Gesunder Kürbiskuchen ohne Backen

23. September 2018

aktualisiert am

 

“No spring nor summer beauty hath such grace as I have seen in one autumnal face.“

Mit das Schönste am Herbst ist für mich die Vielfalt an Kürbissen die auf dem Markt zu bekommen sind.
Egal ob Butternut, Hokkaido oder Spaghetti Kürbis, es vergeht kaum ein Tag an dem bei uns kein Kürbisrezept auf den Tisch kommt. Da die süßen Rezepte mit Kürbis momentan hier auf dem Blog noch ein wenig schwach vertreten sind, möchte ich da heute Abhilfe schaffen. Mit einem ganz besonderen Rezept für Kürbiskuchen.

Kürbiskuchen auf Etagere auf Tisch

Kürbiskuchen nah ansicht

Rohveganer Kürbiskuchen

Rohvegan, glutenfrei, schnell gemacht (von der Wartezeit mal abgesehen ) und so köstlich, dass er wirklich jeden begeistert. Und dazu ist dieser Kuchen randvoll mit dem gesündesten was der Herbst zu bieten hat!

Walnüsse

  •  die kleinen Alleskönner enthalten viele ungesättigte Fettsäuren, die wichtig sind für den Aufbau und die Funktionen von Gehirn- und Nervenzellen.
  • ausserdem sind sie reich an Zink (wichtig u.a. für Leber und Haare) und Kalium ( Herz), sowie Magnesium, Phosphor, Eisen, Kalzium und den Vitaminen A, B1, B2, B3, C, E und Pantothensäure.
  • die Nüsse enthalten auch die bei Depressionen und Stress so wichtigen Omega 3 Fettsäuren und sollten daher so oft wie möglich auf deinem Speiseplan stehen.

Datteln

  • neben vielen gesunden Ballaststoffen findet sich in Datteln sowohl Magnesium, als auch Tryptophan, die Vorstufe des Serotonins. Künstlich zugeführtes Serotonin kann der Körper nicht verwerten, er muss es selber bilden. Daher ist eine regelmäßige Zufuhr von Tryptophan wichtig. Dein Körper benötigt für die Umwandlung in Serotonin ausserdem Magnesium und Vitamin B6.
  • Datteln enthalten glücklicherweise auch gleich eine grosse Menge Vitamin B6. Ein echtes Happy Mood Food.

Ingwer

  • Ingwer ist nicht nur reich an Vitamin C, es enthält ausserdem Magnesium, Eisen, Kalzium,Kalium, Natrium und Phosphor. Er wirkt antibakteriell und kann zu einer gesunden Darmflora beitragen.
  • Durch seine antibakterielle Wirkung unterstützt Ingwer ausserdem das Immunsystem.
  • Ingwer wärmt sanft von innen, wirkt aktivierend und stärkt die Verdauung.

Kürbis

  • der Kürbis ist ein wichtiger Lieferant für verschiedene Vitamine (u.a. von Beta-Carotin als Vorstufe vom Vitamin A), Mineralstoffe (z.B. Kalium, Magnesium, Kalzium, Eisen) und lang sättigende Ballaststoffe.
  • In 100 Gramm Kürbis stecken undgefähr 300 Milligramm Kalium. Kalium ist wichtig, weil es den Flüssigkeitshaushalt des Körpers regelt.

Kürbiskuchen ohne Backen, mehr als gesund

Das ist nur ein kleiner Überblick darüber, was alles gutes in diesem Kürbiskuchen steckt. Er besteht wirklich nur aus allerbesten Zutaten, deshalb kannst du dir gern auch ein zweites Stück davon gönnen.

Anders als andere Rohkostkuchen ist dieser Kürbiskuchen auch nicht so schwer. Es ist genauso viel Kürbis wie Cashewnüsse enthalten, das macht ihn locker und leicht! Auch was die Süße angeht, hält er sich dezent zurück. Gewürze wie Vanille, Zimt, Ingwer und Muskat machen ihn fein aromatisch. Niemand der ihn probiert hat, konnte ihm widerstehen.

