Salzkaramell & Äpfel, der No Bake Cake für den Winter

30. November 2018

 

Dieser Beitrag enthält Werbung für JAZZ™ Äpfel 

So langsam aber sicher geht es auf die Adventszeit zu und da kann ich natürlich nicht anders, als euch mit einem feinen Kuchenrezept für die gemütlichste Zeit des Jahres zu versorgen. Wie ihr alle wisst, bin ich ein großer Fan von Rawcakes – also Rohkostkuchen, die nicht gebacken werden müssen. Torten aus dem Kühlschrank. Nicht nur, dass sie super schnell gemacht sind, sie sind durch ihre guten Zutaten auch gar nicht so sündhaft, wie sie auf den ersten Blick erscheinen.

Kuchen ohne Backen, mit ganz viel Apfel

Mein heutiges Rezept für veganen Kühlschrankkuchen ist ganz besonders leicht und lecker, denn es besteht zum Großteil aus Äpfeln. Die Wahl des richtigen Apfels ist hier natürlich entscheidend, denn mit ihm steht und fällt der ganze Kuchen. Nach mehreren – geschmacklich nicht so ganz idealen – Versuchen bin ich daher auf die JAZZ™ Äpfel gestossen. Die Kreuzung aus Royal Gala und Braeburn wird nur in den sonnigsten Gegenden angebaut und vereint alle Vorteile der beiden Apfelsorten in sich.

JAZZ™ Apfel

Auf den Apfel kommt es an

Für mich sind sie alles, was ein idealer Apfel sein muss: knackig, süß und wunderbar saftig. Auch von der Konsistenz her sind sie perfekt für diesen Kuchen ohne Backen. Ein mehliger Apfel zum Beispiel würde hier gar nicht funktionieren und ein zu saurer den Geschmack verfälschen. Ich kann dir also nur empfehlen mal beim Obsthändler deines Vertrauens oder im gut sortierten Supermarkt nach den JAZZ™ Äpfeln zu fragen.

JAZZ™ Apfel angeschnitten

Aber warum überhaupt Äpfel?

Äpfel sind natürlich nicht nur super lecker. Sie sind – wie jeder weiß- auch ziemlich gesund.
Die Vitamine B, C und E, sowie Kalium, Natrium, Magnesium, Calcium und Eisen – all das findest du in Äpfeln. Außerdem sind sie reich an Ballaststoffen und haben einen niedrigen glykämischen Index. Sie gleichen somit den Blutzuckerspiegel aus und halten lange satt.
In der Kombination mit dem gesunden Fett der Cashews und Walnüsse und den Mineralien der Datteln sind sie ein kleines Powerteam für körperliche und seelische Gesundheit.
Ein Kuchen ohne Backen und vor allem ohne Reue.

Kuchen ohne Backen

Weil der erste Probekuchen mit den JAZZ™ Äpfeln so lecker war, habe ich für heute eine zweistöckige Torte daraus gemacht. Sozusagen zur Feier des neuen Rezeptes. Die Menge im Rezept ist für einen kleinen Kuchen ohne Backen gedacht, also rechne ihn dir einfach hoch, wenn du etwas mehr machen möchtest. Was die Dekoration angeht, kannst du deiner Fantasie völlig freien Lauf lassen.
Du könntest das Salzkaramell aus Datteln auch aussen um den Kuchen herum streichen oder separat servieren. Die Äpfel obendrauf kannst du in Würfel oder feine Scheiben schneiden, oder du könntest sie sogar mit etwas Zimt einkochen. Wie das geht, verrate ich dir gern. Hier geht es zum  Rezept für Zimt Äpfel

Kuchen ohne Backen mit Apfel

Kuchen ohne Backen mit Apfel obenauf

Ich weiss, mein Apfel Käsekuchen ist nicht so perfekt und wunderschön wie so manch anderer bei Instagram oder Pinterest. Aber wie so oft im Leben sind es auch hier die inneren Werte, die zählen. Und da punktet er nicht nur mit Äpfeln. Der Salzkaramell & Apfelkuchen besteht nur aus naturbelassenen Zutaten. Das schmeckt man, und das fühlt man auch. Denn nach dem Genuss eines (oder auch eines zweiten) Stücks davon fühlst du dich nicht müde, pappsatt und unwohl. Ganz im Gegenteil, die Äpfel geben dem Ganzen eine schöne Leichtigkeit und Frische. Und das Karamell, das auf Datteln basiert ist ebenfalls voller guter Zutaten.

Mein Tipp zum Thema Kokosöl im Kuchen

Rohkostkuchen brauchen Kokosöl um fest zu werden. Damit dieses aber nicht heraus schmeckt, verwende ich gedämpftes Kokosöl. Das ist komplett neutral im Geschmack, hat aber alle Eigenschaften wie natives Kokosöl auch. Es kann hier definitiv nicht weggelassen werden, denn ohne gelingt der Kuchen nicht. Und das wäre doch wirklich schade, oder? Möchtest du komplett roh arbeiten, verwendest du natürlich nur natives und am besten auch rohen Agavendicksaft oder Dattelsüße.

Kuchen ohne Backen mit Apfel obenauf und Karamell

Apfelchips für extra Crunch

Der Boden des Kuchens besteht aus Walnüssen, Datteln und Apfelchips für einen extra Crunch und ein besonders tolles Aroma. Die Apfelchips habe ich selbst gemacht, in dem ich einige JAZZ™ Äpfel in ganz feine Scheiben gehobelt habe und diese im Ofen bei 40 Grad getrocknet habe. Bei dieser Temperatur bleiben alle wichtigen Nährstoffe und der tolle Geschmack der Äpfel erhalten. Es dauert zwar etwas -eher Stunden als Minuten- die Geduld zahlt sich aber aus. Solltest du ein Dörrgerät besitzen, noch besser. Dann weißt du eh was zu tun ist.  Wenn es gar nicht anders geht, kannst du natürlich auch gekaufte Apfelchips verwenden. Achte aber darauf das sie keinen zugesetzten Zucker enthalten.

Salzkaramell und Äpfel, Cheesecake ohne Backen

Dieses Rezept ist für eine kleine Form von 15-18 cm Größe geeignet. Solltest du einen größeren Kuchen machen, kannst du dir Zutaten einfach verdoppeln. ABER VORSICHT: Du wirst sowohl vom Kokosmus als auch vom Kokosöl dann eher die dreifache Menge brauchen um die richtige Konsistenz zu erreichen. Also, doppelte Menge Zutaten gleich dreifache Menge Kokosöl- und mus!
Print Pin Speichern & Einkaufszettel

Ingredients

Boden

  • 80-100 gr weiche Datteln
  • 100 gr Walnüsse
  • 30 gr Apfelchips
  • 1/2 TL Zimt
  • eine Prise Salz

Creme

  • 300 gr Äpfel
  • 150 gr Cashews min. 2 Stunden eingeweicht
  • 3 EL Ahornsirup optional
  • 1 TL Zitronensaft
  • 1 TL Vanille gemahlen
  • eine Prise Salz
  • 2 EL Kokosmus geschmolzen
  • 4 EL gedämpftes Kokosöl geschmolzen

Karamell Sauce

  • 200 gr Datteln
  • 150 ml Mandelmilch
  • 1 EL weißes Mandelmus
  • 1/2 TL Vanille gemahlen
  • 1/2 TL Salz

Instructions

  • Ich beginne wie bei jedem Rawcake mit dem Boden. Dafür werden in der Küchenmaschine oder einem Mixer die Nüsse, Apfelchips und Datteln zerkleinert, bis ein moch leicht krümeliger aber klebriger Teig entsteht. Leg deine Backform mit etwas Backpapier aus und öle die Seiten mit Kokosöl ein.
  • Gib nun den Teig auf den Boden der Form und verteile alles gleichmäßig, das geht am besten mit leicht nassen Fingern. Drück den Boden gut an und stell die Form kalt.
  • Für die Füllung schneidest du die Äpfel klein und entfernst das Kerngehäuse.
  • gib die Äpfel zusammen mit den Cashews, dem Ahornsirup und dem Zitronensaft in den Mixer und mixe alles gründlich bis eine sehr feine Masse entstanden ist. Gib Vanille und Salz dazu und mixe alles nochmals gut durch.
  • Das geschmolzene Kokosöl und Kokosmus gibst du am besten bei laufendem Mixer hinzu. Dafür einfach den Mixer auf kleinste Stufe stellen und beides zusammen nach und nach hinein laufen lassen.
  • Dann den Mixer wieder hochdrehen und alles sehr gründlich mixen.
  • Die Masse auf den Boden deiner Form geben und im Kühlschrank oder Tiefkühler fest werden lassen.
  • Für die Karamellsauce gibst du dann einfach alle Zutaten zusammen in den Mixer und mixt sie gründlich durch, es sollen keinerlei Klümpchen mehr darin sein. Sind deine Datteln zu hart, weich sie für ein paar Stunden in der Mandelmilch ein.
  • Zum Servieren gibst du Apfelwürfel oder Scheiben auf den Kuchen und toppst alles mit cremigem Salz-Dattelkaramell.
Rezept ausprobiert?dann zeig´s mir auf Instagram und mit @happy.mood.food oder #happymoodfood!
Fragen zum Rezept? Schreib mir!


