Smørrebrød

Smørrebrød

Smørrebrød

Smørrebrød

Smørrebrød

Smørrebrød mal anders:

Koriander Radieschen, Salz-Dill Möhren & Süßkartoffel-Kürbis Hummus von NOA

Smørrebrød ist aus der skandinavischen Küche kaum wegzudenken. Aber auch bei uns geniessen immer mehr die lecker belegten Stullen. Als kleinen Snack, zum Lunch oder Abendessen. Heute gibt es ein besonderes Rezept: nordisch inspiriert, aber mit einem besonderen Touch.

Ach Smørrebrød, du schöne Stulle. Saftig belegt mit allem was der Kühlschrank hergibt, ist diese skandinavische Spezialität mittlerweile Kult und Tradition zugleich. Sogar bis in die Sterne Küche haben es die kleinen Brote inzwischen geschafft. Und das nicht zu Unrecht. Herzhaftes Vollkornbrot mit dünnen Scheiben von Gemüse, Remoulade und vielen Kräutern… wenn das nicht “happy mood food” ist. Deshalb habe ich euch heute eine besondere Variante des Smørrebrød mitgebracht. Als Grundlage dient hier der neue Süßkartoffel-Kürbis Hummus von NOA. Denn der vegane Brotaufstrich ist einfach die perfekte Basis dafür.
Aber das Rezept ist noch nicht alles, was ich heute für dich habe. Denn du kannst exklusiv ein tolles Produktpaket von NOA Pflanzlich gewinnen. Alle Infos dazu findest du am Ende des Beitrages.

Smørrebrød angerichtet auf Teller

Smørrebrød mit Koriander Radieschen, Salz-Dill Möhren
& Hummus

Ausser dem Hummus brauchst du  jede Menge Gemüse. Wenn du magst kannst du ausserdem einige dünne Scheiben Räuchertofu oder rote Beete mit drauf legen. Ich verwende in feine Scheiben geschnittenen rohen Fenchel, Gewürzgurken, jede Menge Kräuter und Kresse und natürlich die beiden Hauptdarsteller: Salz-Dill Möhren und Koriander Radieschen. Beides sind sogenannte “Quick Pickle”. Also Gemüse, die nur kurz für 24 Stunden eingelegt werden müssen. Länger geht natürlich immer. Aber bereits nach nur einem Tag sind die Möhren und die Radieschen verzehrfertig.
Toll für alle, die genauso ungeduldig sind wie ich. Natürlich eignen sich auch fertig gekaufte, fermentierte Gemüsesorten.

Quick Pickle Gemüse fürs Smørrebrød

Quick Pickle Gemüse fürs Smørrebrød

Der Sud, in den die  Gemüsesorten eingelegt werden ist für beide gleich. Das erspart Zeit und macht das Rezept noch einfacher. Die verschiedenen Aromen bringst du über Gewürze und Kräuter hinein. Und hier sind deiner Fantasie wirklich keine Grenzen gesetzt. Du kannst die Gewürze beliebig variieren und ergänzen. Wenn du zum Beispiel Dill nicht magst, kannst du Petersilie verwenden und die Radieschen könntet du mit Senfkörnern ergänzen. Den im Rezept verwendeten Zucker kannst du mit Ahornsirup ersetzen. Ganz weglassen solltest du die Süße aber nicht, denn sie balanciert die Säure des Essig gut aus.

Der perfekte Smørrebrød Belag, oder “How to Brote belegen”

Auch wenn die von mir verwendete Kombination wirklich super schmeckt, was du ausser dem eingelegten Gemüse und dem Hummus auf deine Stulle packst, entscheidest natürlich du! Ob du einen Klecks dänische Remoulade oben drauf gibst, Räuchertofu oder Karottenlachs ergänzt, oder dich ganz ans Rezept hältst- erlaubt ist was schmeckt. Nur die Grundzutaten, also den Süßkartoffel-Kürbis Hummus und die eingelegten Gemüse solltest du auf keinen Fall verpassen.

Super viele, schöne Inspirationen für die perfekte Stulle findest du übrigens auf dem Instagram Account von NOA Rein Pflanzlich. Den findest du hier .

