Werbung

Koreanisch Vegan: Sangchu Ssam mit reis-fit

17. November 2017

aktualisiert am

Mich erreichen immer wieder Emails mit der Frage : „ Du bist doch soviel unterwegs, hast du nicht einen Tipp, wie ich mich unterwegs/im Büro/der Uni gesund ernähren kann?“ Wer Mittags gerne mehr isst als einen Salat und nicht unbedingt die Zeit oder Möglichkeit hat groß zu kochen, hat es oft nicht leicht. Ich kenne das nur allzu gut, bei uns im Flieger kann ich zwar etwas warm machen, aber oft war es das dann auch schon. Darum gibt es heute mal wieder einen Tipp aus der Kategorie „Lovebrands“. „Lovebrands“ sind Produkte und Marken, die ich selbst gerne mag und benutze, aus den verschiedensten Gründen: manche entsprechen zu 100% meinen Ansprüchen an frische Bionahrung, andere sind super geeignet um sie auch unterwegs zu geniessen und wieder andere erleichtern mir einfach den Alltag. Was alle gemeinsam haben: Ich stehe absolut hinter ihnen und verwende sie einfach unheimlich gerne. „Lovebrands“ eben.
Koreanisch Vegan: Sangchu Ssam, der asiatische Wrap

Der reis-fit Kornmix to go – auch glutenfrei

Das heutige Produkt ist eine super Alternative für alle, die es beim Kochen mal eilig haben oder in der Büroküche eine gesunde Mahlzeit zaubern möchten. Die Rede ist von reis-fit und ihren drei Kornmix Varianten. Denn mit ihnen hast du in wenigen Minuten eine vollwertige, vegane und proteinhaltige Mahlzeit auf dem Tisch. So kannst du z.b. den reis-fit Kornmix Gemüse & Linsen einfach pur geniessen, ohne dass es dir an Abwechslung auf dem Teller fehlt. Oder du verfeinerst die anderen beiden Sorten Naturreis & roter Quinoa und Naturreis & Mehrkorn ganz nach deinem Geschmack. Einfach frisches Gemüse und Kräuter dazu, fünf Minuten in die Pfanne- fertig. Aber natürlich kannst du mit den Kornmix Varianten auch richtig kreativ werden.

koreanisch vegane Bowl mit reis-fit

Vegan essen mit reis-fit

Koreanisch vegan -Sangchu Ssam (상추쌈)

Ich persönlich bin ja ein großer Fan der koreanischen Küche und daher habe ich euch von meinem letzten Besuch in Seoul ein traditionelles koreanisches Rezept mitgebracht. Koreanisch vegan? Ja, da gibt es öfter als man denkt und vieles kann auch ganz einfach in ein rein pflanzliches Gericht umgewandelt werden. Sangchu Ssam, eines der beliebtesten Gerichte Koreas wird zwar traditionell mit Fleisch zubereitet, schmeckt aber in meiner Tofu Variante so gut, dass sogar meine koreanischen Kollegen immer ein paar Löffel abzweigen, wenn ich ein Schälchen davon mit zur Arbeit nehme.

Sangchu Ssam- koreanische Wraps

Koreanisch Vegan: Sangchu Ssam mit reis-fit

Im Grunde genommen besteht Sangchu Ssam aus Reis und einem würzig-scharfen Topping, eingewickelt in knusprige Blattsalate und wird wie ein Sandwich gegessen. Um dem Ganzen etwas mehr 변화 (byeonhwa) auf Deutsch „Abwechslung“ zu verpassen, habe ich anstelle von Reis den reis-fit Kornmix Naturreis & Mehrkorn verwendet. Mit crunchy Weizen, Roggen, Gerste und Hafer verleiht es dem Gericht etwas herzhaft winterliches und passt damit perfekt zu meiner Füllung, die ebenfalls die Aromen von regionalem Wintergemüse aufgreift. Miso und Ingwer sorgen für den asiatischen Touch und harmonieren perfekt mit dem Rest des Gerichtes. Sangchu Ssam lässt sich wunderbar mitnehmen und schmeckt zur Not auch kalt. Oder du bereitest dir eine schnelle Bowl daraus zu. Auch die lässt sich dann einfach überall hin mitnehmen. Oder verwende doch anstelle der Blattsalate mal Wirsing und dünste die fertigen Päckchen zusammen für einige Minuten….hmmm.. 맛있는 mas-issneun (lecker). Die Möglichkeiten sind wirklich vielfältig. Koreanisch vegan ist einfacher als du denkst. Eines der beliebtesten koreanischen Rezepte in vegan. mit reis-fit.

Koreanisch Vegan: Sangchu Ssam

Dieses Rezept ergibt ungefähr vier Portionen Sangchu Ssam.
Drucken Pin Speichern & Einkaufszettel

Zutaten

  • 1 TL Sesamöl
  • 1 Knoblauchzehe fein gehackt
  • 300 gr Tofu fein zerbröselt
  • 3 EL Miso du kannst z.B. rotes, Gersten- oder Hatchomiso verwenden
  • 1 TL Ingwersaft
  • 1/4 TL frisch gemahlener Pfeffer
  • 1/4 TL getrocknete Chili
  • 12-15 frische Salatblätter ich verwende Zuckerhut oder auch Spitzkohl
  • ca. 400 gr gemischtes Gemüse ich verwende Kürbis, Möhren, Shitake und Kräuterseitlinge
  • ca. 400 gr Kornmix Naturreis & Mehrkorn fertig zubereitet.
  • evtl. etwas Kimchi oder Sauerkraut

Anleitungen

  • Um das Gemüsetopping für das Sangchu Ssam zuzubereiten, erhitze zunächst eine Pfanne und gib dann das Sesamöl hinein. Gib das Knoblauch dazu und lasse es ca. 30 Sekunden lang glasig werden.
  • Dann gibst du den Tofu und das feingehackte Gemüse in die Pfanne und brätst alles unter Rühren für 2 Minuten an.
  • Danach gibst du den Ingwersaft sowie das Miso hinzu, rührst gut um und lässt es nochmals ca 30 sekunden heiss werden.
  • Dann nimmst du die Pfanne von der Hitze.
  • Gib den frischen Pfeffer und die Chili dazu und verrühre alles miteinander.
  • Um die Sangchu Ssam anzurichten breite die gewaschenen Salat Blätter auf einer grossen Platte aus und gib auf jedes ungefähr zwei Esslöffel Kornmix sowie 1-2 Teelöffel der gebratenen Tofu-Gemüsemischung. Wenn du magst, gib etwas Kimchi oder Sauerkraut darauf, falte das Blatt zusammen und serviere die Sangchu Ssam noch lauwarm.
Rezept ausprobiert?dann zeig´s mir auf Instagram und markier mich mit @happy.mood.food oder #happymoodfood!
Fragen zum Rezept? Schreib mir!

Koreanisch vegan: Sangchu Ssam mit reis-fit  Koreanisch vegan: Sangchu Ssam Wraps mit reis-fit Übrigens wusstest du, dass Süd-Korea mittlerweile zu den führenden Ländern gehört was die Verbreitung einer veganen Ernährung angeht ? Mit fast 150 rein veganen Restaurants ist Korea im Vergleich zu Deutschland für Veganer geradezu ein Foodie Paradies. In meinem Reisebericht über Seoul kannst du mehr darüber lesen. Ein weiterer Grund unbedingt ganz bald mal nach Korea zu fliegen, ist der einmalige Humor der Koreaner. Mir scheint, den teilen sie mit meinen Freunden von reis-fit, aber seht selbst….

plenty of  love,
S.

Eines noch, falls ihr die reis-fit Kornmix Varianten testet, würde ich mich sehr über ein Bild und eure Meinung freuen. Entweder hier als Kommentar, auf meiner Facebook Seite oder postet euer Bild auf Instagram mit den Hashtags #plantifulskies und #reisfit ! Aber jetzt, Film ab->

Du magst das Rezept ? Dann teil es mit #happy.mood.food oder @happy.mood.food
KOMMENTARE
Sieh alle Kommentare

Wow, deine Bilder sind alle so schön und professionell geworden mit der Zeit. Hast du einen Fotokurs gemacht oder benutzt du jetzt lightroom? Ich bin so erschöpft was Photoshop angeht. Ich glaube ich muss mir mal ein anderes Programm zulegen.

Schöne Adventstage
Joana

Hallo liebe Joana,
lieben Dank für das Kompliment! Ich habe im Laufe der Zeit diverse Workshops für Fotografie gemacht und natürlich geübt, geübt, geübt 😉 LR benutze ich eigentlich seit Beginn an, PS nur ganz dezent um mal hier und da ein paar ungewollte Krümelchen weg zu retuschieren. Ich finde PS auch sehr kompliziert, müsste mich da eigentlich mal fortbilden in der Richtung.
Alles Liebe
Stephanie

Kommentieren