Karottensuppe mit Ingwer und Kokosmilch

Perfekt zum einkochen geeignet

Diese schnelle karamellisierte Karottensuppe mit Ingwer und Kokosmilch ist nicht nur köstlich – sie ist auch super schnell zubereitet und kann sogar eingekocht werden. Damit ist sie super lange haltbar und du hast immer eine gesunde Suppe auf Vorrat.

Eine schnelle Karottensuppe mit Ingwer und Kokosmilch – wer kann dazu Nein sagen? Nicht nur im Sommer ist diese Suppe ein tolles Gericht, denn durch den Ingwer und die Süße der karamellisierten Karotten wirkt sie im Herbst und Winter leicht wärmend. Süß, sauer, salzig, scharf, bitter und herb – die Karottensuppe vereint alle 6 Geschmäcker des Ayurveda und macht damit satt und zufrieden, obwohl sie ein eher leichtes Gericht ist.

Karottensuppe mit Ingwer und Kokosmilch – die Zutaten

Mit nur 10 Zutaten ist die Suppe aber nicht nur geschmacklich leicht. Sie lässt sich auch ganz einfach zubereiten. Neben der Möglichkeit sie einzufrieren, kann man sie übrigens auch einkochen und hat somit immer einen Vorrat an frischer Karottensuppe mit Kokosmilch im Haus. Wie das geht, erfährst du etwas weiter unten.

Ich verwende in diesem Rezept wie immer rein biologisch angebaute Zutaten. Somit entfällt das Schälen der Möhren und du kannst auch die Limettenzeste ohne Weiteres als frische Deko auf deiner Suppe verwenden. Solltest du keine Bio Limetten verwenden, würde ich dir davon dringend abraten. Die Schale von herkömmlichen Limetten ist oft sehr stark behandelt. Auch den Ingwer kannst du eigentlich mit Schale verwenden. Das hängt ein bisschen davon ab, womit du die Suppe pürierst. Ein guter Mixer bekommt die Ingwerschale fein genug, ein Pürierstab eher nicht.

Karottensuppe mit Ingwer und Kokosmilch

Karotten-Ingwersuppe einkochen

Die einfachste Art, um die Suppe haltbar zu machen, ist zweifelsohne, sie einfach einzufrieren. Solltest du aber mal nicht genug Platz im Tiefkühler haben, kannst du sie ganz einfach einkochen. Das kennst du vielleicht noch von deinen Eltern oder Großeltern. Eingekochtes gehörte bei meiner Oma jedenfalls immer in den Keller.

Dafür benötigst du nur einen großen Einkochtopf (ein ganz normaler großer Topf) und zwei Einkochgläser. Hierfür eignen sich am besten Gläser mit Twist-Off -Deckel. Den Topf füllst du mit Wasser , sodass die Gläser zur Hälfte im Wasser stehen. Dann die Suppen für 90 Minuten bei 100°C einkochen. Nach dem Einkochen die Gläser vorsichtig aus dem Wasser heben und abkühlen lassen. So eingekocht hält sich die Suppe ungefähr ein Jahr.

Während reguläre Milchprodukte nicht eingekocht werden sollten, ist dies bei Kokosmilch übrigens kein Problem.

Karottensuppe mit Ingwer und Kokosmilch

Drucken Pin Share
Portionen:2 Portionen

Zutaten

  • 300 ml Kokosmilch
  • 60 ml Orangensaft frisch gepresst
  • 8 Möhren mittelgroß
  • 2 Schalotten
  • 1 EL Kokosöl
  • 1 EL Rohrzucker
  • 1 TL Ingwer frisch gerieben
  • 1 Limette nur den Saft
  • Salz
  • Pfeffer
Anleitungen
  • Die Möhren waschen und ggf. schälen. Bei Bio Möhren kann die Schlae dran bleiben. Den Ingwer schälen und alles klein schneiden. Die Schalotten ebenfalls schälen und fein würfeln.
  • Das Kokosöl in einem Topf zerlassen. Die Schalotten darin glasig andünsten. Möhren und Ingwer dazugeben und kurz mitdünsten. Etwas Rohrzucker hinzugeben und alles leicht karamellisieren. Die Kokosmilch aufgiessen und alles zusammen kurz aufkochen lassen. Im Anschluss alles ca. 10 Minuten leicht köcheln lassen.
  • Die Suppe pürieren, den Orangen- und Limettensaft unterrühren und alles mit Salz und Pfeffer würzen.
Rezept ausprobiert?dann zeig´s mir auf Instagram und mit @happy.mood.food oder #happymoodfood!
Fragen zum Rezept? Schreib mir!
COMMENTS Expand
ADD A COMMENT

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating