Haferbrot mit Himbeeren und Erdnussmus

Schwedisches Haferbrot mit Himbeeren & Erdnussmus

Ich weiß nicht, wie lange es her ist, dass ich das letzte Mal in Schweden war. Während Reisen ja eigentlich mein Beruf ist, war ich im Laufe des letzten Jahres eigentlich nur Zuhause. Und auch wenn ich die Zeit sehr genossen habe – das ein oder andere fehlt mir dann doch. Vor allem sind es die skandinavischen Länder, die ich immer so gern besucht habe. Darum gibt es heute eines meiner liebsten Rezepte für Haferbrot aus einem kleinen Café in Stockholm, in dem ich den ein oder anderen Nachmittag verbracht habe.

Haferbrot mit Himbeeren

Das Haferbrot mit Himbeeren wird dort in verschiedenen Varianten serviert. Mit und ohne Kardamom oder Schokolade, mit Mandel- oder Erdnussmus und manchmal auch mit Blaubeeren. Ihr ahnt schon worauf ich hinaus möchte – das Rezept ist unglaublich variabel. Ich habe es euch heute in meiner absoluten Lieblingsvariante mitgebracht, denn Himbeeren und Erdnussmus sind einfach eine unschlagbare Kombination. Die Himbeeren werden nicht im Stück ins Brot gegeben, sondern zu einer köstlichen, schnellen Marmelade verkocht. So wird das Brot schön saftig und schmeckt ganz pur, also ohne Aufstrich, einfach klasse. Besonders lecker dazu: eine Tasse Golden Milk, Reishi Schokolade oder ein gewürzter Kaffee Latte mit Dattelsüße.

Himbeersoße im Haferbrot
Haferbrot in Scheiben

Nur 5 variable Zutaten

Weil Geschmäcker aber ja nun mal verschieden sind, gibt es wie immer einige Anregungen, wie du das Rezept für dich passend abwandeln kannst:

  • Erdnussmus – kannst du durch Mandelmus ersetzen
  • Himbeeren – nimm Blaubeeren, Brombeeren oder Erdbeeren
  • Gib etwas Kardamom, Schokodrops oder Tonkabohne in den Teig
  • Ergänze das Rezept durch Mandeln oder Nüsse deiner Wahl, einfach oben auf das Brot streuen
  • mach es glutenfrei – verwende einfach glutenfreie Haferflocken
  • gib Schokolade dazu – misch einfach ein paar Schokoladensplitter oder Drops in den Teig

Ausserhalb der Beerensaison kannst du für das Haferbrot einfach TK Früchte verwenden, das geht genauso gut. Ich würde dann die Früchte, die oben als Topping auf das Brot kommen einfach gefroren verwenden und den Rest genauso einkochen wie die frische Variante.

Schwedisches Haferbrot mit Himbeeren, leicht gesüßt, glutenfrei möglich

Schwedisches Haferbrot mit Himbeeren und Erdnussmus

Drucken Pin Share
Gericht: Frühstück
Diet: Glutenfrei
Keyword: Haferflocken
Vorbereitungszeit: 10 Minuten
Zubereitungszeit: 25 Minuten
Portionen:8 Portionen

Zutaten

  • 200 g Haferflocken Kleinblatt, evtl. glutenfrei
  • 250 g Himbeeren TK oder frisch
  • 130 g Erdnussmus ohne Zusätze
  • 4.5 EL Ahornsirup
  • 3 EL Kokosöl
Anleitungen
  • Den Ofen auf 220 Grad Ober-/Unterhitz bzw. 200 Grad Umluft vorheizen.
  • Das Erdnussmus mit Kokosöl und 4 EL Ahornsirup in einem Topf erwärmen und dabei gut verrühren.
  • 200 Gramm Himbeeren mit einem halben EL Ahornsirup in einem kleinen Topf zum Kochen bringen und langsam ungefähr 10 Minuten lang leicht einköcheln lassen.
  • Die Haferflocken in einer Schale mit der flüssig gewordenen Erdnussmus-Kokosöl Mischung gut verrühren und die Hälfte der Menge in eine mit Backpapier ausgelegete Kastenform verteilen.
  • Den Teig gut andrücken und die fertige Himbeersauce darauf verteilen.
  • Dann den Rest Teig auf die Soße geben und ebenfalls fest drücken.
  • Die übrig gebliebenen Himbeeren oben drauf dekorieren und alles zusammen für ca. 25 Minuten goldbraun backen.
  • Nach dem Backen das Haferbrot für 10 Minuten abkühlen lassen, dann aus der Form nehmen und vor dem Anschneiden komplett auskühlen lassen.
  • In 8 Scheiben schneiden.
Rezept ausprobiert?dann zeig´s mir auf Instagram und mit @happy.mood.food oder #happymoodfood!
Fragen zum Rezept? Schreib mir!
COMMENTS Expand
ADD A COMMENT

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating