Veganes Shakshuka mit Hummus von NOA

17. Dezember 2019

aktualisiert am

 Wenn du öfter hier auf dem Blog vorbei schaust, wird dir schon aufgefallen sein, wie sehr ich die israelische Küche liebe. Die Vielzahl an pflanzlichen Rezepten ist einfach einzigartig und nirgends kann man so einfach vegan essen wie z.B. in Tel Aviv. Darum habe ich euch heute eines meiner absoluten Lieblingsrezepte aus der Region mitgebracht. Die Rede ist von Shashuka Hummus.

 

Was ist Shakshuka?

Shakshuka ist so etwas wie das israelische Nationalgericht und wird dort normalerweise zum Frühstück gegessen. Ursprünglich stammt es wohl aus dem nordafrikanischen Raum, eine ganz genaue Herkunft lässt sich aber heute nicht mehr wirklich nachverfolgen. In Tel Aviv bekommst du Shakshuka wirklich an jeder Ecke. Während es Traditionell mit Eiern serviert wird, setzt sich auch die vegane Shakshuka-Variante immer mehr durch. Tomaten, Paprika, Aubergine und jede Menge Gewürze bilden die Basis für Shakshuka. Für jeden Liebhaber der israelische veganen Küche ist dieses Gericht genau das Richtige.

Veganes Shakshuka mit Hummus. Shakshuka Rezepte aus Israel

 

Veganes Shakshuka mit Hummus

Eine Variante, die ich besonders liebe, ist Shakhuka Hummus. Dabei wird das Shakshuka nicht solo serviert, sondern als Topping für cremigen Hummus. Hummus kannst du super einfach selber machen oder aber bereits fertig kaufen. Einer meiner liebsten ist der Hummus von NOA. Der schmeckt wirklich wie in der Hummus Bar und ist in null Komma nichts auf deinem Teller. Außerdem kommt er ohne komische oder abenteuerliche Zusätze aus, die man sonst ja schon mal in gekauftem Hummus findet.

Hummus von NOA

 

Neben dem klassischen Hummus gibt es von NOA noch viele andere leckere Sorten. So sind z.B. Kräuter Hummus, Paprika Chilli Hummus und Brotaufstriche wie Linse-Curry oder Kichererbse-Avocado im Programm. Und weil die Jungs und Mädels von NOA nicht nur tolle Aufstriche machen, sondern auch noch super kreativ sind, gibt es jede Menge Rezeptideen die du damit umsetzen kannst. Die findest du zum einen auf der Website von NOA, aber vor allem auch auch ihrem NOA Instagram Account.

Gewinne ein komplettes Produktpaket von NOA

Wenn du Lust hast, dich genüsslich durch die Produkte von NOA zu schlemmen, dann ist dieses Gewinnspiel genau das Richtige für dich! Folge dafür einfach NOA auf Instagram und beantworte unter diesem Post folgende Frage : “ Wie würdest du den NOA Aufstrich am liebsten essen?“. Sei dabei gerne kreativ und inspiriere uns mit einer ausgefallenen Kombination. Wenn du außerdem noch zwei Freunde markierst, hüpfst du automatisch in den Lostopf. Gleich drei mal verlosen wir ein Produktpaket mit je sieben Produkten! Weitere Infos zu dem Teilnahmebedingungen findest du am Ende des Beitrages.
Auch wenn du NOA bereits kennst, ist ihr Instagram Account wirklich eine super schöne Inspirationsquelle für super leckere Rezepte. Schau unbedingt mal vorbei!

 

Israelisch vegan – Shakshuka mit Hummus

Nun aber zum Rezept für das vegane Shakshuka. Du brauchst zwar einige Zutaten und es ist auch einiges an Schnippelei nötig, aber im Grunde genommen ist es ganz easy zubereitet. Ich kombiniere es am liebsten mit Falafeln, gefüllten Weinblättern, Oliven, Kichererbsen und frischem Brot. Ein echtes israelisches Festessen! Veganes Shakshuka schmeckt aber auch pur als Brotaufstrich oder zu Kartoffeln oder Pasta einfach toll.

