| Zuckerfrei | Erdnussbutter Eis mit Chocolate Chips

13. Juli 2018

aktualisiert am

 

veganes, zuckerfreies Erdnussbuttereis

Wie ihr bestimmt schon gemerkt habt, ist Eis selber machen meine neue Leidenschaft.
Als Nummer drei der selbst gemachten Eis Sorten diesen Sommer gibt es heute ein zuckerfreies Erdnussbutter Eis mit Chocolate Chips.
Alle weiteren Eis Rezepte von mir findest du in der Kategorie „Eis“ .

 

Erdnussbutter Eis auf Cashewbasis

Eis mochte ich schon immer gerne. Aber seitdem ich darauf achte, was in meinem Essen drin ist, wenn ich etwas fertig kaufe, hat sich der Kreis der Marken, die ich guten Gewissens geniessen konnte extrem verkleinert. So richtig lecker und dabei auch von den Zutaten her echt super war eigentlich nur Booja-Booja. Zumindest auf dem deutschen Markt. Auf meinen beruflichen Trips in die USA habe ich zum Beispiel Van Leeuwen entdeckt, eine Manufaktur die in Brooklyn feinstes Eis herstellt, darunter auch einige vegane Sorten auf Cashewbasis. Auch Booja-Booja (die du auch in deutschen Bioläden kaufen kannst) stellt sein Eis auf Basis von Cashewnüssen her und da ich ja oft Rawcakes auf Cashewbasis mache, war mir sofort klar warum:
Cashews sind nicht nur relativ neutral im Geschmack, sie geben dem Eis auch eine unglaubliche Cremigkeit. Cashews enthalten die richtige Kombination aus Protein und Fett die veganes Eis braucht, wenn es ohne viele Zusatzstoffe auskommen soll.

Zuckerfreies veganes Erdnussbutter Eis

Übrigens, aus Cashews kannst du auch einen richtig tollen Joghurt machen. Hier findest du das Rezept für meinen Cashew Joghurt ohne Joghurtbereiter.

Ich bin ja ein großer Freund von „Nicecream“, also Eis aus gefrorenen Früchte. Aber da dort fast immer Bananen enthalten sind, schmeckt auch alles nach Banane. Nicht so toll, wenn man lieber ein Stracciatella- oder Erdbeereis haben möchte.
Cashews sind also die perfekte Grundlage für richtig cremiges Eis, das wirklich ohne Zusätze auskommt. Zwar gibt es einige tolle Bücher zum Thema veganes Eis, aber man braucht in den meisten Rezepte super viele Zutaten von verschiedenen Sorten Stärke über jede Menge raffinierten Zucker, bis hin zu künstlich hergestellter Butter aus ungesunden gehärteten Ölen. Und das sind alles Zutaten die in meinem Eis nichts zu suchen haben.

Ernährung und seelische Gesundheit

Wer mich und meinen Blog kennt der weiss, dass ich bei allen Leckereien auch immer Wert darauf lege. jedes Rezept so gesund wie möglich zu gestalten. Und zwar nicht nur für den Körper, sondern auch für die Psyche. Ich selbst lebe seit Jahren mit Depressionen und die Ernährung hat darauf einen riesengrossen Einfluss. In meinen depressiven Phasen habe ich früher viel zu viel „Mist“ gegessen, voll mit Zucker, Fett und allen möglichen Zusatzstoffen. Das lässt die eh schon aus dem Gleichgewicht geratene Biochemie des Gehirns dann erst so richtig Achterbahn fahren.
Wenn mich heute (egal ob in Hoch- oder Tiefphasen) der „Jieper“ nach Süßem überkommt, dann habe ich glücklicherweise gesunde, leckere, selbst gemachte Lebensmittel parat, die diesen Namen auch wirklich verdienen.

Erdnussbutter Eis, die Zutaten unter der Lupe

Auch in diesem Rezept für Erdnussbutter Eis habe ich mich an diesen Grundsatz gehalten. Lasst uns mal schauen, was gutes an Zutaten darin steckt:

Cashews

  • Cashews: Cashews enthalten die Substanz Tryptophan, eine Vorstufe von Serotonin, dem „Glückshormon“. Ausserdem enthalten Cashews Magnesium, welches wiederum benötigt wird, damit dein Körper aus dem Tryptophan Serotonin herstellen kann.
  • Cashews sind eine gute Proteinquelle. 100 Gramm enthalten 17 Gramm Protein. Daher lässt sich Cashewmilch auch wunderbar aufschäumen.