Smørrebrød mit Hummus

Koriander Radieschen Salz-Dill Möhren im Glas

Smørrebrød

Smørrebrød mit Koriander Radieschen, Salz-Dill Möhren & Hummus

Frisch, knackig und kunterbunt: Smørrebrød sind echtes happy mood food
Drucken Pin Share
Gericht: Beilage
Portionen:2 Portionen

Equipment

Zutaten

Salz-Dill Möhren

  • 10 kleine Möhren gern mit Möhrengrün
  • 5 Stiele frischer Dill
  • 2 TL grobes Steinsalz oder Meersalz

Koriander Radieschen

  • 1 kleines Bund Radieschen
  • 1 TL Koriandersamen
  • 1 TL grobes Steinsalz oder Meersalz

Sud zum Einlegen

  • 350 ml Wasser
  • 350 ml Weisswein- oder Apfelessig
  • 4 TL Rohrohrzucker

Ausserdem

  • 2 Scheiben Pumpernickel oder Vollkornbrot
  • 1/4 kleiner Fenchel in dünne Scheiben gehobelt
  • 2 kleine Essiggurken in Scheiben geschnitten
  • Sprossen nach Belieben
  • Petersilie nach Belieben
  • Kresse nach Belieben
  • 2 EL Süßkartoffel-Kürbis Hummus
Anleitungen

Vorbereitungen

  • Gib den Essig, das Wasser und den Zucker in einen Topf und erwärme alles langsam zusammen, so dass sich der Zucker auflöst. Die Flüssigkeit sollte einmal kurz aufkochen.
  • Die Möhren schälen und das Möhrengrün abwaschen. Sollten deine Möhren zu groß sein, schneide sind in Viertel oder halbiere sie der Länge nach.
  • Radieschen waschen, vom Strunk befreien und vierteln

 Salz-Dill Möhren

  • Gib nun die Möhren zusammen mit dem Dill und dem Salz in das 700 ml Einweckglas und giesse alles mit dem noch warmen Sud auf, bis die Möhren ganz bedeckt sind. Schliesse das Glas und lass die Möhren für 24 std. bei Zimmertemperatur stehen.

Koriander Radieschen

  • Gib die Radieschen mit den Koriandersamen in das 500 ml Glas und giesse alles ebenfall mit dem Rest des noch warmen Suds auf. Verschliesse auch dieses Glas gleich nach dem befüllen und lass es für 24 std. gut durchziehen.

 Smørrebrød 

  • Je eine Scheibe Brot mit Hummus bestreichen. Das Brot dann mit dem frischen Gemüse, sowie den Möhren und Radieschen belegen.
  • Frische Petersilie, Dill, Kresse und Sprossen darauf geben und leicht salzen.
Rezept ausprobiert?dann zeig´s mir auf Instagram und mit @happy.mood.food oder #happymoodfood!
Fragen zum Rezept? Schreib mir!

Smørrebrød angerichtet auf Teller

Quick Pickle Gemüse fürs Smørrebrød

BEENDET!

Gewinne ein tolles Produktpaket von NOA

und so geht ´s

Um dir ein buntes Produktpaket mit vielen leckeren veganen Brotaufstrichen von NOA zu sichern, folge einfach dem Instagram Account von NOA, verlinke mich mit @happy.mood.food unter deinem liebsten Beitrag des Accounts und du wanderst automatisch in den Lostopf.

ALLE TEILNAHMEBEDINGUNGEN FINDEST DU HIER

mehr Hummus

Shakshuka mit Hummus

Life Changing Bread

mit ayurvedischen Gewürzen

Das israelische Soulfood zum selber machen.

Glutenfrei und so lecker.

Hummus mal anders, frisch und grün.

KOMMENTARE
Sieh alle Kommentare

Hallo Stephanie,

Brote & Stullen sind ja mein Ding, und die sieht großartig aus.

Außerdem finde ich die QuickPickles super. An einmachen/einkochen wage ich mich gerade erst langsam heran.

LG Volker

Hallo Volker,
ganz lieben Dank. Freut mich sehr, das es dir gefällt 🙂 Stulle geht immer, da bin ich ganz bei dir 😉

Kommentieren

Recipe Rating