Roh-veganer Snickers Milchshake

Dieses Rezept ergibt 2 Gläser des köstlichen Smoothies. Die Karamellsauce, die Schokosauce und die Erdnussmilch sind etwas großzügiger portioniert, da so kleine Mengen in den meisten Mixern schwer zuzubereiten sind. Sie alle halten sich aber gut im Kühlschrank und schmecken auch ganz wunderbar als warme Erdnussmilch mit Karamell und Schokolade.
Drucken Pin Speichern & Einkaufszettel

Zutaten

Smoothie

  • 2 gefrorene Bananen
  • ca 400 ml Erdnussmilch
  • 3 gehäufte EL Erdnussmus
  • 2 EL rohes Kakaopulver

Karamellsauce

  • 100 gr weiche Datteln Medjool oder Sukhari sind ideal
  • 100 ml Wasser ggf. etwas mehr wenn du die Sauce flüssiger magst
  • 1 EL weisses Mandelmus
  • ¼-1/2 frische Vanilleschote oder Vanillepulver
  • optional 1EL Kokosöl geschmolzen
  • evtl eine kleine Prise Salz

Schokoladensauce

  • 2 gehäufte EL rohe Schokolade gehackt
  • 1 gehäufter EL Kokosöl
  • 4-6 EL Erdnussmilch
  • 1-2 saftige Datteln
  • etwas Vanille
  • eine Prise Salz

Erdnussmilch

  • 100 gr frische unbehandelte Erdnüsse
  • 1 L Wasser

Anleitungen

Erdnussmilch

  • Zuerst machst du die Erdnussmilch.
  • Du kannst sie auf Vorrat machen und im Kühlschrank einige Tage aufbewahren, sie schmeckt auch super zu Müsli und Co.
  • Um sie herzustellen weichst du die Erdnüsse für min.2 Stunden in Wasser ein, spülst sie dann ab und gibst sie zusammen mit einem Liter frischem Wasser in den Mixer.
  • Wenn du die Milch etwas süßen möchtest, gib 1-2 Datteln hinzu.
  • Mixe alles kräftig durch, ruhig 1-2 Minuten oder länger. Je nachdem wie stark dein Mixer ist. Gib dann die gemixte Milch durch ein feines Passiersieb oder besser noch, einen Nussmilchbeutel und wringe diesen richtig gut aus. Den übrig gebliebenen Nuss Trester kannst du trocknen und in Keksen oder Kuchen verwenden.
  • Die Milch kalt stellen, falls du sie nicht gleich weiter verwendest.

Karamellsauce

  • Die Datteln mit Wasser, optional dem Kokosöl, Mandelmus und Vanille in den Mixer geben und so lange mixen bis keinerlei Klümpchen oder Stückchen vorhanden sind. Ein Stößel ist dabei sehr hilfreich.
  • Das kann schon ein paar Minuten dauern und die Masse wird in der Zeit auch warm, daher gebe ich die Vanille meist erst gegen Ende dazu.
  • Wer mag rundet das Ganze mit einer kleinen Prise Salz ab.
  • Abschmecken, in ein verschliessbares Glas geben und im Kühlschrank aufbewahren.
  • Hier hält sich die Sauce bei mir meist einige Wochen.
  • Um sie zu verwenden kannst du sie mit etwas mehr Wasser oder Erdnussmilch verdünnen, sollte sie dir zu dick sein.

Schokoladensauce:

  • Die rohe Schokolade und das Kokosöl sanft miteinander schmelzen, am besten im Wasserbad. Mit den Datteln, der Milch und der Vanille in den Mixer geben und fein pürieren bis sie eine feine Konsistenz hat.

Smoothie

  • Für den Smoothie gibst du die gefrorenen Bananen, die Erdnussbutter- und Milch, sowie das Kakaopulver ein deinen Mixer und mixt alles gründlich durch.
  • Beim Anrichten kannst du deiner Kreativität freien Lauf lassen, wichtig ist nur, dass du alle Zutaten in das Glas bekommst, damit sie zusammen ihre ganze "Food Porn Kraft" entfalten können.
Rezept ausprobiert?dann zeig´s mir auf Instagram und markier mich mit @happy.mood.food oder #happymoodfood!
Fragen zum Rezept? Schreib mir!

 

Veganer Snickers Milchshake

Klar, so ein Kalorien“bömbchen“ ist nicht was für jeden Tag, manchmal muss es auch grüner Smoothie sein. Aber dann und wann darf man sich so eine dekadente Leckerei schon mal gönnen.
Also, worauf wartest du? Ab in die Küche und ein bisschen „Feel Good Food“ gemixt!

Falls du noch einen Tipp brauchst, wo es rohe Schokolade ohne Zucker gibt: Ombar und lifefood chocolate bieten sie an. Ich selbst habe handgemachte Schokolade aus Guatemala verwendet, die wir von unserem letzten Trip in dieses wunderschöne Land mitgebracht haben. Die ist so gut, ich wünschte ihr könntet sie probieren.

Ach, und falls du ein bisschen Inspiration brauchst, was du mit meiner Karamellsauce noch so alles anfangen kannst, dann schau doch mal bei meinem Rezept für Vollwertige Apfel Karamell Törtchen vorbei.

 

plenty of love,
S.

 

Du magst das Rezept ? Dann teil es mit #happy.mood.food oder @happy.mood.food
KOMMENTARE
Sieh alle Kommentare

kann ich rohe Schokolade ohne Zucker auch in einem Supermarkt kaufen?
Liebe Grüße!

Hallo meine Liebe,
das kann evtl möglich sein. Ich kenne allerdings keinen Supermarkt der welche anbietet.
Viele Grüße
Stephanie

Liebe Stephanie,

mein Gott, sieht das unschlagbar gut aus!
Ich stimme dir absolut zu: Es wäre eine Sünde gewesen, bei der Torte stehenzubleiben und uns diese Dekadenz von Michshake vorzuenthalten! <3
Was für ein Prachtexemplar!
Das Rezept wird gleich mal für besondere Gelegenheiten gespeichert! 🙂

Liebe Grüße
Jenni

Hallo liebe Jenni
Jaa… das konnte ich einfach nicht tun ????
Hab viel Spaß mit dem Rezept!
Lieben Gruß
Stephanie

Kommentieren