Teller mit veganem Shakshuka und Hummus

Shakshuka Rezept. Veganes Shakshuka mit Hummus

Drucken Pin Speichern & Einkaufszettel
Portionen:4

Zutaten

  • 2  rote Paprika längs geviertelt
  • 1 Aubergine in mittelfeine Würfel geschnitten
  • 6 Tomaten  grob gewürfelt
  • 6 Frühlingszwiebeln in Ringe geschnitten
  • 4 Knoblauchzehen, in feine Streifen geschnitten
  • 4 EL Olivenöl
  • 1 Prise Paprika Pulver geräuchert
  • 1 TL Kreuzkümmelsamen
  • 1 Prise Chiliflocken
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 handvoll frischer Koriander grob gezupft

Ausserdem

optional

  • Kichererbsen

Anleitungen

  • Heize den Ofen auf ca 150 Grad Ober-/Unterhitze vor.
  • Gib 2 EL des Olivenöls und ca. einen TL Meersalz zusammen mit der gewürfelten Aubergine in eine Schüssel und vermenge alles gründlich miteinander.
  • Gib dann die Aubergine für ca. 25 Minuten in den Ofen bis sie leicht gold-braun ist.
  • Zwischendurch die Aubergine immer mal wieder wenden.
  • Heize eine Pfanne, am besten eine Grillpfanne, schön heiß auf und grille darin die geviertelten Paprika Streifen schön braun an. Leg sie danach zur Seite, bis sie kühl genug sind um sie in Würfel schneiden zu können.
  • Gib die verbleibenden 2 EL Öl in eine große Pfanne und erhitze es auf mittlerer Stufe.
  • Gib dann die Frühlingszwiebeln, den Knoblauch und die Kreuzkümmelsamen dazu und schwitze alles leicht glasig an. Nun kommen die Tomaten, die Paprika, Chiliflocken, sowie noch etwas Salz und Pfeffer dazu.
  • Lass das alles für ca. 15 Minuten mit geschlossenem Deckel leicht zusammen köcheln.
  • Je nachdem wie saftig dein Gemüse ist, kann es nötig sein ein wenig Wasser hinzuzugeben.
  • Schneide in der Zwischenzeit die abgekühlten Paprika in Würfel und gib diese dann zusammen mit den Auberginen Würfeln in die Pfanne. Lass nun alles noch einige Minuten lang zusammen köcheln. Nach Bedarf mit Pfeffer und Salz abschmecken.
  • Zum Servieren gibst du den Hummus auf einen großen, tiefen Teller, das vegane Shakshuka obendrauf und garnierst alles mit frischem Koriander und Kichererbsen.
  • Zum Schluss noch ein wenig gutes Olivenöl obenauf geben und geniessen!
Rezept ausprobiert?dann zeig´s mir auf Instagram und markier mich mit @happy.mood.food oder #happymoodfood!
Fragen zum Rezept? Schreib mir!

Solltest du Koriander nicht so mögen, kannst du ihn ganz einfach durch Petersilie ersetzen, am besten glatte. Auch verschiedenste Sorten Kresse schmecken toll dazu. Ganz viel frische Kräuter sind einfach die perfekte Ergänzung für die super aromatische Shakshuka.

Veganes Shakshuka mit Hummus. Shakshuka Rezepte aus Israel. Shakshuka Hummus @happymoodfood

Teller mit veganem Shakshuka und Hummus

Dieses Gericht ist übrigens auch ein perfektes Meal Prep Gericht, also ideal zum vorbereiten. Das fertige Shakshuka hält sich im Kühlschrank mehrere Tage und schmeckt sowohl warm als auch kalt. Allerdings sollte dein Umfeld nicht allzu sensibel auf Knoblauch reagieren, denn mit vier Zehen ist der schon reichlich vertreten. Als Ausgleich dazu habe ich – anstelle normaler Zwiebeln – Frühlingszwieblen verwendet. Die sind auch bekömmlicher und geben dem Gericht eine schöne Frische.

Das Rezept für meine liebsten Koriander Falafel ist übrigens auch schon in Planung, also schau ganz bald mal wieder vorbei. Denn die passen wirklich super dazu. Jetzt aber in die Küche mit dir!

love & light,
S.

share the love

Veganes Shakshuka mit Hummus. Shakshuka Rezepte aus Israel. Shakshuka Hummus @happymoodfood

 

 

 

 

TEILNAHMEBEDINGUNGEN

  • Zur Teilnahme an der Verlosung, hinterlasst mir unter diesem Beitrag bei INSTAGRAM einen Kommentar, der die Frage beantwortet “ Wie würdest du den NOA Aufstrich am liebsten essen?“. Tagge ausserdem 2 Freunde.
  • Eine Barauszahlung oder der Umtausch des Gewinns sind nicht möglich
  • Die Verlosung läuft bis 23.59 Uhr des 01. Januar. Direkt im Anschluss wird unter allen Kommentaren ein Gewinner/-in ausgelost, der/diejenige wird per Email benachrichtigt.
  • Die Anschrift der/des Gewinner-/-in wird ausschließlich für die Gewinnversendung verwendet und danach direkt gelöscht.
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
  • Teilnehmen können alle natürlich Personen ab 14 Jahren, deren Wohnsitz in Deutschland liegt.

 

Du magst das Rezept ? Dann teil es mit #happy.mood.food oder @happy.mood.food
KOMMENTARE
Sieh alle Kommentare
Kommentieren