Datteln

  • Datteln tragen den Spitznamen „Das Brot der Wüste“, denn sie sind voll mit Vitaminen und Mineralien. Mit dabei sind Vitamin B und C, sowie Eisen und Kalium, welches gut für die Herzgesundheit und den Blutdruck ist.
  • Ausserdem enthalten auch sie Magnesium und die Aminosäure Tryptophan, die beide so wichtig für die Herstellung von Serotonin sind. Tryptophan spielt auch eine wichtige Rolle bei der Bildung von Melatonin – weshalb Datteln auch in arabischen Ländern auch bei Schlafstörungen gegessen werden.

Erdnussbutter

  • Erdnüsse enthalten viele ungesättigete Fettsäuren, die sich positiv auf das Herz-Kreislauf System auswirken. Ausserdem enthalten sie Linolsäure, die besonders wichtig für eine gesunde Haut ist.
  • Besonders Erwähnenswert ist der sehr hohe Anteil an L-Arginin in Erdnüssen. Unser Körper kann Arginin zwar selbst herstellen, allerdings nicht in ausreichenden Mengen. Vor allem in der Wachstumsphase ist eine Aufnahme von Arginin durch die Ernährung besonders wichtig. Aber auch bei Erwachsenen wird der Bedarf an L-Arginin oft nicht abgedeckt. Durch Stress (dazu zählt auch emotionaler Stress), bei Krankheiten oder nach Unfällen übersteigt der Bedarf an Arginin schnell die vom Körper selbst produzierte Menge. Die Aminosäure ist im Körper unter anderem beteiligt an der Regulierung der Gefäße, des Immunsystems und der Produktion des körpereigenen Insulins.
  • Auch in Erdnüssen sind große Mengen Tryptophan enthalten. So wird aus diesem Eis ein echtes „Happy Meal“

Veganes und zuckerfreies Erdnussbutter Eis

 

Fun Facts

Dass Erdnüsse keine Nüsse sind, sondern eigentlich Hülsenfrüchte, hat sich ja mittlerweile herumgesprochen. Daher auch ihr eben besprochener Anteil an Arginin, das typischerweise in Hülsenfrüchten vorkommt.
Aber wusstest du, dass auch Cashews keine Nüsse sind? Eigentlich sind Cashews die Samen der Frucht des Cashew Baumes. Die Cashewfrucht ist eine Steinfrucht wie z.B. die bei uns bekannten Pfirsiche oder Aprikosen. Mit dem einzigen Unterschied, dass Cashewfrüchte ihre Samen nicht innerhalb der Frucht tragen. Die Cashewsamen hängen vielmehr aussen unterhalb der Frucht.

Aber jetzt: Erdnussbutter Eis mit Chocolate Chips

Kommen wir zu dem Grund aus dem ihr hier seid: cremiges, köstliches Erdnussbutter Eis. Eines gleich vorneweg: um eine optimale Konsistenz zu erreichen, würde ich euch unbedingt eine Eismachschine ans Herz legen. Ich selbst habe seit kurzer Zeit die Emma von Springlane in Gebrauch und liebe sie abgöttisch. Natürlich ist so eine Eismaschine mit Kompressor eine kleine Investition und nimmt auch Platz ein, daher kannst du es zu Beginn auch erstmal mit einer kleineren Version ohne Kompressor probieren. Auswahl gibt es in Mengen, so zum Beispiel dieses Modell von WMF

Ohne Eismaschine geht es natürlich auch, du wirst aber nicht die gleiche Konsistenz und Cremigkeit erreichen. Ausserdem solltest du das Eis in den ersten zwei Stunden der Kühlung unbedingt alle 30 Minuten gut umrühren, um die Bildung von Eiskristallen zu vermindern.

veganes Erdnussbutter Eis

| Zuckerfrei | Erdnussbutter Eis mit Chocolate Chips

Anstelle von Chocolate Chips verwende ich Kakao Nibs mit Schokoladenüberzug, super lecker und extra gesund.
Drucken Pin Speichern & Einkaufszettel

Zutaten

  • 100 gr Cashews
  • 100 gr Datteln
  • 400 ml Cashew Milch
  • 150 gr Erdnussbutter
  • 1/2 TL Salz
  • 50 gr vegane Chocolate Chips zuckerfrei wenn möglich

Anleitungen

Am Vorabend oder mindestens 2 Stunden vorher:

  • Datteln in der Cashew Milch einweichen. Cashews in Wasser einweichen.

Zubereitung:

  • Die eingeweichten Cashews abspülen und zusammen mit den Datteln in der Milch ganz fein pürieren.
  • Erdnussbutter und Salz hinzu geben und nochmals fein vermixen.
  • Wenn du eine Eismaschine verwendest gib die Chocolate Chips erst gegen Ende der Kühlzeit hinzu.
  • Bevor du die Masse in die Eismaschine geben kannst, sollte sie auf ungefähr 6 Grad abgekühlt sein. Also ab in den Kühlschrank oder kurz in den Tiefkühler damit.
  • Wenn du besonders lockeres Eis haben möchtest, schlag die Masse 1-2 Minuten mit dem Handmixer auf, bevor du sie in die Eismaschine gibst.
  • Wenn du keine Eismaschine verwendest, gib die Masse in eine tiefkühlergeeignete Form und denk daran sie in den ersten 2 Stunden alle 30 Minuten umzurühren. Die Chocolate Chips kannst du dann gleich zu Beginn des Einfrierens hinzugeben.
Rezept ausprobiert?dann zeig´s mir auf Instagram und markier mich mit @happy.mood.food oder #happymoodfood!
Fragen zum Rezept? Schreib mir!

Veganes zuckerfreies Erdnussbutter Eis selber machen

Nur fünf Zutaten reichen für ein super leckeres, cremiges Eis. Wer möchte da noch Eis kaufen, das mit ellenlangen Zutatenlisten daher kommt, von denen man die Hälfte nicht mal aussprechen kann?

Lecker, einfach gemacht und gut für Dich! Da kannst du dir auch mal eine Kugel mehr schmecken lassen.

plenty of love,
S.

 

 

Du magst das Rezept ? Dann teil es mit #happy.mood.food oder @happy.mood.food
KOMMENTARE
Sieh alle Kommentare

Das klingt so super lecker, ich möchte es gern nachmachen aber ich habe eine Frage, im Rezept steht Erdnussbutter meinst du diese klassische gezuckerte oder meinst du reines erdnussmus ohne Zusätze?

Hallo Jessy,
Ich verwende reines Erdnussmus ohne Zusätze ! Ganz wichtig ?
Danke der Nachfrage, ich werde das im Rezept mal genauer ausdrücken.
Ich wünsche dir gutes Gelingen und guten Appetit !

[…] so ein Erdnussbutter-Fan bist wie ich, dann solltest du unbedingt auch mal einen Blick auf mein Erdnussbutter Eis mit Chocolate Chips werfen. Das wird mit Datteln anstelle von Zucker gesüßt und kommt mit nur 6 Zutaten aus. Und ist dabei […]

[…] Die leckeren Cookies passen perfekt zu meinem Erdnussbutter Eis mit Chocolate Chips. Das wird nicht nur ohne zugesetzten Zucker zubereitet, sondern kommt auch mit nur 6 Zutaten aus. […]

Habe dein Rezept gesehen und wollte es nun sofort ausprobieren. Gestern Abend habe ich alles eingeweiht, aber leider die Datteln in Wasser und die Cashews in die Milch :/ meinst du das ist doll schlimm? Liebe Grüße Janina

Schlimm ist es nicht, aber die Milch würde ich definitiv nicht mehr verwenden. Die Cashews einfach gut abspülen und die Datteln etwas auspressen. Dann neue Milch nehmen und weiter im Rezept 😉
Gutes gelingen!
Stephanie

Ich liebe Eis. Eis geht irgendwie immer. Da fällt mir ein, dass ich die Eismaschine schon ewig nicht benutzt habe. In letzter Zeit gab es irgendwie häufiger Beereneis. Aber Dein Rezept ist echt ein Anlass, das ganze doch mal wieder aus dem Keller zu holen. Wird demnächst ausprobiert!

LG, Andrea von
https://andyisstclean.blogspot.de

Liebe Andrea, das freut mich sehr ! Und deine Eismaschine bestimmt auch ?
Alles liebe
Stephanie

Danke! Du bist die beste!
Gestern habe ich mir eine Eismaschine gekauft, und wollte als erstes ein Erdnuss-Schoko-Eis machen, und tadaaaa: da kommt dein Rezept ♥
Aber: Mein Freund verträgt leider keine Cashews ?
Kann ich stattdessen nicht auch Erdnüsse einweichen? Und vielleicht Hafermilch?
Und welche Nüsse kann ich bei anderen Rezepten nehmen, wenn der Geschmack eher neutral sein soll?
Danke noch einmal für deinen wundervollen Blog und deine Hingabe! Du inspirierst mich jedes Mal aufs Neue ?
Ramona

Hallo liebe Ramona,
oh das freut mich aber sehr, dass das Rezept grade so passend kommt. Du kannst natürlich auch Erdnüsse verwenden, aber weiche sie lange genug ein und vor allem püriere sie gut, damit sie wirklich ganz fein sind. Das ist ja leider bei anderen Nusssorten als Cashews immer bissle schwierig. Hafermilch ist nicht fetthaltig genug, die würde ich nicht verwenden. Dann lieber Erdnussmilch selber machen.
Neutraler Geschmack bei Nüssen ausser Cashews ist schwierig, du könttest Macadamia versuchen. Die gehen natürlich ein wenig ins Geld…
Lass mich wissen, wie du zurecht kommst.
Liebe Grüße
Stephanie

Kommentieren