Kürbiskuchen ohne Backen aus der Nähe

Kürbis Rawcake

Dieses Rezept ist für eine kleine 18 cm Springform gedacht. Du solltest unbedingt einen Hochleistungsmixer verwenden um eine schön cremige Konsistenz zu erreichen.
Drucken Pin Speichern & Einkaufszettel

Zutaten

Für den Boden

  • 100 gr sehr weiche Datteln
  • 100 gr Walnüsse
  • 1/4 TL Salz
  • 1/2 TL Vanille
  • 1/2 TL Zimt
  • 1/4 TL Ingwer

Für die Füllung

  • 200 gr Cashews min. 2 Std. eingeweicht, besser über Nacht
  • 200 gr fein geraspelter Hokkaido oder Butternut Kürbis
  • 200 ml Mandelmilch zum Einweichen für den Kürbis
  • 80-100 ml Ahornsirup
  • 1 TL Zitronensaft
  • 1/2 TL Vanille
  • 1 TL Zimt
  • 1/4 TL Muskatnuss
  • 1/4 TL Ingwer
  • eine Prise Salz
  • 60 ml Kokosöl geschmolzen. Ich verwende gedämpftes, das ist neutral im Geschmack.

Anleitungen

Vorbereitung

  • Ich weiche sowohl die Cashews, als auch den geraspelten Kürbis vorher über Nacht ein.
  • Die Cashews ganz einfach in Wasser, das am nächsten Tag abgegossen wird.
  • Den geraspelten Kürbis weiche ich in den 200 ml Mandelmilch ein, diese wird nicht abgegossen. Der Kürbis saugt sich damit voll und wird so schön weich.

Für den Boden:

  • In der Küchenmaschine die Walnüsse und Datteln zusammen mit den Gewürzen zu einem leicht krümeligen Teig zerkleinern. Er soll beim zusammendrücken haften.
  • Den Teig auf dem Boden der vorher eingefetteten Springform gleichmässig verteilen und fest drücken. Kalt stellen.

Für die Füllung

  • Alle Zutaten bis auf das Kokosöl in den Mixer geben und ganz fein pürieren. Das geschmolzene Kokosöl auf kleiner Stufe bei laufendem Motor nach und nach hinzugeben und ebenfalls gut vermischen.
  • Die Masse abschmecken.
  • Die Füllung schmeckt bei Zimmertemperatur intensiver als nachher im kalten Zustand, also lieber etwas mehr würzen als zu wenig.
  • Die Füllung dann auf den Boden giessen und mindestens 24 Stunden im Kühlschrank fest werden lassen.
Rezept ausprobiert?dann zeig´s mir auf Instagram und markier mich mit @happy.mood.food oder #happymoodfood!
Fragen zum Rezept? Schreib mir!


Kürbiskuchen von Oben

Kürbiskuchen Anschnitt

Ich habe in meinem Rezept den Hokkaido Kürbis verwendet, du kannst ihn aber auch mit Butternut zubereiten. Er schmeckt genauso köstlich, der Kuchen wird dann allerdings nicht ganz so schön gelb. Als Ausgleich kannst du dann etwas Kurkuma hinzu geben. Das macht nicht nur eine schöne Farbe, sondern gibt auch nochmal einen Extra „Gesundheitsboost“.

Im Kühlschrank hält sich der Kuchen ca. 5 Tage. Wir haben ihn zu zweit allerdings bereits in 3 Tagen aufgegessen 😉 Wenn du ihn länger aufheben willst, schneide ihn in Stücke und friere ihn ein. Dann musst du ihn nur ca. 30 Minuten vor dem Servieren auftauen lassen.

Ich bin ein Riesen Fan von diesem Kürbiskuchen Rezept und ich bin mir sicher, du wirst es auch mögen!

love & light
S.
Du magst das Rezept ? Dann teil es mit #happy.mood.food oder @happy.mood.food
KOMMENTARE
Sieh alle Kommentare

[…] mag habe ich ja hier des Öfteren schon mal ausführlichst erklärt. Wer es verpasst hat, der kann zum Beispiel hier nochmal nachlesen, was die kleinen süßen Früchtchen so alles auf dem Kasten […]

Kommentieren