Werbung

Geröstete Möhren, Garam Masala & Schwarzkümmelöl mit Haselnuss-Sesam Crumble

2. März 2020

aktualisiert am

Dieser Beitrag über Schwarzkümmelöl ist Teil einer Kooperation mit BIO PLANÈTE.
Den Ursprungsbeitrag „Von Leindotteröl und Co. Gesunde, kaltgepresste Öle für deine Ernährung von BIO PLANÈTE“ findest du hier.
HINWEIS: Während der Schwangerschaft solltest du auf Schwarzkümmelöl bitte verzichten. In Indien wird die Pflanze traditionell nämlich nicht nur wegen ihrer entzündungshemmenden, blutzuckersenkenden und schmerzstillenden Wirkung geschätzt, die Samen werden auch als Wehenmittel eingesetzt.

 

Oh, geliebtes Schwarzkümmelöl. Seitdem ich es zum ersten Mal probiert habe, gibt es kaum ein Öl, das ich so gerne auf oder in meine herzhaften Gerichte gebe wie dieses. Diese Liebe währt nun schon eine ganze Weile. Trotzdem bin ich bisher einfach nicht dazu gekommen, meinem geliebten Schwarzkümmelöl hier auf dem Blog den verdienten Raum zu geben. Aber das wird sich ab heute ändern.

Möhrensuppe mit Garam Masala, Schwarzkümmelöl und karamellisiertem Sesam-Nuss Crumble

Suppe aus gerösteten Möhren mit Garam Masala und Schwarzkümmelöl

 

Warum Schwarzkümmel?

Das Öl des echten Schwarzkümmels (nigella sativa) ist nicht nur unglaublich lecker. Es ist auch richtig gesund. Wie Eingangs bereits erwähnt, wirkt das Öl entzündungshemmend, blutzuckersenkend und schmerzstillend. Außerdem beruhigt es Vata und verringert Kapha.

Schwarzkümmel enthält:

  • Fettsäuren, vor allem ungesättigte Fettsäuren, wie Linolsäure & Oleinsäure sowie einige gesättigte Fettsäuren.
  • Calcium, Eisen, Natrium, Kupfer Phosphor, Zink & Kalium
  • Carotin (Provitamin A)
  • einige B-Vitamine, wie z.B. Thiamin (B1), Niacin und Folsäure

Gerade bei Hautproblemem wie Neurodermitis, trockener Haut aber auch bei Akne wird Schwarzkümmelöl ausdrücklich zu Behandlung empfohlen. Aber auch bei Allergien, Asthma und Verdauungsbeschwerden kann Schwarzkümmel Abhilfe schaffen. Im Handel sind auch Schwarzkümmelöl Kapseln erhältlich, aber warum Tabletten schlucken, wenn man auch lecker essen kann, richtig?

Der Geschmack von Schwarzkümmelöl

Für jemanden, der Schwarzkümmelöl noch nie probiert hat, kann der Geschmack zunächst gewöhnungsbedürftig sein. Aber keine Angst: Schwarzkümmel ist weder mit herkömmlichem Kümmel noch mit Kreuzkümmel verwandt und schmeckt auch nicht so. Das Aroma (und auch die Optik) der Samen und des Öls erinnert eher an Sesam, mit einer ganz runden, tiefen Note. Oft wird der Geschmack auch als scharf beschrieben.

Karamellisierter Sesam-Nuss Crumble

karamellisierter Sesam Haselnuss Crumble

 

Die Kombination der süßen Möhren, des Garam Masala (ich verwende gern dieses hier ) und des Schwarzkümmelöls ist – wie ich finde – eine rundherum stimmige Sache. Weich und warm und samtig. Perfekt dazu ist der karamellisierte Crumble aus Haselnüssen und Sesam, der ebenfalls mit Garam Masala gewürzt wird. Knackig, süß-herb und nussig. Das perfekt Suppen Topping! Wenn du keine Lust hast einen Crumble zu machen, kannst du auch Brot Croutons in der Pfanne rösten, auch das schmeckt sehr fein zusammen.
Aber – der Crumble lohnt sich wirklich und er ist wirklich schnell gemacht.

Suppe mit Schwarzkümmelöl

Möhren, Garam Masala & Schwarzkümmelöl mit Haselnuss-Sesam Crumble

Drucken Pin Speichern & Einkaufszettel
Gericht: Suppen
Vorbereitungszeit: 5 Minuten
Zubereitungszeit: 30 Minuten
Arbeitszeit: 35 Minuten
Portionen:2

Equipment

Zutaten

für die Suppe

  • 750 g Möhren geschält und in ca 1 cm große Stücke geschnitten
  • 2 mittelgroße Zwiebeln ebenfalls geschält und in ca 1 cm große Stücke geschnitten
  • 2 EL Olivenöl
  • 3 TL Garam Masala
  • Pfeffer
  • Salz
  • 400 ml Kokosmilch
  • 600 ml Wasser
  • 1/2 Limette nur den Saft
  • 2 EL Schwarzkümmelöl zum Servieren

für den Crumble

  • 2 EL Haselnüsse grob gehackt
  • 2 EL Sesam Samen
  • 2 EL Ahornsirup
  • 1/2 TL Garam Masala

Anleitungen

Suppe

  • Den Ofen auf 220 Grad Ober-Unterhitze vorheizen.
  • In einer Schüssel die Möhren und Zwiebeln mit dem Oliveöl, Salz, Pfeffer und Garam Masala gut vermengen.
  • Sobald der Ofen warm ist, alles auf ein Backblech geben und ca 30 Minuten rösten.
  • Das Gemüse soll richtig weich und leicht gebräunt sein.
  • Wenn das Gemüse gar ist, alles zusammen mit der Kokosmilch, dem Limettensaft und ca. 400 ml Wasser in den Mixer geben und ganz fein mixen.
  • Sollte die Suppe zu dickflüssig sein mehr Wasser hinzugeben.
  • Die Suppe mit Salz, Pfeffer und evtl. mehr Limettensaft abschmecken.

Crumble

  • Für den Crumble Haselnüsse,Sesam und Garam Masala bei mittlerer Hitze in eine Pfanne geben und leicht anrösten. Den Ahornsirup hinzugeben und alles kurz karamellisieren lassen.
  • Die Masse auf ein Stück Backpapier oder einen Teller geben und auskühlen lassen.

Servieren

  • Zum Servieren die Suppe mit etwas zerbröseltem Crumble, je Teller einem Esslöffel voll Schwarzkümmelöl und nach belieben Kresse oder Microgreens garnieren.
Rezept ausprobiert?dann zeig´s mir auf Instagram und markier mich mit @happy.mood.food oder #happymoodfood!
Fragen zum Rezept? Schreib mir!

Suppe mit Schwarzkümmelöl

 

Bei der Verwendung des Schwarzkümmelöls solltest du einige Dinge beachten:

  1. Verwende nur natives (kaltgepresstes) Öl. So stellst du sicher, dass alle wichtigen Bestandteile und Inhaltsstoffe erhalten bleiben und du den optimalen gesundheitlichen und geschmacklichen Nutzen davon hast.
  2. Verwende ein gutes Bio-Öl. Ebenso wie die schonende Methode des Kaltpressens ist es wichtig, dass der Ausgansstoff von allerbester Qualität ist.
  3. Erhitze das Öl nicht! Kaltgepresstes Öl sollte immer auch kalt verzehrt werden. Koche es daher nicht mit, verwende es nicht zum Backen oder Ähnlichem. Gib es anstelle dessen als Topping und Veredelung auf dein fertiges Gericht. So schmeckt es auch am besten.

Gutes Bio Schwarzkümmelöl bekommst du zum Beispiel hier bei BIO PLANÈTE oder du fragst einfach mal in deinem liebsten Bioladen.

Bio-Planete-Vitalöle. Gesunde Ernährung mit pfanzlichen Fetten. Leindotteröl & Co.

 

Die Suppe eignet sich auch wunderbar, wenn du für einige Tage vorkochen möchtest. Im Kühlschrank hält sie isch gut drei Tage und du kannst sie ganz einfach portionsweise einfrieren. Der Crumble bleibt luftdicht und trocken mindestens eine Woche haltbar.

Aber bevor du jetzt in die Küche verschwindest, verrate mir doch bitte noch: Gehörst du schon zu den Schwarzkümmelfans oder ist das Öl komplettes Neuland für dich?

Du magst das Rezept ? Dann teil es mit #happy.mood.food oder @happy.mood.food
KOMMENTARE
Sieh alle Kommentare
Kommentieren