Dinkel Brownies, eine schokoladig vollwertige Nascherei

31. October 2017

Dinkel Brownies mit Meersalz

Schokolade ist mein Kryptonite. Egal wie gesund ich lebe, egal wie lange ich schon keinen Zucker mehr gegessen habe, irgendwann läuft mir ein Stück Schokolade über den Weg und ich kann nicht Nein sagen. Gut, es gibt schlimmeres….Aber um die Schokoladen Lust zu stillen, versuche ich dann wenigstens auf möglichst gesunde Alternativen zurück zu greifen. Auch wenn sich Besuch ankündigt und ich für Gäste backen darf. Dann mache ich gern meine liebsten Brownies, die vollwertig und unglaublich lecker sind.

Schokoladige Dinkel Brownies

Brownies mag wohl jeder und obwohl (oder grade weil) diese hier vollwertig und ohne Industriezucker sind, schmecken sie genauso hervorragend wie traditionelle Brownies. Ich verwende Dinkelmehl um sie vollwertig zu machen und Ahornsirup weil der Geschmack des Ahornsirup für mich am besten mit dem Mandelöl und der Mandelmilch harmoniert. Die drei ergeben zusammen einfach ein einzigartiges Aroma. Wer mag kann natürlich auch Reissüße oder ein anderes flüssiges Süßungsmittel verwenden. Ihr könnt kristalline Süße verwenden, solltet dann aber unbedingt den Flüssigkeitsanteil erhöhen.
Wer auf Koffein verzichtet der kann ohne Probleme entkoffeinierten Kaffee verwenden, wichtig ist nur das Aroma des Kaffees.

schokoladige Dinkel Brownies mit Meersalz

Dinkel Brownies, schokoladig vollwertige Nascherei

Print Pin Speichern & Einkaufszettel

Ingredients

  • 250 gr. Dinkelvollkornmehl
  • 125 ml Mandelmilch
  • 125 ml Mandelöl
  • 125 ml Kaffee
  • 250 ml Ahornsirup
  • 90 gr. hochwertiges Kakaopulver
  • 1,5 EL Weinstein Backpulver
  • eine Prise Salz
  • 1 TL Vanillepulver
  • 150 gr. vegane Schokolade -idealerweise Zuckerfrei- fein gehackt

Instructions

  • Den Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen
  • Mehl,Salz, Backpulver, Vanille und Kakaopulver in einer Schüssel miteinander vermischen.
  • In einer zweiten Schüssel Mandelöl, Mandelmilch, Kaffee und Ahornsirup vermischen und gut verrühren.
  • Die trockenen und die nassen Zutaten mischen und mit einer Gabel kurz durchrühren, sollte der Teig sehr trocken sein, mehr Mandelmilch hinzugeben.
  • Die gehackte Schokolade darunter mischen, dabei eine Handvoll zum oben drauf streuen aufheben.
  • Eine Brownie Form leicht fetten , den Teig hinein geben und mit Schokoladestückchen garnieren.
  • Für ca 30 Minuten backen.
Rezept ausprobiert?dann zeig´s mir auf Instagram und mit @happy.mood.food oder #happymoodfood!
Fragen zum Rezept? Schreib mir!

 

Wer es besonders schokoladig mag, der gibt auf die Dinkel Brownies seine liebste vegane Schokoladencreme. Darauf noch ein wenig gutes Meersalz… und mmmhhhhh!
Bisher konnte noch niemand, der uns besucht hat, dieser Köstlichkeit widerstehen. Meist mache ich eine extra grosse Portion davon, damit alle noch ein paar mit nach Hause nehmen können.

Dinkel Brownies

Dann und wann muss so eine kleine Schokoladen Sünde einfach sein, meint ihr nicht auch?

Falls du gern auch mal eine rohköstliche Brownie Variante probieren möchtest, dann findest du sie ein meinem Rezept für rohköstlichen Brownie Kuchen.

plenty of chocolate love,
S.
Wenn dir das Rezept gefällt, dann sag es weiter, verschick es per Mail oder teile es auf Social Media mit #happy.mood.food oder @happy.mood.food
KOMMENTARE
Sieh alle Kommentare

Liebe Stephanie,

ich glaube, die Sache mit der Schokolade kennt und hat fast jede*r, oder?
Ich jedenfalls kenne keine Person, bei der das nicht so wäre mit dem Wohlfühlfaktor, das ein Stück gute Schokolade auslösen kann – aber die Beschreibung mit dem Kryptonit finde ich sehr treffend gewählt, die muss ich mir merken. 🙂

Dein Rezept klingt total klasse – ich habe noch nie Kaffee im Brownie probiert, kann mir aber gut vorstellen, dass das wunderbar harmoniert. Danke dir für die Anregung – die Bilder sind übrigens mal wieder fantastisch!

Liebe Grüße
Jenni

Lieben Dank Jenni,
ja das stimmt Schokolade ist wohl für jeden das kleine Stückchen Glück 😉
Viel Spass beim Backen!
Lieben Gruß
Stephanie

5 stars
Das Rezept wird definitiv nachgemacht wenn mein Körper mal wieder nach Schokolade verlangt. Die Fotos sehen wirklich richtig lecker aus… kann gar nicht abwarten darein zu beißen.
Vielen Dank fürs Reinstellen 🙂

die sehen ja wunderbar aus und das Rezept klingt wirklich verlockend- ich weiß seeehhhr gut , was du mit der Schokoladenliebe meinst :-).
hab ein paar schöne freie Tage !

love
sophia

Liebe Sophia, lieben dank! Ich mache mich morgen wieder auf den Weg in die grosse Weite (Arbeits-)welt, aber das ist ja eigentlich wie Freizeit 🙂
lieben Gruß
Stephanie

Kommentieren