|Werbung| Das simpelste Mango-Kokos Eis der Welt.

In letzter Zeit habe ich immer mehr Anfragen von Lesern bekommen, die mich gebeten haben doch mal ein Rezept zu veröffentlichen für das man nicht unbedingt einen Hochleistungsmixer braucht.
Für mich ist mein Mixer ja aus der Küche überhaupt nicht mehr weg denkbar, aber ich erinnere mich auch noch gut daran wie ich hin und her überlegt habe ob ich mir das teure Stück wirklich leisten soll.
Grade in einer kleinen Küche ist es auch eine Platzfrage ob man sich solch ein grosses Gerät auf die, eh schon wenig vorhandene, Arbeitsfläche stellen mag. Oder ob man nicht lieber zu etwas platzsparenderem greift, das auch nicht gleich ein so grosses Loch in die Haushaltskasse reisst.

Veganes Mango Kokos Eis

Ein Stabmixer ist eine tolle Alternative und die heutigen Geräte sind längst nicht mehr so eingeschränkt wie noch vor einigen Jahren, sondern kommen mit allerlei Zubehör daher, das sie schon fast  zu einer kleinen Küchenmaschine macht. Leicht zu verstauen, leicht zu reinigen und richtig vielseitig sind die kleinen Dinger.

Egal ob Smoothies, Dips oder herrlich leckere Eiscreme..all das ist wunderbar einfach mit einem Stabmixer machbar. Und was passt zu diesen letzten warmen Spätsommertagen besser als sahnige Eiscreme?

Mango-Kokos Eis

Cremiges fruchtiges Mangoeis, ganz ohne Mixer

Für mein heutiges Mango-Kokoseis habe ich den Mixer also mal beiseite geschoben und den Stabmixer zum Einsatz gebracht. Seht selbst wie einfach und lecker das Rezept ist.

Mango-Kokos Eis

Dieses Rezept braucht weder viele Zutaten noch viele Küchengeräte. Ein Stabmixer und ein Eisfach und im Handumdrehen geniesst ihr lecker-cremiges Eis. Sonnenblumenlecithin und Johannisbrotkernmehl sorgen für eine extra cremige Konsistenz. Es kann aber auf sie verzichtet werden.

  • 1 Dose Kokosmilch
  • 2 reife Mango
  • 2 El Apfelsüsse oder andere Süße eurer Wahl (z.b. Agave, Reissirup etc.)
  • 1 El Sonnenblumenlecithin (optional)
  • 1 TL Johannisbrotkernmehl (optional)
  • 1 Handvoll Kokoschips
  1. Die Mangos schälen und das Fruchtfleisch würfeln.
  2. Kokosmilch und 2/3 der Mangowürfel in ein Gefäss geben und mit Hilfe des Stabmixers zu einer cremigen Masse mixen.
  3. Nach Belieben Süßen und evtl. Johannisbrotkernmehl und Sonnenblumenlecithin hinzugeben und nochmal gut durchmixen bis keinerlei Klümpchen mehr vorhanden sind.
  4. Die Masse nun für ca 2 std tiefkühlen, danach herausnehmen und nochmals gut durchmixen.
  5. Die verbleibenden Mangowürfel und die Kokoschips unterrühren und zurück in den Tiefkühler geben bis es die gewünschte Konsistenz erreicht hat.

 

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Ihr seht also: frisches, gesundes Essen ist nicht aufwendig und bedarf auch keiner grossen Küchengeräte. Mit ein paar Minuten Einsatz lässt sich eine super leckere und gesunde Eiscreme zaubern.

Probiert es selbst mal aus.

plenty of love,
S.
COMMENTS Expand
  1. Ich habe auch lange mit mir gehadert, ob ich wirklich so ein sperriges, teures Teil in der Küche möchte, jetzt will ich ihn aber nicht mehr missen. Er beschert mir jeden Morgen leckere Smoothies, Suppen sind auch superschnell zubereitet und alle möglichen Pestos, Eis und Shakes auch – kann es mir gar nicht mehr vorstellen, was ich ohne ihn getan habe. 😉
    Danke übrigens für dieses superleckere Rezept, das probiere ich bestimmt noch aus solang es halbwegs warm ist.

    Liebe Grüße, Eva
    http://www.thesophisticatedsisters.com

ADD A COMMENT

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating