Grapefruit Kuchen, Pistazien und Rosenwasser.

28. März 2018

aktualisiert am

Das heutige Rezept ist aus einem Buch entstanden. Oder vielmehr: durch ein Buch.
Dabei rede ich nicht von einem Kochbuch, es handelt sich dabei vielmehr um ein altes Buch, das ich im Fundus meiner Eltern fand und noch meiner Großmutter gehört haben muss. Der Titel stach mir sofort ins Auge und gab den Anstoss zu dem Rezept für meinen Grapefruit Kuchen : „Marcella“.
Ich habe keinen Schimmer worum es in dem Buch geht, denn ich bin bisher nicht dazu gekommen es zu lesen, aber vor meinem Auge spielte sich sofort die Geschichte ab, die ich mit „meiner“ Marcella verbinde.

Grapefruit Kuchen. Inspiration aus Tel Aviv

Die Marcella von der ich spreche, lernte ich auf einem Markt in Tel Aviv kennen, wo sie allerlei Obst und unter anderem auch herrliche rosafarbene Grapefruits verkaufte. Bis dahin war ich kein grosser Freund von Grapefruits, aber Marcella schwärmte in so hohen Tönen von der herben Süße ihrer Früchte, dass sie mich schlussendlich dazu brachte, davon zu probieren. Und ich war im ersten Moment begeistert. Schon pur schmeckten die kühlen Früchte herrlich saftig und herb-säuerlich mit einer ganz feinen Süße. Was sie mir aber dann zu probieren gab übertraf alles, was ich vorher gegessen hatte.

Sie nahm eine der Grapefruits, teilte sie in Stücke, bestäubte sie mit braunem Zucker und gab Rosenwasser sowie frisch gehackte grüne Pistazienkerne darauf. Einfach ein Traum!
Ich saß an diesem Tag noch lange bei Marcella am Marktstand, aß ihre Grapefruits und lauschte ihren Geschichten davon, wie sie schon als Kind mit ihrem Vater Grapefruits, Orangen und Clementinen in dem kleinen Kibbuz pflückte, indem die Familie damals lebte.

Marcella war eine wundervolle, warmherzige und lebenslustige alte Dame, die immer einen Witz zu erzählen wusste und so habe ich sie noch viele weitere Male auf dem Markt besucht, wenn mich mein Weg nach Tel Aviv führte. Leider musste ich bei meinem letzten Besuch dort erfahren, dass Marcella in der Zwischenzeit verstorben war. Der Platz an dem ihr Marktstand war, war bereits neu besetzt und wie ich da so stand und auf diesen fremden Stand blickte, der mir wie ein Störfaktor und Eindringling vorkam, überkam mich eine unglaubliche Traurigkeit.
Das alles ist nun schon ein gutes Jahr her und ich denke in Dankbarkeit an diese wundervolle Frau zurück und ihre Warmherzigkeit, mit der sie mich – die eigentlich Fremde – jedesmal wieder empfing.

Daher ist dieser Kuchen ihr gewidmet.
Marcella, an die ich denken musste, als ich dieses uralte Buch in den Händen hielt.

Grapefruit Kuchen auf orientalische Art

Orientalischer Grapefruit Kuchen mit Pistazien und Rosenwasser

Ich habe versucht die Köstlichkeit, die ich auf dem Markt von Tel Aviv probieren durfte, in einem Kuchen zu vereinen und ich bin mit dem Ergebnis wirklich zufrieden. Ein Stück von dem Grapefruit Kuchen und ich sitze in Gedanken wieder auf dem kleinen Schemel an Marcellas Marktstand.

Frisch-herbe Grapefruit, süßliches Rosenwasser und cremiges Mandelmus machen aus diesem super einfachen Kuchen einen echten Leckerbissen.
Hinzu gesellen sich Kardamom, Vanille und knackige Pistazien und fertig ist der perfekte Frühlings-kuchen.
Der Teig ist ähnlich dem, den ihr schon aus dem Rezept für Kurkuma Kuchen kennt, weil er so wundervoll wandelbar ist und super luftig und leicht wird. Das Fruchtfleisch der Grapefruit macht ihn zusätzlich fein saftig und frisch.
Wenn es einen Teig gibt, den ihr euch wirklich merken solltet, dann ist es dieser. Ihr könnt ihn einfach immer wieder verändern, die Gewürze und Obstsorten wechseln, so dass immer wieder ein völlig neuer Kuchen entsteht. Super einfach, super lecker.

In dieser Version als Grapefruit Kuchen macht er sich übrigens auch ganz wunderbar zu Ostern.

veganer Grapefruit Kuchen

Orientalischer Grapefruit Kuchen mit Pistazien und Rosenwasser

In diesem Rezept verwende ich eine 18 cm Springform.
Drucken Pin Speichern & Einkaufszettel

Zutaten

Nasse Zutaten:

  • 2 EL weisses Mandelmus
  • 150 ml Olivenöl mild
  • 150 ml rosa Grapefruitsaft frisch gepresst aus 1-2 rosa Grapefruits
  • Fruchtfleisch einer ausgepressten rosa Grapefruit
  • 100 gr Zucker
  • 2 EL Rosenwasser

Trockene Zutaten

  • 100 gr Instant Polenta
  • 230 gr Dinkelmehl
  • 1 TL Weinsteinbackpulver
  • 1 TL Vanille
  • 1 TL Kardamom
  • 30 gr grob gehackte grüne Pistazienkerne
  • eine Prise Salz

Evtl. dazu :

  • 3-4 EL Mandelmilch falls der Teig beim Vermengen zu trocken erscheint.

Topping:

  • zwei Scheiben Grapefruit geschält, filetiert und geviertelt
  • 1-2 EL Pistazienkerne gehackt

Anleitungen

  • Wenn man nicht - wie ich beim ersten Mal - das Backpulver vergisst, kann bei diesem Rezept wirklich nichts schief gehen: erst die trockenen Zutaten und die nassen Zutaten jeweils separat voneinander vermengen und dann beides zusammen in eine große Schüssel geben.
  • Dabei gründlich mit einem Löffel umrühren.
  • Sollte der Teig zu trocken erscheinen, einfach etwas Mandelmilch hinzugeben, am besten Esslöffelweise.
  • Den Teig dann in eine mit Backpapier ausgelegte Form geben und glatt streichen.
  • Die geviertelte Grapefruit darauf verteilen, leicht mit Zucker bestreuen und die Pistazienkerne darüber streuen.
  • Im Ofen bei 180 Grad ca. 50 Minuten backen.
Rezept ausprobiert?dann zeig´s mir auf Instagram und markier mich mit @happy.mood.food oder #happymoodfood!
Fragen zum Rezept? Schreib mir!


veganer Grapefruit Kuchen aus dem nahen Osten

Falls ich euch noch einen Tipp zum Thema Mandelmus geben darf: wenn der Teig so richtig fein fluffig werden soll, ist ein besonders cremiges Mandelmus gefragt. Mein Favorit ist seit eh und je das Mandelmus von Soyana, es heisst nicht umsonst „Püree“. Es ist wirklich das Feinste, das es zu kaufen gibt. Der große Eimer ist zwar erstmal eine Anschaffung, lohnt sich aber auf Dauer und ist im Kühlschrank auch ewig haltbar.

Auch wenn in meiner Erinnerung nichts so gut schmeckte, wie die frischen Grapefruits mit Pistazien, Zucker und Rosenwasser von Marcella, so ist dieser Grapefruit Kuchen verdammt nah dran. Marcella hat in meinem Leben mehr hinterlassen, als nur die Inspiration zu diesem Kuchen und ich bin wirklich dankbar, dass ich sie kennenlernen durfte.
Und ich bin mir sicher, auch ihr erfreut euch an dem Rezept für Grapefruit Kuchen, das wir ihr zu verdanken haben.

plenty of love,
S.

P.S. Hast du Lust auf noch mehr Zitrusfrucht? dann probier auch unbedingt mal meinen saftig-süßen Zitronenkuchen mit aromatischen Amalfizitronen.

Du magst das Rezept ? Dann teil es mit #happy.mood.food oder @happy.mood.food
KOMMENTARE
Sieh alle Kommentare

Wow, das sieht verdammt lecker aus! Vielen Dank für das Rezept 🙂

Viele liebe Grüße und dir noch einen schönen Abend,
Filiz von http://www.filizity.com

Danke, liebe FIliz. Freut mich sehr, dass es dir gefällt 🙂
Lieben Gruss
Stephanie

Kommentieren