Ostern wird (roh)köstlich: Carrot Cake mit Cashew Frosting

19. März 2017

Möhren gehören zu Ostern wie die Eier zum Hasen, also eigentlich überhaupt nicht. Trotzdem ist der Carrot Cake ein Klassiker zum Osterfest. Mit Recht, denn Gemüse in leckerem Kuchen verpackt ist doch immer wieder eine feine Sache.

Auf der Suche nach Rezepten für meinen Oster-Rawcake Workshop bin ich natürlich auch auf einem meiner Lieblingsblogs zu Gast gewesen, bei Nordisch Roh.
Dort hat die liebe Ute schon im vorletzten Jahr ein Rezept für einen Carrot Cake veröffentlicht, der  so unglaublich lecker ist, dass ich ihn heute mit euch teilen will.
Dieser Kuchen steckt voller bester Zutaten und ist wunderbar einfach zuzubereiten.

Carrot Cake
Das ist ja an so Tagen wie Ostern auch nicht ganz unwichtig, wenn man eh schon alle Hände voll zu tun hat.
Da wollen Osternester für die Kleinen versteckt werden, Oma sucht den „Eier“likör, die Gardinen wollte man ja auch mal wieder waschen und wer den Frühjahrsputz nicht bereits hinter sich hat, der schwingt spätestens jetzt den Putzlappen.

Oder wie wir hier in Bremen sagen: den Feudel.

Aber wenn dann alle am Ostersonntag beieinander sind, war es all die Mühe dann doch irgendwie wert. Und ihr gehört vor allem zu den Glücklichen, die sich dann mit einem Stück dieses wunderbaren Kuchens belohnen dürfen.

Carrot Cake

Carrot Cake

Ein saftiger, leicht krümeliger Teig trifft auf cremiges Cashew Frosting, nicht nur als Topping, sondern auch als leckere Füllung im Kuchen- einfach ein Traum.

Ich verwende auch hier nur Bio Möhren und raspele sie komplett mit Schale, so bringt der Kuchen die volle Ladung Vitamine mit. Ein Kuchen voller Gemüse und Vitamine…wenn man von dem kein zweites Stück essen darf, dann weiss ich auch nicht.

Carrot Cake mit Cashew Frosting

Auch hier benötigst du eine 18 cm Springform
Drucken Pin Speichern & Einkaufszettel

Zutaten

Für den Teig:

  • 250 g Bio-Möhre
  • 150 g Walnüsse
  • 100 g Kokosraspeln
  • 170 g Datteln
  • etwas Zitronensaft

Creme-Füllung & Topping:

  • 300 g Cashews mind. 2 Stunden eingeweicht
  • 80 g Bio-Möhre
  • 2 EL Zitronensaft
  • 3-4 ELAhornsirup
  • 80 g Kokosöl geschmolzen
  • 1 TL Vanille Extrakt

Anleitungen

So geht der Boden:

  • Die Möhren gut waschen, in Stücke schneiden und mit restlichen Zutaten zu einem feinkörnigen, leicht klebrigem Teig verarbeiten. Ist der Teig zu trocken ganz wenig Wasser hinzugeben.
  • Eine 18er Springform mit Backpapier auslegen und die Ränder mit Kokosöl einfetten.
  • Dann die Hälfte des Teiges gleichmäßig auf dem Boden verteilen und fest drücken.
  • Den Rest zugedeckt zur Seite stellen.

Und so die Creme:

  • Die Möhren gut waschen und raspeln.
  • Die eingeweichten Cashews abspülen und mit Ahornsirup, Zitronensaft und Kokosöl zu einer feinen Creme mixen.
  • Von der Masse 200 gr in eine Schüssel füllen und beiseite stellen.
  • Den Rest mit der geraspelten Möhre nochmal gut mixen , auf den Boden geben und verteilen.
  • Im Gefrierschrank fest werden lassen. Nach 1-2 Sunden kann er weiter verarbeitet werden.
  • Dann den Rest des Bodens auf der Creme-Füllung verteilen und nohmals fest drücken.
  • Vorsichtig den Rand der Springform lösen und die übrige Cashew-Sahne auf und um den Kuchen herum verteilen.
  • Im Kühlschrank fest werden lassen und geniessen!
Rezept ausprobiert?dann zeig´s mir auf Instagram und markier mich mit @happy.mood.food oder #happymoodfood!
Fragen zum Rezept? Schreib mir!

 

Dieser leckere Carrot Cake wird definitiv ein neuer Klassiker bei uns zu Ostern und vielleicht ja auch bei euch?

Wenn ihr noch ein wenig Inspiration für ein leckeres veganes Osterfest benötigt, dann schaut doch bei einem meiner beiden Workshops vorbei. Ich würde mich wahnsinnig freuen euch kennenzulernen! Und den wundervollen Carrot Cake machen wir dann zusammen.

Cashew Cake

Du magst das Rezept ? Dann teil es mit #happy.mood.food oder @happy.mood.food
KOMMENTARE
Sieh alle Kommentare

Hi!Leider find ich kokos in süssen sachen furchtbar könnt ich stattdessen sonnenblumenkernmehl nehmen zb? Statt dem öl nehm ich kakaobutter:) es klingt so toll

Hallo Astou
Das mit dem Sonnenblumenkernmehl kannst du leider nur ausprobieren. Ich fürchte es verändert den Geschmack sehr und auch die Konsistenz wird viel schwerer werden

Kommentieren

Recipe Rating