Werbung

Meine Erfahrungen mit Zeolith Pulver – ein Zwischenbericht

22. Dezember 2019

Viele von euch, die meinen ersten Beitrag zum Thema Zeolith Pulver (hier gehts zum Beitrag, in dem du lesen kannst was Zeolith ist und wie es wirkt) gelesen haben, haben mich in den letzten Tagen und Wochen angeschrieben, um zu erfahren wie es mir damit ergangen ist. Und deshalb gibt es heute einen ersten Zwischenbericht darüber.

Meine Erfahrungen mit Zeolith Pulver

Körper entgiften mit Zeolith

 

Wie angekündigt verwende ich das Zeolith Pulver seit nun ca. vier Wochen zwei mal täglich. Morgens und Abends löse ich je einen Messlöffel in 100 ml Wasser auf. Das Pulver von Panaceo ist sehr leicht löslich und hat einen super milden Geschmack. Man schmeckt tatsächlich fast gar nichts. Es ist also ganz einfach und problemlos in den Alltag integrierbar, perfekt zum Einnehmen und es kostet wirklich keinerlei Überwindung. Außerdem ist das Zeolith auch in Form von Kapseln erhältlich. Idealerweise nimmst du es 2-3 mal täglich ein, aber ich habe bereits mit der Anwendung zweimal am Tag tolle Erfolge erzielt.

Das soll Zeolith können

Bevor ich dir erzähle, was die Einnahme des Zeolith Pulvers bei mir bewirkt hat, habe ich noch einmal zusammengefasst, in welchen Bereichen dem Zeolith eine positive Wirkung zugeschrieben wird:

    • Haut (soll Hautirritationen beseitigen, die Haut gesünder aussehen lassen und die Hautfeuchtigkeit verbessern, die Wundheilung beschleunigen)
    • Hormonelle Störungen (die hormonproduzierende Drüsen sollen entschlackt werden)
    • Verdauungsbeschwerden (wirkt unterstützend, auch bei Sodbrennen oder Magenbeschwerden)
    • Darm (soll wie eine tägliche Darmsanierung wirken, hilft unnütze Stoffe auszuscheiden)
    • Bei allen Entzündungsprozessen im Körper und auf der Haut
    • Rheuma, Arthrose, Arthritis, Ischias, Nervenbeschwerden (bei längerer Einnahme sollen deutliche Besserungen erzielt werden)
    • Nieren (weniger Entzündungsprozesse, eine verbesserte Ausleitung)
    • Leber (Entgiftungsprozesse werden unterstützt)
    • Blutgefäße (bessere Durchlässigkeit, reduziert Ödeme und Krampfadern)
    • Candida (soll Pilzerkrankungen reduzieren)
    • Knochenbeschwerden ( soll bei Osteoporose helfen, Knochendichte soll verbessert werden)
    • Ausleitung von Blei, Cadmium, Konservierungsmitteln, Medikamentenrückständen, Schadstoffen
    • Siliziummangel (soll behoben werden)
    • Wundheilungsverlauf (soll beschleunigt werden)
    • Freie Radikale (deutliche Verringerung, Stoffwechsel soll gefördert und Alterungsprozesse verlangsamt werden)
    • Anämie (Eisenmangel soll reduziert werden)
    • Vitaminmangel (die Bioverfügbarkeit zugeführter Vitamine soll deutlich erhöht werden)
    • Säure-Basen-Verhältnis (soll harmonisiert werden, überflüssige Säurebildner werden ausgeleitet)
    • Infektanfälligkeit (Krankheitsanfälligkeit soll reduziert werden, Körper soll mehr eigene Abwehrzellen produzieren)

Die Wirkung des Zeolith Pulvers bei mir

Zu Beginn der Einnahme plagte ich mich mit einer langwierigen Erkältung herum, die nicht so richtig verschwinden wollte. Zudem hatte ich beruflich grade eine extrem anstrengende Phase, mit 3 bis 4 Flügen am Tag, viel Stress und wenig Schlaf. In den letzten Wochen war ich zudem so gut wie nie zuhause. Ständige Übernachtungen in Hotelzimmern und dementsprechend auch kaum die Möglichkeit wirklich auf gute Ernährung zu achten, dazu das ein oder andere Glas Wein mit der Crew am Abend. Das alles hinterlässt Spuren. Spuren, die ich kenne und daher gut beurteilen kann, was diesmal anders war.

Wacher, fitter und bessere Haut

Zuerst einmal ist mir aufgefallen, dass ich morgens viel fitter aufgewacht bin. Auch wenn die Nacht kurz war. Ein Blick auf meine Schlaf App bestätigte den Eindruck. Die Schlafqualität stieg langsam aber stetig an. Auch der Abbau von Alkohol war deutlich spürbar. Während ich normalerweise schon den Genuss eines einzigen Glases Wein (oder Glühwein, jetzt in der Weihnachtszeit) am nächsten Morgen deutlich spüre, war das mit der Einnahme des Zeolith Pulvers plötzlich ganz anders. Genau genommen merkte ich am nächsten Morgen nichts mehr davon. Natürlich ist es immer noch besser, gar keinen Alkohol zu trinken. Aber etwas zu haben, das den Körper bei der Entgiftung unterstützt, wenn man es doch einmal tut, finde ich persönlich großartig.

Diese direkt spürbare Wirkung hat sich auch an meiner Haut gezeigt. Während ich trotz meines Alter (ich bin immerhin „ü40“) immer mal wieder Probleme mit unreiner Haut, Mitessern und kleinen Pickelchen hatte, hat sich das seit der Einnahme des Zeolith komplett erledigt. Natürlich nicht von einem Tag auf den anderen, aber die Ergebnisse sind deutlich. Das einzige was sich dem Zeolith bisher hartnäckig widersetzt ist mein Handekzem. Das hat sich zwar gebessert, ist aber noch immer da.
Dazu muss man natürlich  sagen, das ich es erst seit ungefähr vier Wochen einnehme und Panaceo auf Ihrer Website eine Einnahme von 12 Wochen empfehlen. Ganz einfach um wirklich die volle Wirkung zu spüren. Also bleibe ich gespannt, wie es in der Entwicklung weiter geht.

Unangenehme Nebenwirkungen habe ich tatsächlich überhaupt keine gespürt.

Zwischenfazit

Viele der oben in der Auflistung „versprochenen“ Verbesserungen sind bei mir tatsächlich eingetreten. Besonders positiv kann ich die Wirkungen auf die Haut, meinen Schlaf und die verbesserte körpereigene Entgiftung hervorheben. Auch auf die Verdauung hat sich das Zeolith Pulver bei mir sehr positiv ausgewirkt. Ich bin von der Wirkung wirklich überzeugt und froh, dass es so einfach ist positiv zur Entgiftung des Körpers beizutragen. Grade in Zeiten wie jetzt (der Vorweihnachtszeit), in der man vielleicht doch mal mehr Zucker, mehr Fett oder generell von allem mehr zu sich nimmt, als einem gut tut.
Daher werde ich die Kur auf jeden Fall zu Ende führen und bin mir sicher, dass Zeolith zu einem regelmäßigen Begleiter für mich wird.

Buchtipp „The Stone of Health“

Wenn dich meine persönlichen Erfahrungen neugierig gemacht haben und du gern mehr über das Thema Zeolith lesen möchtest, kann ich dir auch das Buch „The Stone of Health“ empfehlen. Eine der Autoren, Dr. med. Ilse Triebnig ist Allgemeinmedizinerin, Fachärztin für Chirurgie und Spezialistin für Onkologie und Komplementärmedizin. Sie gilt als Expertin für die natürliche Behandlung von zivilisationsbedingten Krankheiten wie Allergien, Burnout und Krebs und hat dem Vulkanmineral zusammen mit ihrem Co-Autor gleich ein ganzes Buch gewidmet.

Hier bekommst du das Zeolith

Zeolith Produkte gibt es wie Sand am Meer. Natürlich beruhen meine Erfahrungen und positiven Erlebnisse ausschließlich auf dem von mir verwendeten Produkt und ich kann es dir daher nur weiterempfehlen. Du bekommst das Zeolith Pulver direkt bei Panaceo oder auch hier .

Und wie geht es weiter? Wie angekündigt, nehme ich das Produkt nun erst einmal zu Ende und berichte euch dann in einem letzten Artikel, wie es mir ergangen ist. Ich bin gespannt, ob sich noch etwas verändert oder verbessert und ob sogar noch ganz neue Wirkungen hinzu kommen.
Wenn du Zeolith in der Zwischenzeit testest würde ich mich freuen, wenn du mir davon erzählst. Wenn du magst auch anonym per mail an stephanie@plantifulskies.com. Dann kann ich deine Erfahrungen in meinem abschließenden Bericht mit aufnehmen.

Du magst das Rezept ? Dann teil es mit #happy.mood.food oder @happy.mood.food
KOMMENTARE
Sieh alle Kommentare
Kommentieren