Werbung

Chlorella & Spirulina Smoothie mit Bioalgen von GSE

8. Februar 2019

Das Rezept für meinen Spirulina Smoothie enthält Werbung für Algenprodukte von GSE . Gesponserte Beiträge helfen mir dabei, regelmäßig neue Rezepte für dich zu kreieren. Natürlich spiegeln die Inhalte aber immer meine eigene Meinung wider. Danke, dass du Produkte und Marken unterstützt, die Plantiful Skies supporten.

 

Ich könnte wetten, dass ein Spirulina Smoothie bestimmt nicht das Erste ist, was dir in den Sinn kommt, wenn du an Algen denkst. Hab ich recht? Die meisten von uns kennen Algen in Form von Nori und Wakame aus dem Sushi Restaurant. Aber Algen können mehr als nur Reis zusammenhalten. Und um zwei meiner liebsten Algen – und was die so alles mitbringen- soll es heute gehen:
Spirulina und Chlorella.

Ein paar Fakten über Algen

Die Anzahl der Algen Arten ist unglaublich groß. Einige Tausend sind bereits bekannt. Sie werden unterteilt in Mikro- und in Makroalgen. Während Mikroalgen nur wenige Mikrometer (also noch kleiner als Millimeter) groß werden, können Makroalgen dagegen sogar mehrere Meter lang sein.
Mikroalgen wie Spirulina, Chlorella und AFA sind oft als Nahrungsergänzungsmittel in Form von Tabletten oder Pulvern zu finden. Makroalgen hingegen kommen hauptsächlich in der Küche zum Einsatz. Bekannte Sorten davon sind Nori, Wakame, Dulse und Kombu. Alle übrigens sehr lecker und oft in meiner Küche im Einsatz. Der Geschmack der Algen reicht von würzig, salzig bis zu süßlich und jede Algenart schmeckt anders.

Der gesundheitliche Nutzen

Spirulina, die früher auch als Blaualge bezeichnet wurde – da sie das blaue Pigment Phycocian enthält – hat einen auffallend hohen Gehalt an Eiweiß. Nämlich bis zu 60 Prozent. Damit ist sie ein wunderbarer pflanzlicher Proteinlieferant. Zumal auch noch alle essentiellen Aminosäuren vorhanden sind und das in hoher Bioverfügbarkeit.

Aber auch sonst verfügt sie über allerlei interessante Inhaltsstoffe:
Sie ist reich an Beta-Karotin, Gamma-Linolensäure, Eisen und Sulfolipiden, welches eine antivirale Wirkung besitzt. Somit kann Spirulina das Immunsystem positiv beeinflussen, wirkt unterstützend bei trockener Haut und Ekzemen, hilft Cholesterol zu mindern und kann bei Pilz- und Vireninfektionen helfen.
Darüber hinaus hat Spirulina einen positiven Effekt auf die Darmflora, was auch bei Unverträglichkeiten wie Histamin- Sorbit- und Fruktoseintoleranz sehr hilfreich sein kann.

Aber auch deine Psyche profitiert davon.
Denn eine gesunde Darmflora ist auch die Voraussetzung für eine glückliche, gesunde Seele.
Da die Alge stark entgiftend wirkt, solltest du sie zu Beginn erst einmal in kleinen Dosen zu dir nehmen. Die kannst du dann langsam steigern. Wie bei allen Algen solltest du während der Einnahme von Spirulina viel Wasser trinken, um deinen Körper beim Entgiftungsprozess zu unterstützen.

Chlorella wirkt zwar weniger entgiftend als Spirulina, übernimmt dafür aber den aufbauenden Part.
Die Alge enthält viele Mineralstoffe und Spurenelemente wie z.B. Magnesium, Kalzium, Kalium, Selen, Eisen, Phosphor, Folsäure, Zink, Mangan, Kupfer, Chrom, sowie die B-Vitamine B1, B2, B5, B6, B12, Niacin, Biotin, viele Carotinoide und dazu Vitamin C und E.
Der Proteingehalt ähnelt dem von Spirulina und auch bei Chlorella sind wieder alle essentiellen Aminosäuren zu finden. Du siehst, Algen sind ein echtes Superfood!
Während ich Spirulina immer mal wieder über einen gewissen Zeitraum – wie eine Art Kur – zu mir nehme, findet sich Chlorella fast täglich aufm meinem Speiseplan wieder.

Spirulina Smoothie in Schale

Grüner Spirulina Smoothie auf Tisch

Worauf du beim Kauf achten musst

Beim Kauf von Algen sparen zu wollen ist keine gute Idee. Denn es ist wichtig, sie unbedingt in Bioqualität zu kaufen. Reguläre Algen können eine Vielzahl an Verunreinigungen enthalten, die du nicht in deinem Körper haben willst.
Ich bestelle sie daher meist direkt bei GSE, oder kaufe die Marke im Bioladen um die Ecke.
Die Marke GSE wurde in den 90er Jahren von dem Heilpraktiker Michael Gracher und seiner Frau, der Ärztin Jennifer Gracher, gegründet. Der Vertrieb konzentrierte sich zu Beginn auf Grapefruit-Samen-Extrakt. Daher stammt auch der Name GSE. Mittlerweile wurden viele weitere tolle Produkte eingeführt, wobei sich GSE als Anbieter von natürlichen Nahrungsergänzungsmitteln auf biozertifizierte Produkte spezialisiert hat. Für mich eine absolute Grundvoraussetzung, wenn ich Nahrungsergänzungsmittel kaufe.

Grüner Smoothie mit Algen. Chlorella und Spirulina Smoothie

Neben den großen Gläsern  Spirulina und Chlorella für Zuhause, gibt es hier auch kleine praktische Packungen für unterwegs. Die findest du hier (Spirulina) und hier (Chlorella). Denn du kannst beide Algen natürlich nicht nur in Säften, Smoothies und Smoothiebowls (oder sogar Rawcakes) zu dir nehmen, sondern auch pur wie jedes andere biologische Nahrungsergänzungsmittel.
Alle Produkte von GSE sind nach dem deutschen Naturland Siegel zertifiziert.
Auf dem Blog von GSE findest du auch viele tolle Tipps, Inspirationen und Hintergründe zu gesundem Leben und ihren Produkten, wie den Algen und auch den phyto vitamins, die ich euch bereits in diesem Beitrag vorgestellt habe. Schau unbedingt mal dort vorbei.

Chlorella und Spirulina Smoothie

Einen tollen Einstieg in das Thema Algen bietet dir das heutige Rezept für meinen Chlorella & Spirulina Smoothie. Er ist bewusst simpel gehalten, ohne anderes Grün dabei. Das erleichtert deinem Körper die Gewöhnung an die Algen. Denn je weniger verschiedene Lebensmittel dein Körper auf einmal verdauen muss, umso leichter fällt es ihm. Und so kann er all die guten Nährstoffe auch wirklich nutzen. Der Smoothie ist schnell gemacht und du startest damit gut in den Tag. Natürlich musst du ihn aber nicht zwangsläufig morgens trinken. Auch als kleiner Snack am Vor- oder Nachmittag ist er super geeignet.

Spirulina Smoothie und Sortiment von GSE

Die Süße der Bananen nimmt den – zu Beginn – vielleicht streng schmeckenden Algen ein wenig den Eigengeschmack und durch die enthaltene Zitrone wird das ganze schön frisch. Es kann schon sein, dass dir Algen nicht auf Anhieb schmecken. Aber denk immer dran: uns schmeckt meist das, was wir gewöhnt sind. Es lohnt sich also, dem Ganzen eine zweite oder auch dritte Chance zu geben.

Seitdem ich regelmäßige Algen auf meinen Speiseplan setze und auch unterwegs immer ein paar dabei habe, fühle ich mich fitter, meine Haut ist besser und auch meine Histaminintoleranz ist viel weniger ausgeprägt. Definitiv einen Versuch wert, würde ich sagen!

Chlorella & Spirulina Smoothie

Das Rezept ergibt ca 1,5 Liter feinsten grünen Spirulina Smoothie
Drucken Pin Speichern & Einkaufszettel

Zutaten

  • 1 Liter pflanzliche Milch am besten Mandel- oder Hafermilch
  • 3-4 Bananen gefroren wenn du magst, das gibt noch mehr Cremigkeit
  • je 3 Tabletten Chlorella und Spirulina
  • den Saft einer halben Zitrone

Anleitungen

  • Gib die Milch, die Algen, die Bananen und den Zitronensaft zusammen in den Mixer.
  • Mixe alles bis ein feiner Smoothie entsteht.
  • Kosten und evtl mehr Zitronensaft, oder auch gerne mehr Algen hinzugeben.
Rezept ausprobiert?dann zeig´s mir auf Instagram und markier mich mit @happy.mood.food oder #happymoodfood!
Fragen zum Rezept? Schreib mir!

Smoothie mit Spiruina

Durch die Bananen wird der Spirulina Smoothie nicht nur angenehm süß, sondern auch schön sättigend. Deshalb eignet er sich perfekt als Zwischenmahlzeit, oder auch um deinem Körper mal einen Tag Verdauungspause und etwas Entgiftung zu gönnen. Klar, entgiften kann dein Körper ganz allein, aber ihn mit den richtigen Nährstoffen und Nahrungsergänzungsmitteln dabei zu unterstützen, kann trotzdem unglaublich hilfreich sein. Gerade wenn du Symptome wie Hauterkrankungen, Verdauungsprobleme, Mood Swings oder Sonstiges hast.

Rabatt Code für dich!

Wenn du jetzt Lust hast, die Algenprodukte von GSE zu testen, dann habe ich noch ein kleines Goodie für dich. Mit dem Gutscheincode „PHYTO-VITAMINS“ erhältst du 15 % Rabatt auf deine Bestellung.
Der Gutscheincode gilt natürlich für alle Produkte aus dem GSE Shop, den du hier findest.

Bevor du jetzt aber rüber zum Shop huschst, verrate mir doch bitte noch ob du bereits Erfahrung mit Algen hast oder ob das Thema neu für dich ist. Und falls du Fragen dazu hast, natürlich immer raus damit. Ich freue mich, von Dir zu lesen.

Du magst das Rezept ? Dann teil es mit #happy.mood.food oder @happy.mood.food
KOMMENTARE
Sieh alle Kommentare

Hallo Stephanie,
Ein Tipp von mir zum Chlorella Smoothie: Wer auf Bananen verzichten möchte (gerade bei Diäten) sollte etwas frische Ingwerwurzel in den Smoothie tun. Diese neutralisiert den Chlorophyl/Algengeschmack m.M. Nach besser als die Banane und hat zudem weitere Entgiftende und Gesundgeitsfördernde Eigenschaften.
Desweiteren kann Kardamon noch hinzugefügt werden. Dieser dringt -anders als Chlorella- in die Tiefen Schichten der Zellen. In Kombination mit dem Schweißtreibendem Ingwer wird eine ‚komplette‘ Ausleitung unterstützt.

Aber Achtung: wer so eine Kur macht sollte sich ein wirklich gutes und starkes Deo gönnen. ?

Hallo,
Ganz lieben Dank für die tollen Tipps!
Ich werde das mal in den Beitrag aufnehmen.
Eine wirklich tolle Ergänzung!
Lieben Dank und ein schönes Wochenende.
S.

5 stars
Wir haben auch beides zu Hause. Zu einem Smoothie haben wir das allerdings noch nie verarbeitet. Das werden wir direkt mal probieren. Liebe Grüße Lisa =) von machmaleineauszeit

Vielen Dank für diesen Beitrag, ich hab mir erst vor kurzem gedacht, ich muss mal wieder Chlorella oder Spirulina kaufen, da meine Vorräte leer sind, und da kommt der Gutscheincode gerade im richtigen Moment. Ich hatte schon mal Spirulina von GSE (eine der wenigen Marken die es in der Apotheke in Bioqualität gab) und hab sie immer wieder mal kurweise genommen. Allerdings kann ich mich nicht erinnern, ob ich damals Veränderungen gemerkt habe, da muss ich diesmal bei der Einnahme besser darauf achten. LG

5 stars
Ich nutze Spirulina täglich für meinen Smoothie! Deshalb Danke für den Code, hab mir direkt was bestellt ??

Das freut mich sehr ! Super !

Liebe Stephanie, das ist wieder total schön fotografiert 😉 Benutze das gleiche Spirulina Brand aus dem Bioladen. Mag es gerne in Smoothies, da der Pure Geschmack etwas zu kräftig ist.

LG
Joana

Kommentieren

Recipe Rating