Kuchen ohne Backen mit Apfel obenauf und Karamell Anschnitt

Kuchen ohne Backen mit Apfel obenauf und Karamell . Karamell in der Schale

Kuchen ohne Backen von oben

Für mich ist dieser Kuchen schon jetzt mein Lieblingskuchen für die kommende Winter- und Adventszeit. Einige liebe Menschen durften ihn bereits probieren und darunter war nicht einer, der nicht ein zweites Stück genommen hätte. Vielleicht planst du das mit ein und machst doch lieber gleich die doppelte Menge. Ich bin mir sicher, du wirst es nicht bereuen. Und wer weiss, vielleicht wird er sogar dein Kuchen des Tages an Heiligabend?

Wenn du meine Torte ohne backen probierst, dann tagge deine Version davon auf Instagram und Pinterest mit #happymoodfood, ich bin gespannt !

love, light und Apfelkuchen
S.

Auf den Geschmack gekommen? Die besten Rezepte für schnelle Kuchen ohne Backen findest du in meiner Kategorie “Rawcakes”. Diese low carb Kuchen ohne Butter, Sahne oder Frischkäse ( vom veganen Frischkäse mal abgesehen) werden dich begeistern. Und falls du jetzt so richtig Appetit auf die grosse Portion Apfelkuchen bekommen hast, findest du hier meine 3 liebsten gesunden Rezepte für Apfelkuchen.

 

Kuchen ohne Backen mit Salzkaramell und ganz Viel Äpfeln. Einfach, schnell, gesund. Tolles veganes Rezept. Zuckerfrei und Glutenfrei. #happymoodfood #apfelkuchen #weihnachtsrezepte

 

Dieser Beitrag wurde von JAZZ™ Äpfel unterstützt. Gesponserte Beiträge helfen mir dabei, regelmäßig neue Rezepte für Dich zu kreieren. Natürlich spiegeln die Inhalte aber immer meine eigene Meinung wider. Danke, dass du Produkte und Marken unterstützt, die Plantiful Skies supporten.

 

Wenn dir das Rezept gefällt, dann sag es weiter, verschick es per Mail oder teile es auf Social Media mit #happy.mood.food oder @happy.mood.food
KOMMENTARE
Sieh alle Kommentare

5 stars
Super lecker und schnell gemacht! Danke für dieses und auch die anderen tollen Rezepte!!

Was für ein klasse Weihnachtsrezept. Die Torte hat definitiv Potential an Heiligabend auf den Tisch zu kommen. Es klingt super lecker und die Bilder sind bezaubernd.

Liebe Alexandra,
herzlichen dank ! Ich finde auch, das ist eine richtig tolle Torte für die Feiertage 🙂
Alles liebe
Stephanie

5 stars
Dieser Kuchen sieht wirklich unglaublich lecker aus und dass er nicht gebacken wird, finde ich sehr attraktiv. Dadurch kann man wirklich viel Zeit sparen. 🙂 Danke fürs Teilen!

5 stars
Oh wie lecker der No Bake Cake aussieht und auch das Rezept klingt ganz große Klasse! Damit lässt sich ganz sicher die Adventszeit versüßen. Ich habe gerade erst Bratapfelkekse mit Apfelchips gebacken, die sind einfach super und sorgen für ein tolles Backerlebnis.

Ich wünsche dir einen wunderschönen ersten Advent!

Liebe Grüße,
Katrin

Kommentieren